L-Namen-Wahn

  • Bekenne mich schuldig - hier auch ein L-Name. *g* Und wäre es ein Mädchen geworden, dann hätte sie ebenfalls einen L-Namen bekommen.
    Sind aber beide noch nicht in euren Beiträgen aufgelistet worden, das wundert mich. :P

  • Oh ja, die "J" Kinder wollte ich auch in den Raum werfen:
    Jaelle, Julien, Jaclin (Wurde von unrprünglich Jaqueline in Jaclin offiziell geändert), Janelle, Jimeon, Justus, Julia, Jason, Joel, .....


    Merlin's J hab ich auch untergemogelt....


    Aber das "M" häuft sich auch, oder sehe ich das falsch?
    Wir kennen Matheo, Melina, 3x Marie, Miriam, Mats, Manuel, Michael, Mia, Marc, Marcel, ....


    Und die Kinder aus dem Kindergarten kenne ich noch gar nicht mit Namen....


    Liebe Grüße, gaagii (auch mit M im RL)

    --------------------------------------------------
    Wenn ich mir einen Krankenwagen im Ballettröckchen tätowieren lasse, habe ich Tatütatatütütattoo! #blume
    --------------------------------------------------
    .png

  • ich habe mich gerade erst darüber gewundert, dass eigentlich fast alle Namen mit einem Buchstaben des Alphabets anfangen. Merkwürdig, oder? 8I


    edit: die Namen meiner Kinder zum Glück nicht, denn meine Kinder sollen auf jeden Fall ganz, ganz ungewöhnlich heißen, und deswegen beginnen ihre Namen mit Sonderzeichen. Das ist soo cool und ganz selten und das macht mich total einzigartig und wichtig! #cool

    Grüße von Flickan


    ...dem Postmann mach ich nicht mal mehr im Bademantel auf, seit ich weiß, dass er für alle spioniert, die wissen wollen, was mich in meinem Leben so verdammt zufrieden macht (Element of Crime)

    Einmal editiert, zuletzt von Flickan ()

  • Mich nerven L-Nahmen schon seit Jahren weil sie soooo gehäuft vorkommen drum hab ich mich auch bewusst dagegen entschieden.


    LG
    Andrea

    Andrea (*1975) mit B. (*21.12.2002), C. (*15.8.05), T. (*1.1.2010) und den beiden Sternchen für immer im Herzen

  • Zitat

    Original von gaagii
    Aber das "M" häuft sich auch, oder sehe ich das falsch?
    Wir kennen Matheo, Melina, 3x Marie, Miriam, Mats, Manuel, Michael, Mia, Marc, Marcel, ....


    Tja, da gehören meine Kinder wohl auch zu, allerdings sind ihre Namen nicht dabei. Sie fangen sogar beide mit MA an, sind zweisilbig, aber trotzdem sehr verschieden. Und es war echt Zufall. Der Krümel sollte erst einen Namen mit J bekommen, #schäm aber plötzlich stand dieser Name jeden Morgen in der Zeitung bei den Geburtsanzeigen, also haben wir uns für unseren anderen Favouriten entschieden. Leider mussten wir den Zweitnamen dann ändern, sonst hätten unsere Kinder komplett die gleichen Initialien gehabt.


    Ansonsten biete ich noch eine 10. Klasse mit 3x Alina, 2x Anna-Lena und 3x Anna - da war es wohl der A-Wahn bei wenig Auswahl. :P

  • das ist ja lustig.
    in der klasse meines kindes (25 kinder) sind alle buchstaben fast gleichmäßig verteilt, o.k. hochlagen A, L, N 3x und M 5x ... alle anderen buchstaben 1-2x ...


    lg

  • Die Titanic hatte doch letztes Jahr ein Titelbild mit den ganzen L-Namen, wenn ich mich recht erinnere :D


    Diese L-Wut war ein Grund für mich, L-Namen zum NoGo zu erklären- auch wenn ich sie meistens sehr schön finde.


    Aber die biblischen Namen sind doch auch sehr in.

  • Zitat

    Original von bleaty
    Die Titanic hatte doch letztes Jahr ein Titelbild mit den ganzen L-Namen, wenn ich mich recht erinnere :D edit: oder irgendein anderes Magazin, hab's gerade versucht zu finden und bin kläglich gescheitert :(


    Diese L-Wut war ein Grund für mich, L-Namen zum NoGo zu erklären- auch wenn ich sie meistens sehr schön finde.


    Aber die biblischen Namen sind doch auch sehr in.

  • Bei uns zuhause gibts keinen L-Namen und hab grad die Kiga Liste im Kopf überschlagen...da fällt mir auch keiner ein. Ein oder zwei J-Namen sind dabei. Im Freundeskreis gibts 2 Julians
    Hmmm, was sagt das jetzt über uns?

  • Zitat

    Original von HederaHelix
    Bei uns zuhause gibts keinen L-Namen und hab grad die Kiga Liste im Kopf überschlagen...da fällt mir auch keiner ein. Ein oder zwei J-Namen sind dabei. Im Freundeskreis gibts 2 Julians
    Hmmm, was sagt das jetzt über uns?


    Also ich an eurer Stelle würde mir dringend einen neuen Freundeskreis zulegen, ihr entsprecht so gar nicht dem allgemeinen Standard. Willst du das deinen Kindern antun? Nachher gelten sie noch als uncool und werden so zu Außenseitern... ;)

  • Bei uns sieht es so aus:
    1x N
    2x T (gleicher Name)
    1x J
    2x L (gleicher Name)
    1x I
    1x R
    _________________________________________________


    2x F
    1x P
    1x R
    1x Z
    3x E
    1x D
    1x C
    4x J
    1x S
    1x L
    2x M
    1x L
    1x K
    1x N
    1x A

    Liebe Grüße von junis



    "Bitte hör`nicht auf zu träumen, von einer besseren Welt!" Xavier Naidoo

  • Ich habe das letztes Jahr schonmal im Zusammenhang mit diesen Namens-Top100-Listen festgestellt und es war auch schonmal irgendwo online kommentiert.


    Wir haben uns aber trotzdem letztes Jahr für einen L-Namen entschieden, weil er einfach toll ist, es ist einer, den man noch nicht sooo oft hört.
    Bei unserem Nachnamen fallen allerdings auch sowieso schon wahnsinnig viele Mädchennamen weg, die ich sehr schön finde. Deshalb stört es mich nicht, beim L-Trend mitzumachen.

  • Das ist mir auch schon länger aufgefallen. Allerdings haben wir hier auch 1xJ und 1xL.
    Allerdings finde ich, dass M-Namen dem kaum noch nachstehen: Mia, Mathis, Moritz, Milo, Mila, Mina, Marie, ...
    Mich würde ja mal interessieren, ob sowas Zufall ist, oder ob man das irgendwie sozialpsychologisch (?) begründen kann.


    Viele Grüße,

  • Genau das Phänomen habe ich am Sonntag in einem Café erlebt....Lea (2x), Laura, Lara und Lukas waren mit Eltern bzw. Grosseltern Kuchen essen.....wobei eines davon unseres war #augen

  • Ich kenne eher das A-XYZ-A Phänomen, auf einer Feier hatten wir mal 4 (von 6) Mädchen mit so einem Namen hier, da bekommt man irgendwann 'nen Knoten in die Zunge.


    Alica, Alexandra, Annika, Amira, kommt Ihr mal in die Küche?
    (Es waren nicht genau diese Namen)

    "Über besorgte Bürger wusste er Bescheid. Wo auch immer se sich aufhielten: Sie sprachen immer die gleiche private Sprache in der "traditionelle Werte" und ähnliche Ausdrücke auf "jemanden lynchen" hinaus lief." Terry Pratchett: Die volle Wahrheit
    LG Bryn mit Svanhild (*01), Arfst (*02), Singefried (*09) und Isebrand (*12)

  • Biete hier auch die M-Fraktion:


    bei 10 Kindern in der Spielgruppe haben wir:


    Mia,Max,Milla,Malik und Mieke.


    5 von 10 findsch schon ordentlich. 8I

  • Mein Thema - L-Namen und dann hauptsaechlich "a" und "i" und vielleicht ein "e", und bitte keine 2 Konsonanten nebeneinandern, und wenn schon dann bitte weich.


    So viele Kindernamen sind so lieblich und suess und weichlich, mich nervt's und meine Kinder heissen gegen diesen (weltweiten?) Trend.

    Birth is not only about making babies. Birth is about making mothers - strong, competent, capable mothers who trust themselves and know their inner strength.