Pilze im Körper

  • Hallo ihr Lieben,
    leider muss ich zwecks Strepkos z.Zt. AB nehmen und habe natürlich prompt nen heftigen fiesen Scheidenpilz entwickelt. Dagegen schmiere ich auch schon.
    ABER: die haben im Rachenabstrich ebenfalls vermehrt Pilze gefunden.
    ich schätze mal durch dieses xxx AB ist mein gesamter Körper "verpilzt", fühlt sich irgendwie so an, und ich bin da auch prädestiniert bei AB. Ausserdem schieb ich hier total den Zuckerjieper :S


    Habt ihr bitte bitte ein paar gute Ideen, wie ich, am besten auf natürliche Weise, diesem Pilzproblem Einhalt gebieten kann?
    Gerne auch nochmal zum Thema Scheidenpilz.


    Danke schonmal.

    "Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen."

    Francois IV, comte de La Rochefoucauld

  • Ich würde mal den Stuhl untersuchen lassen.


    Wichtig ist immer eine Darmsanierung mit einem Probiotikum. Wenn der Darm im Gleichgewicht ist, haben es Eindringlinge viel schwerer.

  • Ja, Symbioflor hab ich hier schon zwei Flaschen gekauft. Ich dachte, vielleicht gibt`s ´n paar einfache Hausmittelchen, so à la 5 min. mit verdünnter Teebaumöllösung spülen, gurgeln. Oder auf ner rohen Knoblauchzehe rumkauen ...


    Zucker und Weißmehl werde ich erstmal meiden, aber gibt`s da nicht noch was anderes?

    "Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen."

    Francois IV, comte de La Rochefoucauld

  • das Beste Mittelchen nützt nichts wenn nicht Diät eingehalten wird...


    und das sehr streng. Am besten auch keine Banaen, süßes Obst, möglichst wenig Getreide, kein Zucker, kei Meißmehl, keine Milchprodukte,...


    es gibt auch homöopathische Mittelchen, die aber ausgetestet werden sollten.


    Nystagtin als Hammerkur.


    Es ist wirklich schwer die Dinger loszuwerden...

  • Moooment, moment.... Nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen.
    Erstmal das Probiotikum.


    Was haben "die" denn zu den "vermehrten Pilzen" gesagt?

  • naja, sie hätten eben neben den Streptokokken auch vermehrt Pilze (öhm, waren das jetzt Hefepilze?!) gefunden, bei dem oralen Abstrich. Und ob ich im Mund irgendwelche Beschwerden hätte oder nen weißen Belag. Nö, meine Zunge ist knallrot (aber vor der AB Therapie hatte ich tatsächlich jeden Abend so nen weißlichen Belag auf der Zunge; ist mir beim Zähneputzen jeden Abend aufgefallen. ich hab`s dann immer mit dem Zungenreiniger weggespachtelt :))
    Aber durch meine hypochondrische Ader habe ich im Laufe des Tages immer mehr so ein pelzige-Zunge-Gefühl entwickelt #augen, das hätte ich aber vmtl. nicht, wenn ich von den Pilzbewohnern nix wüsste...


    Ich glaub ja, daß die Schulmedizin das Problem von Candida nicht so recht ernst nimmt, da können ne ganze Reihe von Beschwerden von ausgehen. Scheidenpilzinfektionen hab ich quasi dauernd, meist beschwerdefrei, aber im Moment geh ich da durch das AB echt die Wände hoch :(

    "Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen."

    Francois IV, comte de La Rochefoucauld

  • vielleicht hat sich was draufgesetzt. Nimm das Zeug zuende, nimm danach das Probiotikum und dann siehst Du weiter. Den Scheidenpilz müsstest Du natürlich behandeln. Aber Vorsicht, einige Candida-Pilze haben Resistenzen entwickelt (z.b. gegen Nystatin).

  • Heuweib: also ich hab jetzt auch mal ein bissl im Internet geforstet und gefunden: Präps mit Nystatin sind wohl das Mittel der Wahl; alles andere hilft wohl wenig.
    Ich schmiere gerade mal wieder Kadefungin (ich hasse dieses gematsche) zur temporären Schadensbegrenzung. Wenn ich das AB rumhabe, habe ich hier noch so ne Pille, von meinem Gyn verschrieben: Fluctobeta 150mg. Angeblich soll der Vaginalpilz mit einmaliger Einnahme verschwinden. Probier ich dann mal aus.
    Aber ich fürchte, daß das bei mir nicht der einzige Ort ist, an dem sich die Pilze tummeln.


    Isis: oh echt? hmmm, dann ist meine Nystatin-Info wohl veraltet.
    Besagte Pille hat den Wirkstoff Fluconazol. Ich werd dann hier mal berichten, ob das was gebracht hat.

    "Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen."

    Francois IV, comte de La Rochefoucauld

    Einmal editiert, zuletzt von Janima ()

  • Ich hatte mal mundsoor und meine ärztin meinte zu den spray sollte ich mir kaltgepresstes sonnenblumenöl kaufen und 3mal täglich damit den mund spülen,davon löse sich der pelz besser und keinen zucker essen:-)

  • Zitat

    Original von muscheldeckelchen
    Ich hatte mal mundsoor und meine ärztin meinte zu den spray sollte ich mir kaltgepresstes sonnenblumenöl kaufen und 3mal täglich damit den mund spülen,davon löse sich der pelz besser und keinen zucker essen:-)


    ... also zusätzlich zu diesem Spray oder statt dessen? Wie lange hat das dann gedauert?

    "Alle Fehler, die man hat, sind verzeihlicher als die Mittel, die man anwendet, um sie zu verbergen."

    Francois IV, comte de La Rochefoucauld

    Einmal editiert, zuletzt von Janima ()