Unsere Prinzessin Lara

  • liebe nana,


    es tut mir soo leid für euch. das ist eine der schlimmsten erfahrungen die man machen kann und man wünscht es keinem.


    ich wünsche euch für die nächsten monate ganz viel sonnenschein und liebe menschen, die bei euch sind und für euch da sind.

  • Auch ich sitze hier und weine.
    Alles Gute für Euch alle und der kleinen Lara eine gute Reise.
    Sie wird trotzdem immer bei Euch sein.
    Ihr seid nicht zu trennen.
    Dieses Band ist für die Ewigkeit, auch wenn einer in einen anderen Raum gegangen ist.
    Alles Liebe
    Manu

  • ich weiß nicht was ich schreiben soll, doch irgendwie möchte ich einfach ausdrücken, wie unendlich leid es mir für euch tut.
    fühl dich ganz fest umarmt und gedrückt.

    Die meisten Edits wegen der Autokorrektur vom Smartphone #pfeif

  • Oh Gott, das tut mir so leid für euch! Ich hoffe so sehr, dass ihr viel Kraft habt und durch eure Umgebung viel Unterstützung findet. Aber man liest aus deinen Worten, dass du deinem Kind eine unendliche Liebe entegengebracht hast und wenn es nicht hat sein sollen, so hat sie doch wenigstens 9 ganze Monate in dir wachsen können und du hast ihr ein Zuhause, Wärme und alles Nötige gegeben. Sicher hat sie auch da schon mitbekommen, dass das Leben Freude bringt und dabei hat sie sich stehts sicher und gut aufgehoben gefühlt. Ich denke, für so ein kleines Menschlein ist die Zeit noch relativ, sie konnte die Trauer um ein kurzes Leben noch nicht kennen, davon blieb sie verschont. Die und Deiner Familie wünsche ich nochmal ganz viel Kraft!

  • ich finde immer noch keine worte... ;(


    es ist so unsagbar traurig... sein kind wieder aus seinen armen zu geben ist das schmerzhafteste was einer mama je passieren kann...
    ich wünsche dir das du ganz viel erinnerung an deine kleine Lara mitnehmen konntest... ihren duft, ihre weiche haut, ihre vollkommenheit... die grosse Liebe zu ihr...


    sie wird immer in deinen herzen sein....


    ich wünsche dir, wie auch allen anderen sternenmamas das wir alle irgendwann unsere sternenkinder wieder in die arme schliessen dürfen ... und ich bin mir sicher, irgendwann kommt der tag...


    einen stillen so unendlich traurigen gruss....

  • Danke für so viel Mitgefühl, so viele tröstende Worte, so viel an-uns-denken...


    Ich habe Angst vor morgen, Angst vor der Endgültigkeit. Obwohl ich weiß, dass es von Anfang an kein Zurück mehr gab. Angst, wie unser Sohn morgen reagiert.
    Er möchte, dass wir das Baby (für ihn wird es erstmal das Baby bleiben, wir wussten ja nicht, dass wir eine Tochter haben werden) mit dem Flugzeug aus dem Himmel zurückholen. Und da das nicht geht, möchte er ein anderes Baby...


    Ich bin so froh, meinen Mann und unseren Sohn um mich zu haben - die beiden geben mir so viel Kraft, so viel Liebe und auch Zuversicht. Mit meinem Mann kann ich über alles reden, wir nehmen uns so oft in den Arm und können miteinander weinen. Und auch auf den Rest der Familie können wir zählen, das ist so viel wert...


    Außerdem tut es gut, hier zu schreiben und so viele liebe Reaktionen von Leuten, die ich nicht einmal kenne, zu bekommen. Danke!

  • ich wünsche und sende dir für morgen ganz viel kraft.


    weinen ist vielleicht auch momentan das einzige mit reden, was einem ein bisschen helfen kann....

  • Ihr werdet den morgigen Tag brauchen.
    Es ist endgültig, dass stimmt.
    Aber er ist wichtig.
    Mo wollte auch immer mit einem Raumschiff Papa zurückholen.
    Die Kinder verpacken das oft besser als wir denken.
    Ich wünsch euch morgen einen sonnigen, schönen Tag.
    Ich bin in Gedanken bei euch.
    Schön, dass eure Familie so nah bei euch ist. :)