• Wollte schnell mal "Hallo" sagen und fragen wie es euch geht?
    Bin in der 36. woche schwanger und habe seit 1 Woche so richtig jedes erdenkliche Schwangerschaftsleiden :-((
    Was mich etwas belastet ist das geschätzte Gewicht meines Mäuschens das bei 3300g auf ca. 50cm länge liegen soll.........mmmpf!! und es kann noch 5 wochen feste wachsen. Wie groß bzw. schwer sind denn eure Bauchbewohner? Und weiß jemand wie zuverlässig diese Prognosen sind?


    Viele Grüsse Anna

  • Hallo Anna-Lotta,
    Willkommen erstmal und
    keine Panik, die Schätzungen sind ziemlich ungenau. Zum einen von Gerät zu Gerät verschieden (jeder Hersteller hat seine eigene Software). Ausserdem abhängig vom Untersucher, je nachdem, wo er die Messpunkte setzt, sind es bei einigen Millimeter Unterschied gleich 400 gr mehr oder weniger. Und gerade gegen Ende der Schwangerschaft, wenn das Köpfchen schon tief sitzt, ist es schwerer einstell- und messbar, also die ganze Messung ungenau. Auch die Körperlänge ist nur geschätzt aus der Knochenlänge des Oberschenkels, in ganzer Länge messen lässt sich so ein Krümelchen zusammengekauert nämlich garnicht.
    Insgesamt geht man jedenfalls von einer Fehlerquote von um die 20 % aus. Und vielleicht bist Du ja auch selbst groß, gr0ße Eltern haben nun einmal große Kinder. Meine Maus (ET 20.10.) ist auch inzwischen jedesmal im oberen Normbereich, geschätztes Geburtsgewicht ca 4 kg, habe ich aber auch gehabt (stolze 4010gr.) Muss man eben durch.


    Falls dein Kind jedoch wirklich plötzlich so einen Wachstumsschub gemacht hat, solltest Du Dich eventuell noch einmal auf Schwangerschaftsdiabetes testen lassen (oraler Glukosetoleranztest).


    Alles Gute Dir jedenfalls, LG Marie

  • Mhm, die Größe meines Kindes hat noch niemand geschätzt jetzt in der letzten Zeit. Hab aber auch nicht genau gefragt. Bin ja jetzt 37. Woche. Gestern meinte meine Hebi, es hätt eine apssende Größe für mich. Was das nun genau heißt, weiß ich nicht, aber da ich recht zierlich bin, ist es wohl auch nicht so ein großes Kind. Ich würde mir keine Sorgen machen und davon ausgehen, dass das Kind, wenn es schnell wächst, dann eben etwas eher hinauskommt. Ist es denn schon fest im Becken? Meins turnt noch munter rum...

  • Ja, muß wohl schon mit einem "Brummi" rechnen, war bei der Geburt selber einer und mein Freund auch. Sind auch heute beide über 180 cm bzw 190 cm groß..... nur hab ich halt so schiss.... das alles schiefläuft, alles reisst was reissen kann usw usw, jeder sagt es sind die Hormone..... aber obwohl ich Krankenschwester bin und mich etwas auskennen und alles etwas differenzieren können sollte....ich ticke kein bisschen mehr normal.
    Vielleicht hab ichs auch ein bisschen übertrieben mit Geburtsberichte lesen....da bleiben irgendwie eh nur die schlimmen im Gedächtnis....aber gehts euch auch manchmal so das einen die die nackte Angst überkommt, angesichts dessen was alles passieren kann??


    Kenne mich immer als recht taffen, nicht wehleidigen und nicht zimperlichen zeitgenossen....darum verunsichert mich diese Gefühlschaos sehr.


    Liebe Grüsse

  • Marie


    Danke....das von den fehlerquoten wusste ich nicht....gut, das es nur schätzungen sind. Den Verdacht mit Diabetes hatte ich auch schon, hab einige male ein Tagesprofil gemacht und das war immer unauffällig. Dir und deinem Mäuschen alles gute



    @ Marin


    meins turnt auch noch rum....also soweit ichs beurteilen kann...bleibt der kopf immer schön unten. Wackelt halt mitm hintern viel hin und her, und stemmt sich ganz allerliebst gegen die Rippen :-)). Schon beeindruckend was man da alles fühlen sehen und miterleben kann. Bin immer noch ganz oft geplättet, was sich da alles tut.


    Liebe Grüsse

  • Soweit ich weiß senkt sich eben der Kopf irgendwann ins Becken ein, mit den Senkwehen. Und bei Erstgebärenden passiert das meist ein bissel vor der Geburt, so dass man eigentlich damit rechnen kann, noch einige Tage Zeit zu haben, wenn das Kind sich noch nicht gesenkt hat. So weit meine Infos...


    Angst habe ich auch ab und an, ich glaube, das ist normal. Ich kriege mich dann auch recht gut wieder runter, aber manchmal überkommt es mich dann wieder. Ich habe eher Angst vor den Schmerzen und Angst davor, dass ich vom Geburtshaus verlegt werden muss. Auch fürchte ich manchmal, doch Schmerzmittel zu wollen, die dann so nicht zur Verfügung stehen...
    Im Großen und Ganzen denke ich aber, dass ich das schon schaffen werde. Als Frauen sind wir ja dafür ausgelegt Kinder zu bekommen und die haben dann meist auch eine Größe, die von uns geboren werden kann. Risse verheilen wieder und eine Geburt dauert nur eine begrenzte Zeit...