Tragehilfe gesucht- MySol oder Fräulein Hübsch Mei Tai???

  • Hallo Raben!
    Da mein kleiner Zwerg (mittlerweile 11 Monate) sehr viel auf dem Rücken getragen wird und es mit herumstrampeln immer wieder schafft, die Arme oben raus und dadurch die OBerkante vom Tuch so weit nach unten zu kriegen,dass er sich weeeeiiiiit nach hinten lehnen kann (für mich nicht so angenehm) bin ich auf der Suche nach einer Tragehilfe.
    Wir haben zu Hause für meinen Mann den Hiker von Suses kinder, der mir persönlich zu viele Schnallen und Kletter hat, aber angenehm zu tragen und schnell anzulegen ist.
    Nun bin ich auf der Suche nach einer Tragehilfe, die angenehm ist und auch noch länger passt (Zwerg hat jetzt Kleidergröße 80 bis 86 je nach Schnitt) und habe an Mysol oder Fräulein Hübsch Mei Tai gedacht- hat da jemand Erfahrung damit, wie lange kann man diese verwenden?
    Habe Ergo und Manduca probiert, beim Ergo fand ich die Kopfstütze unpraktisch, weil das schaffte ich nicht, die selbst beim Rückentragen zu fixieren und die Manduca fand ich unbequem.


    Hoffe auf eure Hilfe!

  • Hi,


    ich persönlich finde die beiden Tragehilfen recht unterschiedlich und es passt bei weitem nicht jedem Tragendem und nicht jedem Baby, daher finde ich es für eine Entscheidungsfindung unerlässlich sie wirklich zu probieren.
    Gibt es bei dir in der Nähe eine Trageberaterin? Die sollte beides da haben ...


    Beim Fräulein Hübsch brauchst du den Toddler, der ist dann auch wirklich groß genug und sollte lange passen ...


    Den MySol hatte ich mal mit 14 Monate altem Kleinkind an und fand ihn sehr bequem. Aber das ist sooooo subjektiv, dass ich wie gesagt fürs Testen bin.


    LG

  • hi weißt du noch ob der mysol in der Rückenlänge und beim Steg verstellbar ist? Hat er Schnallen?
    Und konntest du die Kopfstütze selbst raufgeben, als du dein baby mitsamt mysol am rücken hattest?
    lg

  • MySol hat keine Schnallen nur Bänder zum Knoten, Rückenlänge ist leider nicht verstellbar du kannst aber durch die Bindeweise ein paar cm rausholen, aber die Breite (sprich der Steg) ist verstellbar


    Ich kann die Kopfstütze leider nicht selber hochholen, dazu müßte ich endlich mal die Bänder der Kopfstütze verlängern, dann geht das auch.


    Also ich habe ja Kröti im MySol und muß sagen ich finde den toll. Sie trägt Kleidergröße 104/ 110 aber langsam wird er wirklich zu knapp :(

  • josi: falls wir uns am pfingstmontag tagsächlich treffen könnten dann würd ich mich sehr freuen wenn ich den mysol mal testen dürfte ;)

  • Die Rückenlänge des MySols ist verstellbar. Bei einem kleinen Baby trägt man im oberen Tunnel und kann durch apron etwas verkürzen. Bei einem größerem Kind trägt man im unteren Tunnel.
    Der Steg ist verstellbar.
    Die Kopfstütze musste ich nicht hoch nehmen, da das Kind nicht schließ. Im Allgemeinen, komme ich aber an die Bändel ran (war aber früher auch recht beweglich in der Schulter ;-)) Beim Fräulein habe ich jetzt allerdings schon zwei Mal erlebt, dass die Tragenden nicht an die Bänder kamen. Ich finde die Kopfstützenlösung beim Fräulein noch nicht 100% gelungen. Aber er ist wunderschön und die Kinder haben eine super Haltung drin.


    LG

  • Zitat

    Original von josiane
    den hab ich eh dabei.


    achja: Platz getestet für megatauglich befunden und mottenmama würde auch kommen


    suuuuper! und wann (uhrzeitmässig) und wo??? erzähl mal... per pn, fb nachricht oder sonstwas *gg*


    LG

  • Zitat

    Original von Lasagne
    Gibt es bei dir in der Nähe eine Trageberaterin? Die sollte beides da haben ...


    Ich finde das einen sehr hohen Anspruch an Trageberaterinnen, dass sie quasi alle THs auf dem Markt da haben sollen.
    Gängiges ja (ein oder zwei Komforttragehilfen, dann noch was MeiTai-Ähnliches), aber viele TBs machen das nebenberuflich und manche verkaufen auch gar nicht. Da braucht sie nicht einen Schrank voller Tragehilfen, die vielleicht nur einmal im Jahr zeigt.

  • Lasagne den 2 Tunnel hab ich jetzt auch gefunden #augen #hammer


    Ich bin etwas eingeschränkt in der li. Schulter, liegt vielleicht daran. Aber wenn man Passanten fragt, helfn die auch ;)

  • @josiane Kommst du denn an einen Bändel von der Kopfstütze ran? Ich erwisch meist den untersten Zipfel vom Kopfstützenbändel :P und lehn mich dann schwungvoll nach vorne. Ich "werfe" die Kopfstütze+Kopfstützenbändel also an ihren Platz und muss mich nicht verrenken.

  • Zitat

    Original von elly

    Zitat

    Original von Lasagne
    Gibt es bei dir in der Nähe eine Trageberaterin? Die sollte beides da haben ...


    Ich finde das einen sehr hohen Anspruch an Trageberaterinnen, dass sie quasi alle THs auf dem Markt da haben sollen.
    Gängiges ja (ein oder zwei Komforttragehilfen, dann noch was MeiTai-Ähnliches), aber viele TBs machen das nebenberuflich und manche verkaufen auch gar nicht. Da braucht sie nicht einen Schrank voller Tragehilfen, die vielleicht nur einmal im Jahr zeigt.


    Hi Elly,


    nun ja, es gibt Trageberaterinnen, die machen das als Hobby, das ist ihre Entscheidung, es gibt aber immer mehr Trageberaterinnen, die dies durchaus als Job sehen und weitaus mehr Beratungen als eine im Jahr haben. Ich persönlich würde eine solche Trageberaterin favorisieren und würde von dieser eine gute Ausstattung erwarten. Alles andere wäre nämlich nicht mehr als eine Beratung von Mutter zu Mutter ... es kommt also wohl aufs Setting und die Rolle an.
    Es ist definitiv nicht notwendig, alle Tragehilfen da zu haben, aber am Puls der Zeit bleiben gehört bei diesem Job - wie bei vielen anderen - dazu.
    Zudem: wer definiert was gängig ist? Sind es die Hersteller, die in mehr Werbung und Sonderkonditionen investieren können? Nee, meiner Meinung dürfen sich hier die TB das erlauben, denn sie sind Fachfrauen und können auf diese Weise neue Produkte auf dem Tragemarkt etablieren, die sich dies mit konventioneller Werbung gar nicht erlauben könnten.


    LG

  • @ Limette,


    als ich nur Kröti auf dem Rücken getragen habe, da ging das relativ gut. Nur das mi dem schwungvoll vorbeugen war ein Problem, da Babybauch.


    Seitdem ich tandemtrage, wenn Kröti müde ist, würde ich bei schwungvoll nach vorne umfallen wenn ich es denn jemals probieren würde, zumal ich durch das TT in dem Krabbe vorn sitzt in bd. Schultern mehr eingeschränkt bin.


    Aber ich werd mir jetzt ne Verlängerung überlegen. Ich liebe meinen MySol nämlich abgöttisch udn meine Kröti auch ;)

  • Zitat

    Original von rockelein
    Hallo Raben!
    Da mein kleiner Zwerg (mittlerweile 11 Monate) sehr viel auf dem Rücken getragen wird und es mit herumstrampeln immer wieder schafft, die Arme oben raus und dadurch die OBerkante vom Tuch so weit nach unten zu kriegen,dass er sich weeeeiiiiit nach hinten lehnen kann


    Von deiner Suche mal abgesehen: ich lasse die Arme schon lange draußen bereits beim Einbinden. Einfach Tuch unter den Achseln langführen und dann auf den Rücken. Schön fest ziehen und dann kann sich das Kind auch nicht so zurückschmeißen.

    Wenn wir einen Menschen glücklicher und heiterer machen können, so sollten wir es in jedem Fall tun, mag er uns darum bitten oder nicht.


    - Hermann Hesse: Das Glasperlenspiel -

  • Ich hab auch einen MySol und das mit dem 2. Tunnel auch erst vor einem Monat gesehen als ich die Gebrauchsanweisung nochmal las. Ist irgendwie ziemlich versteckt. Naja, es geht aber auch mit einem Neugeborenen und langem Rueckenteil, es ist einfach bis ueber die Ohren zugedeckt ;)