masernimpfung große schwester

  • hallo,
    vielleicht kann mir jemand von euch weiterhelfen..
    jetzt waren wir so vorsichtig mit dem Impfen bei unserer Tochter, dass sie nun schon einen kleinen Bruder hat und sie noch nicht gegen Masern geimpft wurde.
    Das Thema war mir während der letzten Schwangerschaft immer im Hinterkopf, nur das die Kruke in regelmäßigen Abständen über den Winter/Frühling Schnupfen hatte. Harmlos, aber eben nicht so gut, um geimpft zu werden.
    Jetzt mache ich mir natürlich Gedanken, inwieweit sie jetzt noch geimpft werden kann, wenn so häufig danach impfmasern auftreten - weiß jemand von euch, ob die auch ansteckend für ein neugeborenes sein können? Habe dazu bis jetzt noch nichts gefunden.
    werde auch mal die kiä am freitag dazu fragen, aber vielleicht habt ihr ja schon vorab für mich ein paar infos dazu.
    krukenmama

  • Impfmasern sind nicht ansteckend; da wäre das Argument des Herdenschutzes schnell dahin ;)

    "Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen."

    Francois IV, comte de La Rochefoucauld