Frage zu Wohngeld!

  • Wir bekommen schon länger wohngeld und mussten grad wieder nen neuen Antrag stellen. hatten sonst immer so 260 €, das Gehalt meines Mannes und die Miete etc. habe sich gar nicht wirklich geändert usw.! Das Gehalt wurde wohl mit mehr berechnet und seit 1.1. gibt wohl ein neues Gesetz...!
    Nun bekamen wir den neuen Bescheid und bekommen mal eben so 120 € weniger! Find das schon echt viel. Besonders, weil auch noch der Unterhalt für eines der 2. Kinder meines Mannes ab diesen Monat 80 € mehr geworden ist! Nun weiß ich gar nicht, ob oder was ich da machen kann?
    Gibt da ne Möglichkeit noch was dazu zu beantragen? Es ist so schon nicht so super finanziell. Kinderzuschlag bekommen wir auch zusätzlich 250 €.


    Meint ihr, ich sollte einfach Widerspruch einlegen und es neu berechnen lassen,oder gibts da wohl keine Chance?
    Das mit dem unterhalt kam grad erst so raus...

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*

  • Ja, undbedingt Widerspruch und die neuen Zahlen gleich mitgeben. Also den erhöhten Unterhalt.
    Ihr müsstet genauso viel wie vorher ca. in der Tasche haben. Einfach 120EUR weniger, kann ich mir gar nicht vorstellen. Da hat sich wohl jemand verrechnet.

  • Ja dann werde ich das echt in Angriff nehmen. War auch echt nen richiger "Schlag ins Gesicht" ;( Dauert nur sicher wieder eeeeeewig bis dann mal was zurück kommt...

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*

  • Nicht vergessen, nach einem Jahr läuft der Antrag aus. Das heißt, wenn du innerhalb eines Jahres noch keinen Bescheid bekommen hast, unbedingt verlängern.


    Ist einer Freundin von mir so gegangen. Nach 2 mal Widerspruch einlegen bekam sie nach 14 Monaten endlich ihren Bescheid. Aber nur für die 12 Monate. Die letzten 2 Monate verfielen, weil sie den Folgeantrag nicht gestellt hatte. #flop

  • Mittlerweile wurde die Laufzeit wohl auch wieder geändert und geht nicht mehr ein jahr,sondern nur noch 6 Monate!


    Noch eine Frage...wie schreibe ich denn am Besten diesen Widerspruch? #schäm

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*

  • Hat vielleicht jemand einen Tip wie ich den Widerspruch schreibe? Ich gebe den ja dann normal beim Wohngeldamt unserer Gemeinde ab,ne?

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*

  • Du kannst einfach einen Brief mit dem Satz:


    "gegen den Bescheid nr.... vom.... lege ich Widerspruch ein" abgeben.


    Die Behörde muss alle Daten/Fakten sowieso nochmal durchprüfen, wenn ein Widerspruch eingelegt wird!

    der die das Blog


    Mausejules Weg zum Klugscheißer - 2. Semester:
    Allgemeine Betriebswirtschaftslehre: 2,7
    Wirtschaftmathematik: 1,3
    Allgemeines Verwaltungsrecht:
    Betriebliches Rechnungswesen:
    Betriebliches Marketing:

  • Oki, danke!
    Dachte ich muss da irgendwas beachten!!!

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*

  • Zitat

    Original von dini
    Mittlerweile wurde die Laufzeit wohl auch wieder geändert und geht nicht mehr ein jahr,sondern nur noch 6 Monate!


    Seit wann das? Davon habe ich bis jetzt weder was gehört noch gelesen. Hast du eine Quelle?

    Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden. (Kierkegaard)

  • Eine Quelle habe ich nicht, stand, so viel ich weiß in unserem Wohngeldbescheid! Kann ihn nur grad nicht finden.


    Habe nun den Widerspruch geschrieben und dann als Anlage den neuen Unterhaltsbogen und 2 Verdienstbescheinigungen von meinem Mann mit rein getan. Werd ich morgen dann dort abgeben...mal schauen,wann ich dann wieder was von Ihnen höre...

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*

  • Sooo,vorgestern abgeschickt,heut kam der brief,dass ich den kontoauszug abgeben soll und dann wirds neu berechnet!!! :)

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*

  • Hallo,


    Der Heizkostenzuschlag ist weggefallen.


    Wegen dem Bewilligungszeitraum:


    Erwartest du eine Änderung? Dann kann der BZR gekürzt werden. Bei uns zb alter des Kindes, Ende des Studiums, Wegfall von Einnahmen...

  • stimmt ja, hab ich vergessen, hatte schon bescheid gesagt,dass ab Juli eine Person mehr da sein wird, wahrscheinlich geht es darum!
    ich bin trotzdem gespannt, ob und wie viel es sich ändern wird, da wir ja den höheren Unterhalt haben halt!

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*