Bildungspaket - betrifft Wahrung der Ansprüche und Verhalten bei Problemen

  • Zitat

    5. Pflicht zur Rücklagenbildung: ALG II und Sozialgeld enthalten einen Anteil für Anschaffungen (Hausrat, Waschmaschine, Herd ...) iHv derzeit 52 Euro (Single). Wird das nicht für solche Fälle zurückgelegt, kann das einbehalten werden (§ 20 I 4 iVm § 24 II).


    [/quote]


    Wo steht das? Also bestimmt nicht im SGB II!
    -------------------------



    Das habe ich auch gesehen, das steht unter den neuen verschärften Regelungen.



    EDIT: Ich war auf einer Messe, wo es einen Extra Stand für das Bildungspaket gab. Dort habe ich mich nach der Fahrkarte für meinen Sohn an die freie Schule erkundigt. Die meinten dann zu mir, man soll alles beantragen. Man soll die Kosten aufführen die man zahlt und dann wird ausgerechnet was sowieso an Förderung schon übernommen wird. Der restliche Betrag wird dann erstattet. Sollte etwas nicht übernommen werden, dann wird es einem mitgeteilt. Also alles angeben und dann hoffen dass es genehmigt wird. :S (Und wenn nicht, dann wohl Widerspruch einreichen) :S

  • Also in der Änderung des SGBII steht:

    Zitat

    Pflicht zur Bildung von Rücklagen (Ansparungen) ALG II-Bezieher werden verpflichtet, Rücklagen für unregelmäßige Bedarfe zu bilden (§ 20 Abs. 1 S. 4 SGB II). Anmerkung: Bisher gab es diese Pflicht nicht (vgl. Bt-Dr 16/10960).


    Dort steht allerdings nicht, in welcher Höhe bzw. nichts von 52 Euro im Monat. #weissnicht

    "Erstens, ich wollte dich nicht wegschicken, sondern töten. Zweitens, weißt Du, wie man Kaffee kocht?" Simon, TWD


  • Sach ich doch, tu ich doch (taten wir auch schon vor der Aufstockung). Und: Wenn sich rausstellt, dass es öfter passiert, schaffe ich mir in der Tat wieder eine Monatskarte an, ja. 50% davon berappe ich jetzt eh schon allein für die Fahrt zum Schwimmkurs.


    Ansonsten, langsam. für mein Kinder wäre es super, zu reiten. Sie will, viele Fachkräfte bestätigten mir, dass es für sie gut wäre. Hippotherapie - dafür reicht es leider (bzw. zum Glück) nicht. Geht nicht. Klar. ginge aber auch ohne ALG II nicht, mit mittelmäßigem Einkommen. Ich finde es jammerschade und bekäme es gerne ersetzt. Ich kann abr auch nachvollziehen, dass nicht in jeder Größensumme finanziert wird. Musikunterricht, Reiten etc. - da kenne ich genügend Kinder normal verdienender Eltern, für die das leider nicht drin ist.
    Ich rede nicht davon, dass es alles toll ist. Oben ging es um einen Schulausflug. Nicht um Geige, Tanzen und reiten. Und an auszuleihende Inliner dachte ich nicht, sorry.
    Dann hat AE zu sein ja auf jeden Fall der Vorteil, dass man Aufstockerin ist, oder? Das füge ich dann mal auf meine Liste der Vorteile zu.

    Liebe Grüße,


    Ich, mit Tochter (2/06) und tochter (12/07).

    Einmal editiert, zuletzt von CaRoSo ()

  • Zitat

    Original von Kimba

    Zitat

    Original von Miamaria
    Weiß einer wieviel es für die Monatskarten gibt?


    Meinst du Monatskarten für den ÖPnV? Dafür gibt es hier für AlgII-Empfänger und andere Wenigverdiener den Frankfurt-Pass, mit dem man Rabatt auf die Karten bekommt. Ich glaube, innerhalb der Stadt zahle ich dann aber immer noch 40 Euro oder so. Lohnt sich nur, wenn ich einen Job in der Innenstadt hätte und die Bahn immer brauche.


    Ich meinte die Monatskarte des Schulkindes - hier mit Abo ca. 21-22 Euro im Monat.


    Zitat

    Schülerbeförderung:
    Insbesondere wer eine weiterführende Schule besucht, hat oft einen weiten Schulweg. Sind die Beförderungskosten erforderlich und werden sie nicht anderweitig übernommen, werden diese Ausgaben erstattet.

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • Zitat

    Original von Genmaicha

    Zitat

    5. Pflicht zur Rücklagenbildung: ALG II und Sozialgeld enthalten einen Anteil für Anschaffungen (Hausrat, Waschmaschine, Herd ...) iHv derzeit 52 Euro (Single). Wird das nicht für solche Fälle zurückgelegt, kann das einbehalten werden (§ 20 I 4 iVm § 24 II).


    Wo steht das? Also bestimmt nicht im SGB II!
    -------------------------



    Das habe ich auch gesehen, das steht unter den neuen verschärften Regelungen.



    [/quote]


    Die "verschärften Regelungen" habe ich zitiert. Das mit den 52 Öken und dem "einbehalten" hat sich irgendein Blogger aus den Fingern gesaugt und es haben alle bei dem abgeschrieben.
    Panikmache.

    Kinder: #male *08/07, #female + #male *01/09


    StGB §328, Absatz 2.3:
    Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer eine nukleare Explosion verursacht.

  • Zitat

    Original von josiane
    Es ist wichtig, das ihr diesen Monat noch den Antrag stellt, damit ihr eine NAchzahlung ab Januar erhalten.


    Vielen Dank erstmal für die Info!


    Mit der Nachzahlung habe ich aber ein Problem:
    Ich habe den Antrag letzte (oder vorletzte?) Woche gestellt und heute den Bescheid erhalten (Bewilligung von Leistungen für Bildung und Teilhabe - es geht um das Mittagessen in der Kita).
    Bewilligt aber ab 01.04.!!


    Kannst du oder jmd. anderes hier einen entsprechenden Erlass o.ä. nennen, der besagt, dass tatsächlich rückwirkend gezahlt werden muss?
    Ich hab nämlich nur das hier gefunden:
    Zitat: >>Im SGB II gilt der Antragsgrundsatz, der Anspruch beginnt ab der ersten formlosen Antragstellung (§ 9 SGB X i.V.m. § 37 Abs. 1 SGB II).<<
    #confused


    Ach so, die Leistung wird in Form von Gutscheinen gewährt, d.h., die Kita bekommt die Leistung direkt. Bekomme ich vielleicht trotzdem was nachgezahlt (oder halt eben die Kita, und ich krieg´s dann von da)?



    edit hoch 3: Sorry, hab andauernd was vergessen.

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

    3 Mal editiert, zuletzt von Sturmmöwe ()

  • Ich habe zwei separate Schreiben gemacht. Einmal den Fragebogen zum ausfüllen ab 1.4. und einmal ein formloses Schreiben, indem ich direkt die NAchzahlung für Jan.-März beantrage.
    Beantrage doch einfach noch schnell explizit die Nachzahlung bis März. Noch ist der Monat April nicht um.

  • Hab jetzt doch was gefunden:


    § 77 SGB II Abs. 8:
    Werden Leistungen für Bedarfe nach § 28 Absatz 2, 4 bis 7 für den Zeitraum vom 1. Januar bis zum 31. März 2011 bis zum 30. April 2011 beantragt, gilt dieser Antrag abweichend von § 37 Absatz 2 Satz 2 als zum 1. Januar 2011 gestellt.
    Habe natürlich direkt meinen Sachbearbeiter angerufen - ich soll jetzt einen Nachweis erbringen (in Form eines Kontoauszugs), dass ich gezahlt habe, dann überweisen sie direkt auf mein Konto. Ich habe doch bei Antragstellung die Betreuungsverträge vorgelegt, in denen steht, ab wann beide Kinder die Kita besuchen mit 45 Std.!
    Oh man, Behörden! Nerv!
    Nun ja, zumindest wird´s dann wohl was nachgeben...

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

  • In Berlin gibt es da zwei getennte Anträge, einen für die Zeit 1.1. bis 31.3. und einen ab 1.4.11 .
    Vielleicht schaust du nochmal bei deiner Gemeinde?

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

    Einmal editiert, zuletzt von Miamaria ()

  • Zitat

    Original von Miamaria
    Vielleicht schaust du nochmal bei deiner Gemeinde?


    Ich habe die Frau im Jobcenter bei der Antragsabgabe extra gefragt, sie antwortete bloß, dass sie nicht wüsste, ob und wenn ja, dann wie das überhaupt gewährt würde ab Januar... #sauer

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

  • Ich habe in das formlose Schreiben noch die Kontoauszüge der Kita und der Schule, wie der Verkehrsbetriebe gelegt. Mal sehen ob sie es akzeptieren.

  • was habt ihr denn in das formlose schreiben geschrieben?!
    ich hatte nur diesen fragebogen hingeschickt gehabt...würd das dann noch hinterher schicken, bin nur immer so unbegabt in sowas...!

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*

  • Ich habe jetzt einfach geschrieben:


    Hiermit beantrage ich die Bewilligung von Leistungen zur Bildung und Teilhabe für ein gemeinschaftliches Mittagessen für meine Söhne *Name* und *Name* in der Einrichtung *Name* im Zeitraum 01.01.2011 bis 31.03.2011.
    Die Betreuungsverträge liegen Ihnen bereits als Kopie vor.
    Diesem Schreiben füge ich als Zahlungsnachweis entsprechende Kontoauszüge bei.
    ...


    Sollte reichen.

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

  • oh super,dann schreibe ich das gleich heut auch noch...meint ihr des reicht dann,wenn ich das heut noch losschicke?!

    Liebe Grüße von Dini & ihrem Großen Murkel *Mai 2007* + dem kleinem Murkel *Juni 2009* & dem Minimurkel *Juli 2011*

  • Zitat

    Original von dini
    oh super,dann schreibe ich das gleich heut auch noch...meint ihr des reicht dann,wenn ich das heut noch losschicke?!


    Also, das muss dort bis 30.04. eingehen. Letzter Öffnungstag vorher ist ja heute - ich würd´s also lieber schnell noch heute abgeben.


    Ich habe nämlich keine Ahnung, ob der Poststempel reicht - ruf doch einfach mal an und mach dich schlau. :)

    Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt.
    Mahatma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Sturmmöwe ()

  • Sagt mal ist die Verlängerung auf Ende Juni, für die Nachzahlung von Jan.-März jetzt beschlossen? Dann ist es ja egal, ob die Briefe erst am 2.5. eingehen, oder?
    Ich habe durch meinen vielen Termine meinen Brief erst am Donnerstag rausschicken können. Und ich weiß nicht wie lange Einschreibenbriefe dauern. :S

  • Zitat

    Original von Genmaicha
    Sagt mal ist die Verlängerung auf Ende Juni, für die Nachzahlung von Jan.-März jetzt beschlossen? Dann ist es ja egal, ob die Briefe erst am 2.5. eingehen, oder?
    Ich habe durch meinen vielen Termine meinen Brief erst am Donnerstag rausschicken können. Und ich weiß nicht wie lange Einschreibenbriefe dauern. :S


    Ist verlängert worden :)


    http://www.rp-online.de/nieder…ppend-ein_aid_991006.html