Vorsorgeberichte FA und Hebi

  • Ich komme gerade von der Hebamme und alles ist gut: Das Köpfchen sitzt im Becken und von mir aus kann es jetzt losgehen :D



    ...aber ich stelle mich vorsichtshalber auch gleich mal darauf ein, dass es auch locker noch nen Monat dauern kann
    #augen

  • Ich war auch zur Vorsorge heute; diesmal wieder bei meiner netten neuen FÄ.
    Es ist alles in bester Ordnung: CTG o.B., Muttermund fest verschlossen, Bauchbärchen wiegt ca. 2800g, ist nachwievor zeitgerecht entwickelt und dürfte ab Weihnachten zuhause zur Welt kommen #cool
    Naja, wir wollen ja bitte nichts überstürzen!


    Das einzige, was mich momentan nervt, ist ein fast permanentes Jucken (zumindest wenn ich zuhause bin), und zwar nicht nur am Bauch, was wohl durchaus sein kann und darf, sondern eigentlich irgendwie überall 8I :S... Leber(oder Gallen?)werte werden deswegen neben HepatitisB- und HB-Wert gleich mitbestimmt. Kennt oder hat(te) das sonst jemand?
    Ausserdem hat sie nochmal einen Abstrich wg. Chlamydien genommen, tat diesmal saumäßig weh (ich meine, in der ersten Schwangerschaft wäre das nur am Anfang gemacht worden #confused).
    Von Streptokokken hat sie gar nicht gesprochen. Wollte auch nicht fragen, weil meine Hebamme mich genauso aufgeklärt hat wie dich, passiflora ;).


    Die Spannung steigt! :P


    Alles Gute in die Runde!



    edit: Mir fällt grad noch was ein. Bei der Vorsorge vor zwei Wochen durch meine Hebamme stand der Fundus bei Rb -1, heute war er bei Rb -3. Ich merke aber eigentlich keine Änderung...Ich dachte, als Zweitgebärende spürt frau Senkwehen deutlicher - oder wie? Oder was war das?

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Sturmmöwe ()

  • Zitat

    Original von polsterbär

    ...aber ich stelle mich vorsichtshalber auch gleich mal darauf ein, dass es auch locker noch nen Monat dauern kann
    #augen


    ach quatsch, sie kommt bestimmt an heiligabend :D

  • ja, das jucken kann unter umständen von einem leberproblem kommen. aber auch ansonsten ist es wohl ziemlich verbreitet, daß in der schwangerschaft alles juckt.


    senkwehen hab cih auch nicht gespürt, aber der bauch hat sich definitiv gesenkt. der abstrich wegen der chlamydien ist bei mir nur am anfang genommen worden.

  • huhu! den juckreiz hatte ich am ende der schwangerschaft mit filius auch ganz extrem (im hochsommer), da hatte der hautarzt die blutwerte gecheckt, alles ok, immerhin. eine creme hatte nicht geholfen, nur kühlen - bin mit feuchten tüchern ins bett gegangen. war echt die hölle...
    die schwangerschaft mit der kleinen habe ich durch das jucken festgestellt, noch vor dem ersten test...*argh* zum glück hatte meine hebamme den tipp "probiers mal, entweder es hilft, oder nicht ;-)" okoubaka (d6). und siehe da, es hilft! sobald es wieder mal juckt, werfe ich ein paar globulis ein und eine halbe stunde später ist ruhe. toi, toi, toi... vielleicht hilft es ja bei dir auch?
    alles gute und lg,
    tortie

  • So, Hebamme ist gerade weg. Der nächste Termin ist der 5.1., mal sehen, ob wir den noch brauchen :)


    Mein Blutdruck war bei 90/75, ansonsten war alles bestens. Sie meinte, meine Gereiztheit wäre ein Zeichen dafür, daß mir irgendwas fehlt (jaha, Zeit für mich selber #augen) und ich soll mir das doch bitte nehmen. (sie hat auch meinen Mann extra drauf hingewiesen #freu)


    Wir haben uns diesmal ausführlich über die Zeit nach der Geburt unterhalten. Über Besuch und putzen und die unwiederbringliche Zeit zum Kuscheln #herzen


    ahch, ich bin richtig aufgeregt und sooooo gespannt auf das baby. aber Jim soll bitte noch bis Januar durchhalten, Geburtstag an Weihnachten ist doch einfach doof. außerdem ist der heizstrahler für den Wickeltisch noch nicht da :D

  • Ich hatte heute auch Hebammen-Vorsorge. Sie hat eine vaginale Untersuchung gemacht und festgestellt, dass der Muttermund schon 2 cm offen ist und der Gebärmutterhals nur noch ein Bisschen wulstig 8I. Kind liegt schon recht fest mit dem Kopf im Becken. Da ich eigentlich sehr gerne noch schwanger ins neue Jahr gehen möchte, hat sie mir viel Entspannung "verordnet" und mir Bryophyllum empfohlen. Ich fühle mich ja eigentlich noch nicht als ob das Kind morgen kommen wollte, aber so ein Bisschen ein mulmiges Gefühl hat das jetzt schon ausgelöst. Naja, andere laufen auch 4 Wochen lang mit offenem Muttermund rum, vielleicht geht es mir ja ähnlich.
    Die Urinprobe war heute auch völlig daneben. Das war alles drin incl. Zucker :S. Jetzt darf ich gaaaanz viel trinken und morgen nochmal auf ein Stäbchen pinkeln. Hoffentlich sieht das dann besser aus. So kurz vor Weihnachten kann ich solchen Kram wirklich nicht gebrauchen #sauer.


    @spider: Warum denkst du denn, dass dein Baby so bald schon kommen will, du hast doch eigentlich auch noch so 3 Wochen Zeit, oder?

  • Zitat

    Original von passiflora


    @spider: Warum denkst du denn, dass dein Baby so bald schon kommen will, du hast doch eigentlich auch noch so 3 Wochen Zeit, oder?


    ach, ich weiß nicht genau. vielleicht, weil ich bei meiner tochter so gar nicht damit gerechnet hatte und sie kam 12 Tage früher. Außerdem ist das söhnchen eher groß und seit samstag liegt er so tief...


    vielleicht ist es auch nur die horrorvorstellung, weil wir noch keinen namen haben #sauer


    mach dir wegend es zuckers keinen kopf, im zweifelsfall lebst du halt noch 2 wochen vollwertig ;) aber zucker im urin bedeutet ja nicht unbedingt schwangerschaftsdiabetes. ich hatte heute z.B. mit einem wert von 130 (140 ist erlaubt) auch Glukose im urin. sonst noch nie.

  • So, ich hab am Dienstag mittag nochmal einen Urintest gemacht, nachdem ich den ganzen Vormittag wie eine Irre getrunken habe. Und siehe da - alles in Ordnung. Ein paar Leukos, ein Bisschen Eiweiß, weiter nüscht #cool.

  • Juhuu, ich hab am Montag wieder Vorsorge bei meiner Hebi und freu mich drauf wie Hulle :)


    getan hat sich denk ich bei mir nix, die eine oder andere Wehe, wenig schmerzhaft, hat auch nicht in Richtung Mumu gezogen (werd nachher mal in der Wanne nachtasten *g*). Bauch sitzt noch weit oben. Fabian hat wohl nen guten Schuß gemacht, irgentwie wirds ganz schön eng im Bauch :)


    Aaaaber ab morgen "dürfte" Fabian kommen, da ich ja ins Geburtshaus will und das beruhigt mich ungemein, die Zeit bis jetzt hinter mir zu haben. Aber da Manuel grad krank ist, kneif ich uch nochn bißl zusammen *g*

    LG, Natalie mit großem Mops 03/06 und kleinem Mops (01/09)

  • Zitat

    Original von passiflora
    So, ich hab am Dienstag mittag nochmal einen Urintest gemacht, nachdem ich den ganzen Vormittag wie eine Irre getrunken habe. Und siehe da - alles in Ordnung. Ein paar Leukos, ein Bisschen Eiweiß, weiter nüscht #cool.


    prima :)

  • *ggg*


    Hab ich mir in meiner KiWu-Zeit so ein bißchen angeeignet, immermal nachm Mumu zu gucken, bessergesagt zu tasten :)... mometan, so zum Ende der Schwangerschaft isses allerdings wirklich etwas mühsam und dazu liegt der Mumu noch sehr weit hinten. Aber mit viel Verrenkung in der Badewanne funktioniert es meist :)


    Aber ich mach das nicht ständig, vielleicht so einmal pro Woche oder wenn ich das Gefühl hatte, daß sich was getan hat (weil ich Wehen hatte)

    LG, Natalie mit großem Mops 03/06 und kleinem Mops (01/09)

    Einmal editiert, zuletzt von moppel78 ()

  • @moppel und spinnchen: das gelingt mir aber auch, wenn ich mich arg anstrenge :D. habe es vor 2 wochen mal ausprobiert und fand ihn erstaunlich weich, aber noch geschlossen (haben ja auch noch 2 monate zeit). das war aber das erste mal in der schwangerschaft.


    bin mal gespannt, was die ärztin morgen sagt. wir haben morgen unseren 3. und letzten ultraschall in der schwangerschaft, bislang hatte ich in den vergangenen monaten auch keine vaginale untersuchung, weil ich ja viel bei der hebamme gewesen bin zu den vorsorgeterminen und wir beidseits keinerlei veranlassung dazu sahen. morgen ist dann mit gatte und filius die begegnung mit der kleinen maus angesagt, bin selbst auch schon ganz aufgeregt, weil es ja durch meinen freiwilligen verzicht auf viel schallen nun erst wenige bilder, sei es im print oder kopf, gibt!
    mal schauen!
    lg, tortie

  • hab früher ja auch meinen muttermund getastet, aber seit mitte der schwangerschaft komm ich da beim besten willen nicht mehr ran. letztes mal hat sogar die hebamme arge schwierigkeiten gehabt, den zu finden. der ist ganz am anfang schön weit nach hinten gerutscht und jetzt hat sich das köpfchen der kleinen schön davor gelegt. wenn man den finden will, muss man also erst mal an ihr vorbei ^^ aber köpfchen streicheln hat ja auch was, dann fängt sie ganz viel an zu strampeln ^^

  • Zitat

    Original von passiflora
    Puh, jetzt steht das Thema Streptokokken-Test auf dem Plan. Meine FA würde ihn natürlich gerne als IGEL machen, bei meiner Hebi würde das sogar die Kasse übernehmen. Laut FA ist es (wie immer) wirklich gefährlich, laut der Hebi sind es nur bestimmte Stämme, die gefährlich fürs Baby sind, die werden aber gar nicht wirklich bestimmt. Wenn ich den Abstrich machen ließe und er wäre positiv, wäre das wohl das Aus für meine HG-Pläne und auch eine "angenehme" KH-Geburt, weil man dann intravenös AB bekommt. Ach mensch, eigentlich tendiere ich dazu, keinen Test machen zu lassen. Bei meinem Sohn war da keine Rede von und Probleme gab es auch keine. Aber wenn dann doch was passiert, muss ich auch damit klar kommen. Ich glaube, ich gehe jetzt noch ein Bisschen googeln zu dem Thema (eigentlich sollte ich wohl arbeiten). Wie sind denn eure Gedanken zu dem Thema?


    Ich hatte einen positiven Test, habe AB unter der Geburt bekommen, Nr. 2 hat Augentropfen bekommen, ich musste 5 Tage in die Klinik. Denn laut KiA und FA passt HG und Steptokokken nicht zusammen und seiii so gefährlich.


    Ich habe mich dann später bei vielen Hebammen durchgefragt, die sagten alle, es sein kein Problem (sonst hätte ich wirklich kein 3. Kind bekommen)


    Jetzt bin ich bei ienem neuen FA, der sagte mir das die mehrzahl der Frauen das haben, deswegen gehört es nciht mehr zur bezahlten Vorsorge sondern ist IGEL und ich habe darauf verzichtet. Was bringt mir das?


    Klar kann es gefährlich werden und der SChiss hat mich dann auch ins Krankenhaus getrieben. Aber demnach müssten 70% der Frauen unter der Geburt AB bekommen, 5 Tage da bleiben ect pp und das macht ja auch keiner. #confused


    Gradwanderung, ich weiß. Aber ich bilde mir ein, das wenn was sein sollte, wir das feststellen könnten. Und auch, wir müssten in die Kinderklinik. Wenn ich überlege wie lange die im Krankenhaus rumgemährt haben, bis sie Nr. 1 nach einem kleinen Unfall in der Kinderklinik hatten und alle ganz hektisch getan haben #augen Es hat 1 1/2 Stunden gedauert:


    "Wir rufen einen Hubschrauber" nach 45 Minuten:


    Keiner verfügbar.


    "Ok wir nehmen den Krankenwagen"


    Man man...


    Nicht mal ein KiA ist dort anwesend, der wird immer nur zur U2 bestellt, 1x Woche. #flop


    Also relativiert sich mein schlechtes Gewissen schon wieder.

  • streptokokken war bei uns noch kein thema - oder ich habe es nicht präsent. werde mal nachhören.
    unsere vorsorge war heute morgen total unspektakulär - ich bekomme jetzt die "retour-kutsche " ;-)). das fräulein saß mit dem rücken zu uns, d.h. in BEL und keine chance auf ein portrait... #cool ansonsten alles ok, selbst die leicht zunehmende abzeichnung meiner adern an den beinen macht der ärztin keine sorgen. und ich bin heilfroh, wenn ich um die strümpfe/strumpfhosen drumherum komme, denn ich hasse schon normale strumpfhosen wie die pest, egal, aus welchem material... dafür werde ich brav meine beine am abend hochlegen...*g*
    wegen der BEL meinte meine fä, dass ich in 6 wochen ja dann eine äußere wende anvisieren könne, aber da habe ich abgewunken und meinte, ne, ist ja noch massig zeit bis dahin, filius hat sich ja auch erst ein paar tage vor der geburt gedreht, schon über et. und sie bestätigte, dass die kleine noch massig platz habe...
    lg, tortie

  • Heute war wieder Hebi-Vorsorge...


    Eigentlich gibts nicht allzuviel zu berichten. Es war alles top in Ordnung:


    CTG war einwandfrei, Fabian ist gut gewachsen, das hat Isabelle mir bestätigt, denn ich hatte in den letzten Tagen immermal das Gefühl, daß der Bauch nun ganz schön eng wird. Bauchumfang liegt bei 106cm, Gewicht bei 67,8, Blutdruck lag bei 130/70


    Urin war okay, Ph-Wert dank Milchsäuretäpfchen auch wieder.


    Untersucht hat sie mich nicht, sie freut sich halt immer, wenn ich ihr berichte, was mein Muttermund so treibt *lach*


    Ansonsten haben wir die Anmeldung fürs Geburtshaus fertig gemacht und für den Fall der Fälle mach ich am Freitag noch mit Miriam die Papiere fürs KH zurecht.


    Uaaah, nächste Vorsorge ist am 12.01.... ob das dann die letzte is?? :)

    LG, Natalie mit großem Mops 03/06 und kleinem Mops (01/09)

  • Gerade bekam ich einen Anruf von meiner FÄ.
    Die Leberwerte sind zum Glück in Ordnung :)! Was bin ich froh! Das Jucken ist auch nicht ärger geworden.
    Test auf Chlamydien war auch negativ.


    Dafür juckt´s mich seit Samstag nun auch noch phasenweise unten rum (Pilz?) #schäm - die Ärztin sagte jedoch, das wäre nicht gefährlich fürs Baby; wenn´s schlimmer würde, solle ich mir Vaginaltabletten und -salbe besorgen :S.


    Ich freue mich schon so auf die Geburt, wenn dann all diese Zipperlein hoffentlich auf einen Schlag verschwinden... #ja



    Ach ja, meinen Muttermund kann auch ich beim besten Willen nicht mehr erreichen.


    Hoffe, gleich noch meine Hebi zu erreichen, damit wir einen Termin für die nächste Vorsorge ausmachen können (Fr oder Mo) - vielleicht dann auch schon die letzte??!

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi