Beiträge von Falynn

    Der Clou daran ist ja, dass du nur die Leute bei dir übernachten lässt, die dir auch im Voraus schon sympathisch sind. Und sie bleiben ja selten eine ganze Woche, meistens nur ein oder zwei Nächte. Und die allgemeine Erfahrung lehrt, dass die Couchsurfer sich bestens zu benehmen wissen. Wer auf diese Weise reist, ist ja darauf angewiesen, dass man ihm mit Freundlichkeit entgegenkommt und darum sind Couchsurfer zumeist eine sehr zuvorkommende Spezies.


    Ja, es gehört etwas Mut dazu und Vertrauen in die Menschheit.

    Zitat

    Original von Loba
    Wir konnten es lösen, aber nur mit zwei Gleichungen mit zwei Unbekannten.


    ich versuche mich grade dran, da zwei Gleichungen draus zu machen... offenbar sollte ich, bevor mein Kind in die 2. Klasse kommt, nochmal etwas Mathenachhilfe nehmen. #gruebel

    Es ist das Äquivalent zur Mitfahrgelegenheit, nur halt zum Übernachten.
    Die preisgünstige Alternative zur Jugendherberge bzw. zum Hotel.


    Eine geniale Möglichkeit, die eigenen Vorurteile auf die Probe zu stellen und in echt Menschen von anderswo kennen zu lernen und von ihnen Dinge zu erfahren, die man sonst nie erfahren hätte.

    und falls jemand von euch schon mal mit den eigenen Kindern wo Couchsurfen war, würd mich das interessieren. Bisher hab ich immer nur Couchsurfer bei mir untergebracht, was die Kids fantastisch fanden.

    - Spiele zu Hause:
    Umplumpsen auf dem Bett bzw. der Matratze


    - Kreatives (malen, basteln - da bin ich relativ planlos):
    Tapetenbahn oder ähnlich großer Papierbogen, Kind legt sich drauf, Umrisse abzeichnen und dann ausmalen mit Wasserfarben oder ähnlichem


    - Spaß in der Küche (sowas wie Salzteig, Muffins & co - also schnelle und unkomplizierte Rezepte, die viel Spaß bringen und lecker schmecken):
    Krabbenchips machen, die gibt's im Asialaden. Erwachsener überwacht das heiße Öl und die Kleinen dürfen die Dinger reintun und dann fasziniert zusehen, wie sie sich aufplustern


    - Experimente mit Kindern:
    Wie viele Murmeln kann mein Papierschiffchen tragen? Macht es einen Unterschied, ob ich sie vorsichtig reinlege oder mit Schwung fallen lasse?

    Mit Vorlesebuch ist eins gemeint, das mehrere kurze Geschichten enthält, so dass du jeden Abend eine Geschichte komplett lesen kannst, richtig?


    Für Unerschrockene:
    Onkel Montagues Schauergeschichten - Chris Priestley
    Zwölfe hat's geschlage - Otfried Preußler


    Mit etwas tiefergehendem Witz:
    Rosie und der Urgroßvater - Monika Helfer und Michael Köhlmeier



    oder einfach Buchvorschläge für die Altersgruppe ab 10 Jahren: :arrow: Kinderbücher ab 10

    Sheldons Mutter sagt ja "all that science stuff comes from Jesus" ;)
    Es wird in der Serie nie eine tatsächliche Diagnose genannt, aber Asperger Autismus fällt oft als Begriff in Beschreibungen.
    Sheldon selber sagt "I'm not insane. My mother had me tested."

    nicht nur Babyschaukeln, auch solche, auf die man sich als Erwachsene setzen kann, ohne eingeklemmt zu werden.


    Eine etwas längere oder breitere Rutsche


    Karussells! Nicht bloß die klassischen mit Teller in der Mitte, sondern kleine, auf die sich maximal drei Kinder stellen können.


    Seilbahn, stabil und hoch genug, dass sie auch einen mitfahrenden Erwachsenen aushält.

    in den gelben Sack? 8I ;)


    ich hab mit 15 mal einen mit Duschgel gefüllten R2 gekauft und meiner kleinen Schwester geschenkt. Die Plastiktüte, in der ich ihn nach Haus getragen hatte, die wanderte dann in den gelben Sack. Und ich hab in meinem Wahn sogar eine kurze Geschichte geschrieben über diese Plastiktüte, die den anderen "Bewohnern" von ihrer Begegnung mit R2-D2 erzählt. #lol :stupid:

    Machen lassen. Wenn du es selbst nicht mit angucken kannst, biete ihm was anderes zum Verspeisen an. Aber ansonsten wird vermutlich weder in der Zeitung noch in Büchern was Schädliches drin sein und er wird von allein wieder damit aufhören.


    Ich hab als Winzling auch meiner älteren Schwester die Bücher weggefuttert, heute kann ich dann mehr damit anfangen. :D

    in so einer Woche ohne Wlan zuhause liest sich doch einiges weg. :D


    Ursula Poznanski: Erebos #flehan
    Anja Fröhlich: Danke, wir kommen schon klar #taetschel
    Maja von Vogel: Mein neues Leben und ich #weissnicht
    Simon R. Green: Die dunkle Seite der Nacht #angst
    Wolfgang Herrndorf: tschick #zaehne
    Rusalka Reh: Asphalt Springer 8I

    nur der "Vollständigkeit" halber hab ich ne Freundin gefragt, was sie lesehungrigen Achtjährigen empfehlen würde, und hier sind ihre Ideen:


    Die wilden Fußball-Kerle
    Die Teufelskicker
    Die rote Zora
    Die Abenteuer des starken Wanja
    Momo
    Prinz William, Maximilian Minsky und ich


    sie hat auch diese Bücher erwähnt, aber die würd ich persönlich erst ab 10 oder so empfehlen:
    Das Graveyard Buch
    Artemis Fowl

    sonstige Vorschläge für Grundschul-Vielleser:


    Und wer küsst mich? von Tone Kjaernli
    Svenja hats erwischt und Voll ins Herz von Christian Bieniek
    Robin Hood
    Ben liebt Anna von Peter Härtling
    Tilla liebt Philipp von Vigdis Hjorth
    Ebba und Dietrik von Christina Herrström
    Berts romantische Katastrophen von Anders Jacobsson
    Nagle einen Pudding an die Wand von Christine Nöstlinger
    Das Orakel von Oonagh von Flavia Bujor

    Es entspricht ihrem Bedürfnis und dann soll sie es auch lesen dürfen. Wichtig ist, dass ein Alternativ-Angebot da ist, das sie dann auch auf andere Themen bringt. Man kann sich endlos im gleichen Genre bewegen, und da ist Input von anderen Gold wert. (Hätte meine Schwester mich nicht dazu gebracht, mit ihr Star Wars anzuschauen, hätte ich vermutlich meine ganze Jugend lang kein Science Fiction Buch in die Hand genommen, und was bin ich nun froh drum, dass ich das getan hab!)


    Darum auch mein Vorschlag mit den Sachbüchern. Naturkunde, Wissenschaft, Geschichte, fremde Länder, Tiere, Medizin...
    oder auch mal fremdsprachige/zweisprachige Bücher anbieten. (wenn's nach mir ginge, hätte jeder Haushalt ne 2000-bändige Bibliothek. Geliefert genauso selbstverständlich wie Wasser- und Stromanschluss.)