Lehrerin wirft Brotdose in den Müll?!

  • Hallo zusammen,


    ich brauch mal einen Rat von euch!


    Meine Tochter vergosst gerne sachen in der Schule, so auch Brotdosen. Gestern kam sie nach Hause und erzählte mir, die Lehramtsanwärterin habe ihre rosane Brotdose in den Mülleimer geworfen, weil sie innen ganz voller Schimmel war.


    So - und mich ärgert das! Es kam schon öfter vor, dass hier Dosen mit schimmeligem Inhalt ankamen, mal von meiner Tochter, gerne auch von meinem Mann. Da schaufel ich dann den Inhalt in die Mülltonne, jage das Teil durch die Spülmaschine und koche es im schlimmsten Fall auch noch ab. Danach wird es weiter benutzt.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das mit dieser Brotdose nicht möglich gewesen sein soll und ärgere mich nun, dass ich eine neue kaufen muss. Ich finde nicht, dass es Sache der Lehrerin ist, sowas zu entscheiden! Wie seht ihr das?


    Gut, ich kann jetzt wohl eh nichts mehr machen, aber ich habe schon überlegt, der Lehrerin eine Nachricht zu schicken. Nur was soll ich schreiben? Dass ich die Dose ersetzt haben will? Dass sie sowas nicht nochmal machen soll? Oder soll ich meinen Ärger einfach runterschlucken und mich nicht so anstellen?


    Wascht mir mal den Kopf!


    LG, Daniela

  • In Klassenzimmern bleibt viel liegen, das meiste wird nie wieder von irgendjemandem mitgenommen. Eine verschimmelte Brotdose würde ich auch wegwerfen. Naja, vielleicht würde ich sie erst einige Tage aufs Fensterbrett legen (da ist sie gut sichtbar), bis jede Klasse wieder im Raum war und sie dann wegwerfen, wenn niemand sie mitgenommen hat.


    Dumm gelaufen, dass du die Brotdose doch wiederhaben wolltest. Ich würde aber eher mit der Tochter sprechen, dass sie auf ihre Sachen besser aufpasst, anstatt die Lehrerin deswegen anzugehen.

  • Ich würde das auch ansprechen. Ich mache es nämlich wie Du. zusätzlich wische ich solche Brotdosen nochmal mit Essig aus. Wenn ich jede schimmelige Brotdose wegwerfen würde, müßte ich wöchentlich mindestens 1 neue kaufen... :S

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen". (von unbekannt, aber ich find's extrem zutreffend)

  • Meines Kenntnisses nach, ist sehr ausgebreiteter Schimmel giftig und man sollte es nicht einatmen, daher ist es besser wegzuschmeissen. Ich gebe zu, ich habe in der Schule schon etliche "herrenlose" Dosen deswegen weggeworfen.


    LG

  • Wow, das überrascht mich jetzt, dass Brotdosen in der Schule weggeworfen werden.


    Haltet ihr die denn vorher noch mal gut sichtbar hoch und fragt, wem sie gehört und es meldet sich dann keiner?


    Erstaunte Grüße
    koelsi

  • ich finds auch ne frechheit, dass ist schlichtweg nicht ihre sache !!!!


    in der ersten klasse haben mir meine eltern extra so ne papierschere gekauft, damit ich mich nicht so schnell schneiden kann ...
    unsere lehrerin fragte dann ob jemand ne schere dabei hätt , sie bräuchte eine und ich gab sie ihr stolz ...sie wollte allerdings nen faden drchschneiden und das ging nicht und damit pfefferte sie das teil mit den worten was ist denn das für ein scheiß ding in den müll oO


    hab sie nach der stunde rausgeholt und mich daheim ausgeweint ...
    ich hätte es toll gefunden wenn sich meine eltern für mich eingesetzt hätten!


    gruß mel

    Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, dann ist es noch nicht das Ende !

  • Bevor es heißt "In der Klasse liegen schimmelnde Brotdosen und machen Kinder krank" würde ich sie auch wegwerfen.
    Einmal fragen: "Wem gehört das?", und wenn sich keiner meldet (aus Scham oder Unaufmerksamkeit etc.) gehört das wirklich weggeworfen. Manche Menschen sind sehr empfindlich und reagieren auf Schimmelspuren in der Luft sofort mit Kopfschmerzen.

  • Huhu Frimada,
    meine Kinder vergesse auch alles. :P


    Ich würde es in so einem Fall bei meinen beiden nicht für ausgeschlossen halten, dass z.B. die Lehrerin gefragt hat "Wem gehört denn diese Dose, das ist ja eklig? Wenn sich niemand meldet, schmeiß ich sie weg." und meine sich dann einfach nicht gemeldet haben, entweder weil es ihnen peinlich war (Tochter), oder weil überhaupt nicht zugehört haben (Sohn)...


    Deswegen würde ich nichts sagen. Die Lehrerin soll ihre Nerven lieber für wichtigere Sachen aufsparen. :)


    lG
    Tigerauge

  • Zitat

    Original von koelsi
    Wow, das überrascht mich jetzt, dass Brotdosen in der Schule weggeworfen werden.


    Haltet ihr die denn vorher noch mal gut sichtbar hoch und fragt, wem sie gehört und es meldet sich dann keiner?


    Erstaunte Grüße
    koelsi


    Nein, mach ich nicht. Sowas gehört zu den Dingen, die ich meistens vergesse und ich sehe es auch nicht als meine Aufgabe an. Allerdings unterrichte ich keine Grundschulkinder, bei mir sind sie alle schon älter. Da erwarte ich, dass sie sich selbst um ihre Sachen kümmern, lege aber liegengebliebene Sachen wie gesagt gut sichtbar auf die Fensterbank vorne. Was mir vorkommt wie Müll, hebe ich aber nicht lange auf (so, dass jede Klasse die Gelegenheit hatte, Anspruch auf das Zeug zu erheben). In einem zugemüllten Raum fühle ich mich einfach nicht mehr wohl.

  • Zitat

    Original von koelsi
    Haltet ihr die denn vorher noch mal gut sichtbar hoch und fragt, wem sie gehört und es meldet sich dann keiner?


    Erstaunte Grüße
    koelsi


    Natürlich, was ist das den für eine Frage? Aber wenn ich nach dem Wochenende eine Dose finde, wo Schimmel schon rausguckt, soll ich sie da einfach liegen lassen?


    LG

  • Sind die Brotdosen denn ohne Namen?


    Ich würde mich auch aufregen, wenn meine Sachen einfach so weggeschmissen werden würde, zumal wenn es schon öfters vorgekommen ist.


    Verstädlich ist aber ja schon, daß keiner Schimmel im Klassenraum stehen haben will.


    Ich würde die Dosen in Zukunft mehrfach beschriften und sowohl mit der Lehrerin als auch mit der Tochter darüber sprechen.



    edit wegen Überschneidung:
    Mehr als Nachfragen kann man dann als Lehrerin auch nicht!

  • Moment mal -das Mädchen hat doch zu Hause erzählt, daß die Lehramtsanwärterin ihre Brotdose weggeworfen hat! Ergo muß sie dabei gewesen und die Brotdose als ihre identifiziert haben, oder nicht?
    Das ist für mich ein anderes Kaliber als das, wovon hier einige ausgehen, daß die Brotdose da schon fast von alleine nach Hause hätte laufen können und weggeworfen wurde, weil sich keiner mehr drum gekümmert hat!

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen". (von unbekannt, aber ich find's extrem zutreffend)

  • Zitat

    Original von Monstermama
    Moment mal -das Mädchen hat doch zu Hause erzählt, daß die Lehramtsanwärterin ihre Brotdose weggeworfen hat! Ergo muß sie dabei gewesen und die Brotdose als ihre identifiziert haben, oder nicht?
    Das ist für mich ein anderes Kaliber als das, wovon hier einige ausgehen, daß die Brotdose da schon fast von alleine nach Hause hätte laufen können und weggeworfen wurde, weil sich keiner mehr drum gekümmert hat!


    Da muss die TE wohl nochmal genauer erklären, wie das war. Womöglich hat das Mädchen ja auch erst später gefragt und da war dann der Müll schon abgeholt etc. Hätte sie es direkt mitbekommen, wäre die Dose doch nicht weg.


    Also, wie war's denn nun genau?


  • Auf diese Weise hat Luca schon 2 Getränkeflaschen "verloren", wofür ich allerdings IHN verantwortlich gemacht habe und nicht die Lehrkräfte, denn wie Du sagst sind es ältere Kinder und wenn ich ihn an 3 Tagen hintereinander fragen muß, wo die Flasche abgeblieben ist, muß er sich nicht wundern, wenn sie weggeworfen wurde.

    "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, man kann sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. man darf sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen". (von unbekannt, aber ich find's extrem zutreffend)

  • Na ja, die Brotdose wird nicht erst seit gestern dort gelegen haben, wenn der Inhalt schon verschimmelt war. Vielleicht hat die Lehrerin auch mehrmals gefragt, wem die Dose gehört?


    Hast du nicht gemerkt, dass deine Tochter ihre Dose nicht wieder mitbrachte? Hier werden die mittags direkt abgeliefert, gefälligst :D, und wenn sie in der Schule liegen geblieben ist, dann gibt es am nächsten Tag das Frühstück in einem Beutel, mit einem kleinen Erinnerungszettel dran, die Dose direkt in den Ranzen zu stecken. Fertig.


    Kurzum: Ich hätte sie nach einmaliger Ankündigung in der Klasse auch weggeschmissen. Schimmel ist halt gefährlich.

    Das B in Pegida steht für Bildung.


  • Das war eine Frage, mit der ich mir nähere Informationen über den Ablauf erhofft hatte. Und die habe ich auch bekommen. Danke. In den ersten Antworten klang es für mich nämlich so wie: huch, Brotdose liegen geblieben, weg damit.


    Und da meine Tochter auch von der vergesslichen Sorte ist, werde ich ihre Brotdosen wohl spätestens in der Schule beschriften (müssen).

  • ich finds generell nicht sehr gut, wenn dinge, die nach einer reinigung/reparatur/... noch einwandfrei funktionieren würden, einfach weggeworfen werden.


    solche aktionen sind auch für kein gutes vorbild für die kinder.


    von einer geschlossenen schimmeltupperdose geht m.e. keine besonders grosse gesundheitliche gefahr aus, wenn es sich lediglich um ein paar tage handelt und das ding nicht dauernd geöffnet wird.

  • Ich würde einfach ein Zettelchen schreiben, dass Brotdosen, auch mit ekeligem Inhalt, bitte wieder mit nach Hause gegeben werden sollen.


    Das es immer wieder Sachen gibt, die verloren gehen/vergessen werden ist in der Grundschule normal, jedenfalls gibt es bei uns einen großen Haufen in regelmäßigen Abständen im Flur und man kann suchen. Das wird sogar im elternbrief angemerkt und gesagt, wer es bis dann und dann nicht abholt hat pech und das Zeug wird weggeworfen. Das finde ich völlig ok.


    Aber eine Dose wegzuwerfen, bei der klar ist wem sie gehört, finde ich nicht ok, egal was drin ist.

  • Noch kurz zur Erklärung: Die Brotdose war nicht "herrenlos", es steht deutlich der Name drauf. Meine Tochter war in der Situation dabei und wollte die Dose mit nach Hause bringen. die Lehrerin hat sie ihr weggenommen und weggeworfen mit der Erklärung, sie sei schimmelig und man könne sie nicht mehr benutzen!