KK- wechsel unmöglich???

  • Hallo ihr Raben,



    vielleicht habt ihr ne Idee, wie sich die Sache verhält.


    Aus gegebenem Anlass möchte ich zur Securvita Bkk wechseln.
    Jetzt macht mir meine Krankenkasse einen Strich durch die Rechnung.
    Letztes Jahr im November war ich 2 Wochen Arbeitslos.
    Da ich mich nicht sofort arbeitslos gemeldet habe, bekam ich vom Aamt eine woche Sperre. Darauf berufen die sich jetzt. Sie drücken sich so aus, das in der Zeit vom 16.11. bis 23.11. eine Lücke aufgetreten ist und ich somit nicht Ende Juli wechseln darf sondern sich meine Kündigungsfrist auf den 31.5. 2012 verschiebt. Außerdem haben sie gleich im Anschluss über ganz viele Bonusprogramme geworben die ich in Anspruch nehmen darf (wovon ich vorher gar nichts wusste). Ich war mir ja auch über meine Sperrfrist im klaren aber nicht, dass mir dann nochteile entstehen oder die KK mir das irgendwann zum Vorwurf machen kann, denn die haben mich auch nicht drauf hingewiesen. Denn bei solchen fällen, wird die KK noch vom Arbeitgeber entlohnt????


    Wisst ihr wie/ob ich da raus komme, wo ich infos bekomme????


    Ich möchte doch so gern zur Securvita.

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • Nein, du kannst nicht wechseln. So meine Erfahrung. Genau das gleiche mach ich gerade mit. Von ALGI zu ALGII war ich 4 Tage unversichert und habe nun eine 18monatige Sperre, dass ich nicht wechseln kann. Auch die andere Versicherung wo ich hinmöchte konnte nix dagegen tun.


    Nun ist es so, dass ich keine richtige Kündigungsbestätigung der alten Kasse bekommen habe und nun nochmal 3 Monate! bleiben muss. #sauer

    • Offizieller Beitrag
    Zitat

    Original von Genmaicha
    Nein, du kannst nicht wechseln. So meine Erfahrung. Genau das gleiche mach ich gerade mit. Von ALGI zu ALGII war ich 4 Tage unversichert und habe nun eine 18monatige Sperre, dass ich nicht wechseln kann. Auch die andere Versicherung wo ich hinmöchte konnte nix dagegen tun.


    Nun ist es so, dass ich keine richtige Kündigungsbestätigung der alten Kasse bekommen habe und nun nochmal 3 Monate! bleiben muss. #sauer


    auch mit Nachzahlung hast du eine Sperre? Die sollte eigentlich das ganze aufheben!

    LG, Kalliope


    Und bist du nicht willig, so brauch ich Geduld! (Prof. Peter Kruse) tap.gif

  • Genmaicha,


    wenn du diese 4 Tage aus eigener Tasche zahlst, dann ist die Speere hinfällig. EIgentlich muß dich der Sachbearbeiter deiner KK daraufhinweisen.


    Ich wurde direkt drauf hingewiesen, als die SB das gesehen hatte udn wir hatten nicht mal über einen Wechsel gesprochen bzw. nachgedacht. Sie informierte mich nur drüber, sollte ich dieses vorhaben, dass das der einzig gangbare Weg ist.

  • rheinländerin, theoretisch stimmt das. Aber die Krankenkassen bestehen nicht auf Ausgleich. Theoretisch geht es nach der Methode: Wo kein Kläger, da kein Richter.


    Allerdings wenn in der fragl. Zeit ein Arztbesuch fällig geworden ist, sollte man das schon ausgleichen und wenn man wechseln will, dann zählt die Kündigungsfrist erst ab Datum der "Neuversicherung"

  • vielen dank Mädels, das werd ich denen so gleich mal aufs brot schmieren.


    im selben atemzug indem sie mir mitteilten dass ich nicht kündigen kann, haben sie mich gleich mit werbung, bonusprogrammen etc. zugebombt.



    was kosten denn 8 tage? #confused 63.80



    auf jeden fall möchte ich das zahlen bei so einer unflexibilität.
    ich bin ja nun so gut wie überhaupt nie krank. hab sie gebeten,


    die hebammenkosten bei geburt zu übernehmen. machen sie nicht.
    bieten mir aber gesundheitsreisen an.... 410 für gesundheitsbewusstes leben wie sport etc. sorry.... wo ist denn die kollanz




    aber dankeschön nochmal :D ich konnt die nacht nicht schlafen, weil mich das so beschäftigt hat

    viele Grüße aus der Heide








    Es ist kein Zeichen seelischer Gesundheit, gut angepaßt an eine kranke Gesellschaft zu leben!

  • hö? hebammenkosten bei der geburt müssen sie übernehmen. nur die rufbereitschaft müssen sie nicht zahlen. das macht die securvita ja freiwillig.


    ich drück dir die daumen, dass es noch klappt.

    Widersprich dir selbst! Die anderen sind nicht immer da.