Netzabtrennung, Gitter oder Dachbox bei Kombi

  • Weiß jemand, was sicherer ist? So ein Netz oder ein Gitter, das man hinter den Kopfstützen montiert? oder sollte man lieber eine Dachbox nehmen? wir haben Platzmangel im Auto...

  • Wir haben einen Sharan und hinter der 2. Reihe ein Gitter (fest) eingebaut. Damit ich dann in den Kofferraum alles reinpfeffern kann ;). Z. B. seht da ja der Rolli und muss nicht extra noch festgezurrt werden.


    Für den Urlaub haben wir dann auch noch eine Dachbox. Aber die kommt danach so schnell wie möglich wieder runter, weil sie das Fahrverhalten verändert und den Verbrauch kolossal steigert.

  • zwischen Netz und Gitter würd ich das Gitter natürlich vorziehen ;) Haben wir auch fest eingebaut, man kann einfach problemlos hoch stapeln. Ich glaube, das Netz hätte ich schon ein paar Mal ramponiert beim Versuch, doch noch das Laufrad reinzuquetschen etwa.
    Dachbox haben wir bisher nicht, werden wir wohl demnächst für größere Fahrten zu 4. kaufen müssen, ist aber wohl tatsächlich anders zu fahren und frißt Sprit.

  • Nochmal ich. In unserem alten Auto, ein Opel Caraven, hatten wir nur ein Netz. Das war einfacher rauszunehmen, wenn es mal sein musste, aber insgesamt sympathischer ist mit schon das Gitter. Ist nur blöd, wenn man bei IKEA ist und große Sachen kaufen will und dann erst mal das Gitter irgendwo unterstellen fahren muss ;).

  • Wir haben im Kango ein Netz. Das ist aber total fest und dicht (kein nachträgliches einbauteil, das wie ein Fischenezt aussieht :)) und mit Spannern am Fahrzeugboden befestigt. Hat oben und unten eine Stange, die obere wird an den dafür vorgesehenen Haken eingehängt. Ich kann sie wahlweise hinter der ersten oder zweiten Sitzreihe einhängen. Schränkt den Durchblick nach hinten null ein.


    Würde ich immer wieder nehmen. Ein Gitter wäre mir zu doof, wenn ich es mal umsetzen müsste.

    LG
    Marion mit zwei Mädels 04/04 und 05/06

  • Wir haben einen Kombi mit werkseitig eingebautem Netz. Das Netz kann man ein- bzw. ausrollen. Sehr praktisch bei Transport von sperrigen Sachen (Einkauf beim Schweden z.B.). Zusätzlich haben wir für Urlaubsfahrten eine riesige Dachbox. Drei Wochen Campingurlaub mit zwei Kindern und Hund erfordern extrem viel Gepäck :D.


    Mit der Dachbox fahren wir nur moderat (obwohl sie wohl auch höhere Geschwindigkeiten tolerieren würde). Der Spritverbrauch ist dadurch nicht soo viel höher (und sicherer ist es auch, wenn man mit dem schweren Ding drauf nicht so schnell fährt).

    Liebe Grüße


    tannemarie


    mit Lieblingsmann ;) 1970, Tochter 1998, Sohn 2007 und Fellträger 2008