26 Kinder Fasching Hilfe!

  • Wenn dein Sohn sich freut, wuerd ich mir den Schuh anziehen, die Party ausrichten, alles einkaufen und dann das Geld von den anderen Eltern zurueckverlangen. Punkt. Bons aufheben. Wenn die Kommunikation mies ist, sollen sie wenigstens ihren Beitrag zahlen. Und bei der naechsten Elternversammlung mal ueber das Ausrichten von Geburtstagsfeiern in der Klasse allgemein sprechen.

  • Hallo,


    ich würde der Einfachheit halber bei Sabbau unterschreiben.
    Wobei ich finde, dass Du schon trennen musst zwischen der Lehrerin und den Eltern. Ich meine für die unkooperativität der anderen Eltern kann die Lehrerin nun wieder nichts. (Auch wenn Du sonst andere Probleme mit ihr hast, aber ich finde das ist eine ganz andere Baustelle).
    Und es ist definitiv nicht ihr Job, für Essen an einer Feier in Ihrer Klasse zu sorgen.
    Und den anderen Eltern hinterherzurennen auch nicht. Sie ist nicht verantwortlich für die Koordination der Speisen und Getränke.
    (konkrete "Forderungen" im Brief zu stellen ist natürlich auch nicht ok.)


    Ich kenne das von der Schule auch nicht so (also dass da an der Faschingsfeier, oder am Geburtstag der Kinder ganze Buffets aufgefahren werden.) Da bringt am Geburtstag jedes Kind das möchte eine Kleinigkeit für die anderen mit. Ich hatte am Geburtstag meiner Tochter z. B. einen Schokokuchen (1 Stk. pro Kind) mitgegeben.


    Wenn an der Faschingsfeier aber mehr Essen und Trinken erwünscht wäre/ist, wäre das meines Erachtens eine Aufgabe der Elternsprecher (also die Koordination wer was mitbringt.)


    Vielleicht solltet ihr beim nächsten Elternabend nochmal darüber sprechen, wie die Abwicklung solcher Veranstaltungen bei Euch geplant werden. Scheint ja kommunikativ ziemlich im argen zu liegen.


    Ansonsten kann ich schon verstehen, dass du angepisst bist! Und die Antworten der anderen Eltern finde ich auch #flop


    lg, karlchen

  • Hihi, ok ok du darfst auch ein wenig ballern... *lach*


    karlchen: das was ich dabei beobachten kann ist, dass die Lehrerin den groben Rahmen vorgibt. Sie kann nichts für unkooperative Eltern und Schusselchen, klaro. Es ist auch nicht ihr job. Aber es ist ihr job den groben Rahmen vorzugeben, sprich auf der Elternversammlung zu sagen, dass das Angelegenheiten der Elternvertreter sind und man sich an sie wenden soll, usw. Ich weiß noch nicht mal wer das genau bei uns ist, weil nach der Elternversammlung nie wieder ein Wort darüber verloren wurde und ich es mir in dem Moment nicht gemerkt habe bei der Masse an Menschen... #schäm


    Leute ich sag euch was, J. liegt geade im Bett und schläft, ich glaub er wird krank... 8I Schon wieder nach so kurzer Zeit... *kotz*

  • #schäm O,o, so habe ich das aber nicht gemeint. #schäm


    Ich drück ihm die Daumen dass er nicht krank wird und seine Party geniesen kann, wenn er sich das so wünscht.


    Ich denke trotzdem dass die Lehrerin sich das sehr einfach macht. Zu sagen, es soll gefeiert werden, die Eltern von den 4 Kindern die Geburtstag hatten sollen das ausrichten und nun kümmert euch mal. Und wenn sich die anderen Eltern so einfach rausreden können, dann ist da nichts geplant.


    Bei uns würden das die Lehrer mit dem Elternbeirat besprechen. Weihnachten z.B. wird von der Klassenkasse bezahlt und die Lehrer besorgen dass gegen Kassenbon.
    Bei anderen Festen wird ein Zettel ausgehangen wo sich jeder einschreiben kann, was er mitbringt. Und da kommen tolle Sachen zusammen und keiner muss zuviel zahlen. Und selbst wenn die Eltern der Meinung sind die Tüte Chips oder die Büchse Milch nicht zahlen zu können, dann schreiben sie sich eben nicht ein. Zum Glück denken nicht alle Eltern so.

  • Ich weiß nicht, wenn doch eh jeder was zum Geburtstag mitbringt, dann wäre es doch ok, wenn 4 Eltern was für Fasching mitbringen. Allerdings- und das wäre mein einziger Kritikpunkt- wenn man besondere Wünsche anbringt, dann sollte man das besser persönlich kommunizieren und nicht einfach als "Anspruch" in den Brief schreiben.


    Aber ehrlich gesagt finde ich es eh panne, wenn da so groß aufgefahren werden soll. Schließlich feiert man Fasching und da ist doch Essen nicht die Hauptsache, sondern eine (schöne) Nebensache....

  • Krebbel zum Geburtstag würde ich für jeden einen Muffin backen und wahrscheinlich ein vertretbares Saftpäckchen, je nachdem was so üblich ist, das hätte ich erfragt.


    Für eine Faschingsfete finde ich das zu na ja einfach, mal ganz von der Wunschliste abgesehen.


    Und wenn sich 4 Parteien wirklich alles teilen würden, mit einer kurzen Absprache vorher - und glaubt mir, ich bin ein recht netter Mensch und hätte alles auf Geheiß besorgt und mir das Geld wiedergeben lassen - wäre es sicher ein Klacks für jeden gewesen. Aber so ist irgendwie wieder mal alles schief gelaufen was so geht *g*


    Die Frage dabei ist ja was groß aufgefahren ist. Ich habe jetzt für jeden einen Minipfannkuchen und einen Mini!!donut gerechnet und ein Miniwienerwürstchen.


    Aber plus Getränke und einer Packung Salzknabberzeug muss das einfach reichen, da ja alles mal 26 schon ein Sümmchen für einen alleine ausmacht.


    Ich berichte wie es angekommen ist :D

  • Bremag ich stelle gerade fest das du viel netter bist als ich es wäre :)
    Ich hätte nur genau das mitgegeben was ich an einem Geburtstag mitgegen hätte 1 Teil pro Kind! Angesichts der Tatsache das Fasching ist wären es immerhin nett verzierte Muffins gewesen statt Mini Gummibärchentüte, aber sicher nicht mehr.
    Berichte mal wies war, bitte

    Ich bin nie gescheitert. Ich habe nur tausendmal gelernt, wie es nicht geht.

  • Guten Morgen!


    Hihi, also die Erzieherin, die alles entgegen genommen hat, meinte natürlich, dass das so nicht gemeint gewesen ist. Ich habe ihr dann erzählt wie die Organisation so lief und das ich nicht möchte, dass die Feier der Kinder leidet, nur weil die Erwachsenen die Orga nicht hinbekommen und ich J. gern den Wunsch nach seinen Lieblingsleckereien erfülle. Sie hat dann noch mehrmals gesagt was sie zu sagen hatte "es ist doch nicht J's Feier", "das wäre doch nicht nötig gewesen" "hier füge man noch diverse andere Höflichkeitsfloskeln ein" und auf meine Frage, was denn gewesen wäre, wenn ich nur 10 Trinkpäckchen wie die andere Mama gebracht hätte, wusste sie auch nix.


    Die ganze Schule ist heute verkleidet und alle feiern Fasching, ich finde es total richtig, auch wenn die Erzieherin mit ihrer übertriebenen Entrüstung und dem Erstaunen mir jetzt kein gutes GEfühl vermittelt hat, es geht um die Kinder und die sollen eine klasse Party haben, jawohl.


    Ach so, wir waren ja so oft krank und jedes Mal wenn etwas besonderes anstand, waren wir nicht dabei und ich habe dadurch auch nie irgendwas beigetragen, sprich jetzt hab ich aufgeholt :D


    J. gehts übrigens bescheiden er ist schon wieder total erkältet, morgen liegt er bestimmt flach *kotz*


    Danke an euch für die vielen Meinungen und Ratschläge!

  • Bremag, ganz ehrlich.....


    die würd ich beim nächsten Mal auflaufen lassen.


    Boah, wenn ich das lese, werd ich wütend.


    Warum können die nichtmal sagen: Oh, das ist a super udn wir werden dass das nächste Mal besser organisieren.


    Dich jetzt auch noch mit nem blöden Gefühl stehen zu lassen, ist das hinterallerletzte.


    Sowas habe ich selber nie erlebt udn meine beiden hatten verschieden Grundschullehrerinnen, die auch vom Wesen her absolut verschieden waren. Aber das hat keine gebracht, auch keine Erzieherin. Ich habe in den 1. 4 Jahren viel mit den Klassen gemacht udn es wurde niemals abgewertet udn wenn Eltern sich beschwert haben, das der BAsteltag (Ostern/ Weihnachten) mit nem Euro zu teuer ist, bekamen die echt Feuer.... Beim letzten MAl weigrten sich die Eltern das zu bezahlen udn da haben die Kinder es auf dem Basar verkauft, weil die echt sauer auf ihre Eltern waren.

  • Ich finds zu viel für 26 Kinder etwas besorgen. Wieviel hast Du denn gesamt ausgegeben, bestimmt 30 bis 40 Euro oder? Das kann doch keiner verlangen. Und auf die anderen Eltern wäre ich ziemlich stinkig. Ich beobachte das in unserer Klasse auch, es sind immer die Gleichen die sich engagieren. Irgendwann hat man selbst dann auch leider keine Lust mehr.

    LG, Costra


    "Jede Dummheit findet einen, der sie macht."

  • @Josiane: genau das habe ich beim nächsten Mal auch vor, bzw. passe vorher besser auf. Da gehts ja dann auch nicht mehr um den Geburtstag von J. *hihi* Es ist immer viel persönliche Geschichte und Umstände dabei, bei uns gibt es einfach keine großen Familienfeste oder dergleichen, darum stört es mich jetzt mit dem Geld nicht soooo sehr, da ich keine andere Belastung habe. Ich bin ja froh, dass J. sich keinen Baumkuchen für heute gewünscht hat, das wäre nämlich sein aller liebester Lieblingskuchen... *jammi*


    Das die Erzieherin so reagiert hat (und glaub mir die hat mich so mitleidig und abschätzig angeguckt, da musste ich aufpassen mit der nicht noch rumzudiskutieren) ist jetzt noch das Sahnehäubchen und na ja nicht verwunderlich, eine normale Reaktion hätte mich jetzt mehr gewundert. Und halt dich fest, wenn ich jetzt hingehen würde um das zu klären, also ihr sagen, dass ich ihre Reaktion nicht ok finde und das ein einfacher Satz, so wie du ihn geschrieben hast, gereicht hätte, dann würde sie alles auf mich abwälzen.


    Ich hab hier mehrere echt tolle Frauen als Unterstützung, eine davon ist Supervisorin, und sie schütteln über so viel Manipulation nur den Kopf.


    Mir ist es wichtig dort präsent zu sein, mitzumachen, die Erwachsenen zu unterstützen, für die Kinder zu sorgen, aber eben nicht so.


    Costra: 50 Euro sind es insgesamt geworden. Ich hätte ja auch den Kuchen backen können und es so günstig wie möglich halten können, dass es jetzt so "viel" gekostet hat, war ja meine Entscheidung. Durch 4 geteilt sähe die Summe natürlich anders aus. *träum*


    Löffelkraut: J. ist total stolz und hat heute morgen gesungen "ich hab die tollste Mama der Welt " das reicht mir völlig :D

  • Zitat

    Original von Bremag


    Löffelkraut: J. ist total stolz und hat heute morgen gesungen "ich hab die tollste Mama der Welt " das reicht mir völlig :D


    Och wie schöööööön...allein dafür hat sich der ganze Ärger gelohnt...und der Rest...brat Dir nen Ei drauf...und irgendwann...ja irgendwann wird alles wieder gut sein *Hoffnungrüberschieb*

  • Zitat

    Original von Bremag
    J. ist total stolz und hat heute morgen gesungen "ich hab die tollste Mama der Welt " das reicht mir völlig :D


    schön. das allein ist wichtig und zählt. über alles andere kann man echt nur den kopp schütteln.


    meinste von den anderen müttern kommt noch was? hat eigentlich noch wer was mitgegeben?

  • salido: mal schauen, wenn er Abitur macht dauerts nur geringfügig länger :P


    mumismama: ich hab der Erzieherin ja erzählt wie es lief. Als ich mit den Getränken noch mal hoch kam (ich hab übrigens Null kommen nix Kondition) hat sie mich doch allen ernstes gefragt ob das wirklich so war. :I Und da die Kommunikation in diesem Team eine ansteckende Krankheit ist, glaub ich nicht das da noch was kommt #augen


    Ja der kleine Mann ist super toll!