8 Monate und Gewichtsstillstand

  • hoffe ich wiederhole nichts: brei hat wesentlich weniger kalorien als MuMi. wenn es dir wirklich nur um die kalorienzufuhr geht, würde ich vermehrt stillen.
    einen säugling/kind zum essen zwingen, obwohl es auch medizinisch keine indikation zur sorge gibt, halte ich für schlimm...
    ich hab mal das buch von gonzales gelesen "mein kind will nicht essen". seitdem und dank des forums hier und der mamas in unserer AFS stillgruppe biete ich immer an und wenn der junge herr hunger hat isst er unmengen oder auch nicht. gestillt wird mal 6 mal in 24 std mal 12 mal in 24 std
    ich wünsche dir etwas mehr gelassenheit und ein toll sich entwickelndes baby


    EDIT sagt: unser 10 monate alter wonneproppen wiegt seit ca 10 wochen 11 kilo, mal 100g mehr mal 100g weniger ;)


  • hast du schon mal im sitzen gestillt? also so hoppereiter mäßig... da sieht sie mehr und es klappt trotzdem gut mit dem trinken (bei uns ;) )

  • Du sagst, du willst Brei geben, weil du das besser kontrollieren kannst - trotzdem wird sie doch nicht mehr essen, als sie braucht. #confused Und weiter reinstopfen wirst du das Essen ja wohl kaum wollen.
    Grade in dem Alter sind längere Stillstände bei der Zunahme nichts Ungewöhnliches. Am Anfang nehmen die Kinder ja sehr schnell sehr viel zu, später, wenn sie mobiler werden, zehren sie von diesen Vorräten. Ich würde mir da keine allzu großen Gedanken machen, solange sie nicht abnimmt. :)

    Das Sams (05/2005) + Don Blech (01/2008 )



    mit dabei seit 6.9.2004