Frage Topfanfänge

  • Meine Tochter laeuft nun ab und an mal nackig im Haus, und mehr um mir das Putzen zu ersparen, habe ich sie gebeten, doch das toepfchen zu benutzen, wenn sie mal Pipi machen muss. Sie setzt sich dann mal auf Aufforderung fuer zwei Sekunden rauf, steht wieder auf - und pinkelt eine Minute spaeter auf das Sofa oder das Laminat...
    Ist das normal bei Toepfchenstartern? Bedeutet das, sie kann es noch nciht kontrollieren, oder im Gegenteil? Ich will ihr nun auch keinen Druck machen.
    Ueber Hinweise von euch freue ich mich!

  • Pea, wie definierst Du Töpfchenstarter? Für mich heißt das nämlich, daß es vom Kind ausgeht, daß es sich dafür interessiert und dann auch was ins Töpfchen reingeht und nicht Mama sagt, mach mal ins Töpfchen udn Kind weiß gar nicht, was es da soll. Das kommt aus Deinem Post nicht raus, wie das bei Euch ist.
    Bei uns war es immer so, daß die Kinder sich dafür interessiert haben und wußten, auf dem Klo macht man sein Geschäft und das Töpfchen ist das Kinderklo. Meine beiden Großen waren mit 2 Jahren und 3 Monaten plötzlich von einem auf den anderen Tag sauber und trocken, Tag und Nacht. Meine 3. und 4. brauchten eine kleine Anlaufphase -die 3. war 18 Monate alt, als sie die Windel verweigerte (machte aber ihr großes Geschäft ab 10 Monate zuverlässig ins Töpfchen, das sie selber anschleppte) und 3 Wochen später mit 19 Monaten gab es keine Pipi-Unfälle mehr. Die Jüngste ist seit 5 Wochen tags und seit dem WE auch nachts sauber und trocken. Auch sie auf eigenen Wunsch. Sie hat immer wieder aufs Töpfchen gezeigt undgesagt "Auch pieden!" (=uch pieseln) Da gab es auch die ersten 3 Wochen immer wieder Pipi-Unfälle, wenn sie beim Spielen nicht dran dachte, aufs Töpfchen zu gehen. Zu Hause lasse ich sie immernoch unten ohne flitzen, denn dann braucht sie keine Hilfe und kann selbständig auf ihr "Loo".

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen". (von unbekannt, aber ich find's extrem zutreffend)

  • Bei uns ist es so, dass ich ihr vor einigen Monaten sowohl Toepfchen als auch Toilettensitz vorgestellt habe. Ich frage sie alle paar Tage mal, ob sie auf das Toepfchen oder das Klo gehen moechte, das wollte sie bisher nie (bis auf zweimal MIT Hose).
    Ich habe ihr zwei Buecher zum Thema geschenkt, die sie sich auch gerne vorlesen laesst.
    Neulich hat sie sich halt zum ersten Mal auf meine Frage hin nackig auf das Toepfchen gesetzt, wie oben geschrieben. Von alleine setzt sie sich nur ganz selten mal drauf, und dann halt komplett angezogen. ;)


    Edit: Und rein ging halt bisher auch nix. Wie auch, nach zwei Sekunden :)

  • Klingt so, als hätte Dein Kind noch kein Interesse daran.

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen". (von unbekannt, aber ich find's extrem zutreffend)

  • Hallo Pea, es liest sich so, als ob Dein Kind noch kein Interesse hätte. Ich würde das Thema einige Wochen ruhen lassen, wickeln damit sie sich nicht unter Druck gesetzt fühlt und evtl. nochmal später anbieten. Oder aber besser auf Signale achten, die von Deiner Tochter selbst ausgehen.


    Das mit dem nackig ausziehen habe ich auch gemacht, das ging gut, meiner war aber schon 2 Jahre alt und wir haben sowieso Topffit ab dem 4. LM gemacht. Phasenweise war es mal eher ein "windelfrei" statt saubersein, dann wieder saubersein, so im Nachhinein betrachtet.

    Viele Grüße von Cogi

    Einmal editiert, zuletzt von Cogi ()

  • Laß einfach das Töpfchen stehen und die Kleine viel nackig rumlaufen.
    Sag ihr öfter sie soll auf das Töpfchen gehen - am Besten zu festen Zeiten wenn sie wahrscheinlich sowieso muß- morgens oder nach dem Mittagsschlaf und auch zwischendurch.
    Und leg ihr ein paar ( neue) Büchlein dazu sodaß es gemütlich ist auf dem Topf zu sitzen.
    Bei uns war es so ähnlich wie bei euch und ich habe viele! Pfützchen aufgewischt.
    Ich hab sie daheim fast nur nackig laufen lassen denn dann hatte sie wohl mehr Gespühr dafür daß sie muß.
    Aber es wurde besser und mit 20 Monaten hat sie daheim keine Windel mehr getragen und seit ihrem 2. Geburtstag hat sie auch draußen keine mehr. Und fast zeitgleich auch nachts nicht.
    Das wird schon. ;)

    Ich schreibe immer vom Handy, darum leider nur meistens kurz und knapp. :)

  • zum thema 'nackig rumlaufen lassen':


    wie macht ihr das in einer wohnung mit teppich? ich stell mir das nicht so toll vor, wenn die zwerge auf den teppich pullern...
    meine maus laeuft draussen jetzt auch oft windelfrei rum, aber in der wohnung hab ich mir es bisher nicht getraut...

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Kinder muessen nicht nackig rumlaufen. Deine Tochter merkt, wenn sie muss, und sie weiss wo das Klo ist.


    Zum Sitzen ermutigen faellt mir ein:


    1) Nimm deine Tochter jedes Mal mit aufs klo, wenn du gehst, dann sitzt ihr beide, du kannst ihr was vorlesen, ein Lied singen. Stell vielleicht auch einen Wecker auf 20/30sec und bitte sie so lange auszuhalten. Egal ob nackig oder mit oder ohne Hose.


    2) Du koenntest mal einen Tag lang mit ihr alle 20-30min aufs Klo gehen, 20sec hinsetzen, irgendwann wird es dann schon Erfolg haben, und darauf kann man aufbaun.

    Birth is not only about making babies. Birth is about making mothers - strong, competent, capable mothers who trust themselves and know their inner strength.

  • Zitat

    Kinder muessen nicht nackig rumlaufen. Deine Tochter merkt, wenn sie muss, und sie weiss wo das Klo ist.


    hmm, also meine tochter hat schon sehr verwundert geschaut, als sie ploetzlich 'ins freie' gepullert hat. ich hatte zumindest den eindruck, dass ihre aufmerksamkeit darauf gelenkt wurde (was beim spielen mit windel noch nicht der fall ist). meine vermutung: mausi merkt es noch nicht selbst zuverlaessig und dass nackig rumlaufen schult ein wenig das gespuer dafuer... ausserdem ist es grad sommer und ihr kleiner po wird sich ueber frischluft freuen :)

    Yeza


    My life falling apart

    Over and Done!

  • Zitat

    Original von Yeza

    Zitat

    Kinder muessen nicht nackig rumlaufen. Deine Tochter merkt, wenn sie muss, und sie weiss wo das Klo ist.


    hmm, also meine tochter hat schon sehr verwundert geschaut, als sie ploetzlich 'ins freie' gepullert hat. ich hatte zumindest den eindruck, dass ihre aufmerksamkeit darauf gelenkt wurde (was beim spielen mit windel noch nicht der fall ist). meine vermutung: mausi merkt es noch nicht selbst zuverlaessig und dass nackig rumlaufen schult ein wenig das gespuer dafuer... ausserdem ist es grad sommer und ihr kleiner po wird sich ueber frischluft freuen :)


    Hm. Hilfreich kann es schon sein, aber es ist eben kein muss, wenn du Teppich hast, wuerde ich es eben im Haus vermeiden.

    Birth is not only about making babies. Birth is about making mothers - strong, competent, capable mothers who trust themselves and know their inner strength.

  • Zitat

    Original von Yeza
    hmm, also meine tochter hat schon sehr verwundert geschaut, als sie ploetzlich 'ins freie' gepullert hat. ich hatte zumindest den eindruck, dass ihre aufmerksamkeit darauf gelenkt wurde (was beim spielen mit windel noch nicht der fall ist). meine vermutung: mausi merkt es noch nicht selbst zuverlaessig und dass nackig rumlaufen schult ein wenig das gespuer dafuer..


    Als meine Kleine das erste Mal ohne Windel auf den Boden gepullert hatte, hat sie sich sogar ein wenig erschrocken ;) Ich weiß also, was Du meinst: die Aufmerksamkeit wird durch das nackig-sein mehr aufs Pipi-machen gelenkt; in der Windel geht das mehr unter. Vielleicht sind Kinder da unterschiedlich, aber bei uns hat das Nackig-rumlaufen geholfen, dass die Kleine ein Gespür entwickelt. An Deiner Stelle würde ich sie einfach so viel wie möglich draussen nackig lassen. Bei uns ging das "Gespür entwickeln" recht flott, so dass sie sich dann auch mit Windel zum Pipi gemeldet hat.
    Und eben, wie Glockenbaum schon geschrieben hat, immer wieder Klo anbieten.

    und HIER und HIER treffen sich die Münchner Raben #top



    I`ve failed over and over and over again in my life....and that is why I succeed
    Michael Jordan

  • Meine Tochter sitzt leider ncith laenger als 2 Sekunden auf dem Topf. Egal, wie sehr ich daneben sitze.


    Zur Teppichfrage: Ich habe zum Glueck Laminat. Und falls etwas auf dem Laeufer landet, kommt der Lappen zum Einsatz. So entspannt waere ich aber nicht bei einem teuren Teppich. ;)