• Zitat

    Original von Nussbaum
    Anja, dass kann ich so nicht betätigen, konventionelle Gurken gibt es doch überall zu Hauf....


    LG BEate


    hier auch. alles voll mit gurken!


    ich bin ja der paranoia gefolgt #schäm - bin leider sehr schnell aengstlich bei so was.
    ich habe also seit mehr als 2 wochen weder obst noch gemuese gegessen. fleisch wurde immer extra gut durchgegart und hygiene ist sowieso selbstverstaendlich.
    und was ist?
    seit heute morgen ist mir schlecht, hab bauchweh und ich hab (noch weder waessrig oder blutig) durchfall #flop
    ich bin dann in die notfallpraxis (da waren gefuehlte 10.000 leute) und der arzt meinte, so lange die symptome nicht schlimmer werden machen die gar nix. wenns schlimmer werden sollte, soll ich wieder kommen zum blut abnehmen.
    nun sitz ich also hier zu hause und schieb schon ein bisschen panik....
    der arzt meinte noch, dass sein schwiegersohn arzt in einem krankenhaus im sueden deutschlands ist, und das die HUS faelle, die sie dort haben, alle davon kommen, dass unwissender weise AB gegeben wurden.

  • Zitat

    Original von jascha69
    hm, in einem hier auch verlinkten Artikel (weil leider nicht mehr welcher) stand, dass es sich ja um eine Kreuzung zwei verschiedener Stämme oder so handelt, und gegen den einen Antibiotikagaben angezeigt seien. gerade um den schweren Verlauf zu mildern #weissnicht


    Echt? Ich kann mich an was anderes erinnern:

    Zitat

    diejenigen antibiotika, die noch wirkung zeigen, führen als reaktion bei den bakterien offensichtlich zu einem nochmals erhöhten ausstoß an toxinen


    http://autismuskritik.twoday.n…on-nachdenken-ueber-ehec/

  • @ Mia


    wenn ich das richtig sehe, bist Du in Deutschland bzw. aus dem Norden?


    Ich kann nur nochmal sagen, es gehen auch andere Infekte um. Ich hatte jetzt 1 geschlagene Woche damit zu tun, dass mir abwechselnd, übel, elend, müde, durchfall, kein durchfall bis hin zu ab donnerstag morgen mit wässrigem Durchfall (aber nur 2 mal) zu kämpfen hatte. Dazu Appetitlosigkeit und Abgeschlagenheit. Mein Sohn hatte die genau gleichen Sympthome, zwei Wochen oder drei Wochen vorher mein Mann. Tagelang ein auf und ab - ich war am Freitag beim Arzt und er sagte, solange kein Blut im Stuhl ist und man keine schweren Bauchkrämpfe hat, soll man ganz beruhigt sein. Und da bei uns mal wieder Magen-Darm im Umlauf war zähle ich eins und eins zusammen.


    Bestimmt hast Du nur einen lästigen Infekt. Mehr nicht! Auch die Apothekerin meinte, dass bei der Witterung Durchfallerkrankungen oft vorkommen. Im Winter sinds Erkältungen und Schniefnasen und im Sommer Durchfälle.


    Gute Besserung.


  • kann auch sein.
    Ich hab mir das ja auch nicht selbst ausgedacht, sondern nur wiedergegeben, was ich woanders gelesen hatte.

  • ähhh nochmal wegen dem Waschen von Gemüse.


    Irgendwo gab es hier mal eine Umfrage im Forum zum Thema Händewaschen. Wann sich die Leute wie die Händewaschen.


    Ich war baff - als ich gelesen habe, dass die Personen sich nach dem Stuhlgang wohl die Hände mit Seife waschen, aber nach dem Pipi nicht. Komisch - ich putze nämlich auch den Po ab, nachdem ich gepieselt habe. Nur mal als Beispiel - das soll jetzt keine Kritik an den Rabeneltern sein - aber schon alleine "unter uns" sind sehr große Unterschiede was Hygiene anbelangt. Auch hierzu gibt es Umfragen, wo einige gesagt haben, dass das Obst nur kurz abgerubbelt würde oder gar nicht gewaschen bzw. nur nachlässig gewaschen wird. Und das ist jetzt nur bei den Rabeneltern so.


    Und so gibt es mit SICHERHEIT ganz ganz viele Leute, die ihr Gemüse nicht richtig waschen und ihre Hände ebenfalls oder erstrecht nicht. Das Waschen von Gemüse und Obst das Verzehrt wird, ist nicht selbstverständlich. Leben wir doch in einem Industrieland, wo die Lebensmittel streng kontrolliert werden, wieso noch waschen? Wir sich manch einer denken.

  • Zitat

    Original von Nussbaum
    Anja, dass kann ich so nicht betätigen, konventionelle Gurken gibt es doch überall zu Hauf....


    LG BEate


    Wo gibt es denn welche? Bei Netto gibt es seit letzter Woche keine Gurken mehr und die zwei Geschäfte hier bei mir um die Ecke auch nicht. Die haben mir den Vogel gezeigt, dass ich jetzt Gurken kaufen will.
    Meinst du Lidl? Da würde ich dann nächste Woche mal schauen. Ich habe so einen Hiper auf Gurken.

  • bis rohes Gemüse und speziell Gurken ihr negatives Image loswerden, das kann noch ne ganze Weile dauern.
    Aber die Sache mitden spanischen Gurken ist ja wohl wirklich oberpeinlich #augen
    Da beteuert der Sprecher dieser Firma noch, daß bei Auslieferung kein Ehec drauf war, aber bei uns dann schon, und noch dazu ein völlig anderer Ehec-Keim, als der den wir suchten... echt oberpeinlich und nicht sehr glaubhaft, daß gaaanz zufällig, wo nach Ehec gefandet wird auch ganz zufällig einer draufsitzt. Nee, wi-der-lich!


    Oh man, meine Tochter und ich müssen z.Zt. ein Antibiotika nehmen; hoffentlich passiert die Tage da jetzt nix in Richtung Infektion :S Söhnchen hat heute Durchfall und hängt schlapp auf der Couch rum mit leicht Fieber. Aber ich vermute mal, daß er sich irgendein anderen Infekt zugezogen hat.


    @Mia: ich drück dir die Daumen, daß nix ist; aber woher sollte es kommen, wenn du so sehr aufgepasst hast?! Daß es von Mensch zu Mensch übertragbar ist glaube ich irgendwie nicht, denn sonst hätten es doch noch so sehr viel mehr Leute, besonders wenn man daran denkt, daß es auch milde Verläufe oder gar stille Träger gibt, die in der Statistik gar nicht erscheinen.

    "Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen."

    Francois IV, comte de La Rochefoucauld

    Einmal editiert, zuletzt von Janima ()

  • man glaubt es einfach alles nicht.


    Zitat

    In den Gär-Behältern der immer zahlreicher werdenden Biogasanlagen entstünden Bakterien, die es zuvor noch nie gegeben habe, sagte Bernd Schottdorf, Gründer des mit 1500 Mitarbeitern größten privaten europäischen Medizinlabors Schottdorf MVZ in Augsburg, der "Welt am Sonntag". Die Bakterien kreuzen sich Schottdorf zufolge in den Anlagen und verschmelzen miteinander. "Was da genau passiert, ist weitgehend unerforscht." Diese noch nie da gewesene Mischung aus Krankheitserregern werde dann als Düngemittel auf die Äcker gebracht.


    quelle: http://www.n-tv.de/panorama/St…lagen-article3500371.html


    in den nachrichten sagten sie, dass in den biogasanlagen auch schlachtabfabfälle verbrannt werden. hier hab ich was dazu gefunden.


    http://www.umweltjournal.de/KA…en/kat33energiewirt_1.php

    liebe grüsse, christiane :)


    "Ich setzte meinen Fuß in die Luft - und sie trug." (Hilde Domin)

  • örks, wo ist der Kotzsmiley...


    da bleibt einem echt fast nur noch der Eigenanbau... langsam reicht es doch?? Wer weiß, was jetzt noch so alles an`s Tageslicht kommt!?! Das Vertrauen geht immer mehr Richtung Null.

    "Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen."

    Francois IV, comte de La Rochefoucauld


  • ich glaube vor allem nicht, dass die Leute so gründlich Hände waschen und auf Küchenhygiene achten, wie es nötig wäre. Sprich: Hände 30 Sekunden gründlich mit Seife waschen, am besten desinfizieren, Gemüse gründlich abspülen und abrubbeln, mit Einmalpapier abtrocknen, auf saubere Oberfläche legen, Hände nochmals gründlich waschen, dann erst Gemüse schälen/schneiden.
    Mal abgesehen davon, dass man das Gemüse im Laden anfasst, auf das Förderband/die Theke legt, zu Hause vor dem waschen auf den Küchentisch oder sonstwohin legt. Da hat so ein Erreger jede Menge Möglichkeiten, sich zu verbreiten.


    Und noch was: wieso wischst du dir nach dem pinkeln den Po ab???

  • Zitat

    Original von jascha69
    hm, in einem hier auch verlinkten Artikel (weil leider nicht mehr welcher) stand, dass es sich ja um eine Kreuzung zwei verschiedener Stämme oder so handelt, und gegen den einen Antibiotikagaben angezeigt seien. gerade um den schweren Verlauf zu mildern #weissnicht


    Soweit ich weiß, handelt es sich bei dem aktuellen EHEC-Erreger um einen, der sich mit einem extrem gefährliches Bakterium aus Zentralafrika, das blutige Darmentzündungen verursacht, gepaart hat. Und man überlegte in diesem Zusammenhang nur, ob die aus Afrika stammenden Bakterien eventuell mit Antibiotika behandelt werden können. Das Problem das der andere Stamm des EHEC-Erregers mit Toxin-Ausschüttung auf das AB reagiert, bleibt bestehen.

    Es ist Liebe, die Gestalt angenommen hat. Glück, das den Atem nimmt. Zärtlichkeit, für die es keine Worte gibt. Eine kleine Hand, die zurückführt in eine Welt, die man vergessen hat.

  • Heute Abend soll im Fernsehen eine Pressekonferenz stattfinden. Habe es so verstanden, daß die in den Sprossen die Quelle gefunden haben.


    Was meinst Ihr?

    Liebe Grüße
    vom Lanzelot


    Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist,
    wie sie ist,
    es wär nur Deine Schuld,
    wenn sie so bleibt.
    (Die Ärzte)

    Einmal editiert, zuletzt von Lanzelot ()

  • Mhm, naja.... Kinder mögen die nicht so, weil etwas scharf... ist schon ein "Frauenfutter".


    Und wenn man sie nicht ordnungsgemäß pflegt, dann gammeln die schon gerne mal vor sich hin und sind ein guter Nährboden für Keime.

    I feel like procrastinating... but I think I'll wait.

    Einmal editiert, zuletzt von moose ()

  • dasselbe wie moose dachte ich auch. frauenfutter und nicht ordnungsgemäß behandelt, bzw zu lang gelagert echte keimschleudern. es würde mich aber schon interessieren wie ein darmkeim darauf kommen kann...

    Ich bin nie gescheitert. Ich habe nur tausendmal gelernt, wie es nicht geht.

  • Zitat

    Original von Lanzelot
    Heute Abend soll im Fernsehen eine Pressekonferenz stattfinden. Habe es so verstanden, daß die in den Sprossen die Quelle gefunden haben.


    Was meinst Ihr?


    Wo und wann?

  • ich wohne in flensburg & danke fuer die genesungswuensche :)
    durchfall hat sich bis jetzt wieder verfluechtigt, aber bauchweh hab ich immer noch. wird wahrscheinlich nix schlimmes sein.
    ich hab gerade im tv gelesen, dass 1996 12.000 japaner durch sprossen an ehec erkrankt sein sollen.
    ich haette nie auf sprossen getippt....wahrscheinlich weil ich sie selbst nicht mag.
    wenn sie nun wirklich der ausloeser sind, bleibt aber die frage, wie sie denn verseucht wurden??

  • Da kamen sie wohl her (ohne Gewähr)


    Verwunderlich dass man jetzt erst darauf kommt. Wo Sprossen wohl schon mal für eine solche Epidemie verantwortlich waren.
    Naja mal schauen ob es stimmt.


    Edit:
    Seltsam

  • Klingt schlüssig.
    Ein Glück, dass ich das Zeug eher meide, wobei man sie beim Asiaten ja gerne mal in der Reispfanne hat...


    LG

  • dass Kinder die nicht mögen sollen, widerlegt meine Große (7), die liebt Sprossen, aber die mache ich immer selbst, weil mir die aus dem Laden schon immer nicht geheuer waren. Na hoffentlich ist das jetzt das Ende der Fahnenstange und alle beruhigen sich wieder...


    katja