Beiträge von Janima

    hmmm, mir geht gerade noch folgender Gedanke um:
    wenn du dich so über die Mutter mit dem WipoKind aufregst, müsstest du in Konsequenz dein Kind ab jetzt auch zu Hause lassen, denn es könnte potenziell auch andere Kinder anstecken. (Inkubationszeit sind um die 14-16 Tage, können aber auch abweichen mit 10 - 21 Tagen / ansteckend sind sie bereits ab 2 Tage vor Ausbruch der Pöckchen)

    Huhu,


    da das Tocherkind sehr schlecht Obst und Gemüse ist, Rohkost gleich dreimal nicht, dacht ich ich ich versuch`s mal mit frischgemixten Säften. Was habt ihr denn so an Mixer in der Küche stehen? könnt ihr da was empfehlen?
    Wichtig wäre mir, daß es nicht viel Arbeit macht :P


    - sollte alles, auch Karotten, am besten auch Mandeln und so was kleinkriegen
    - sollte schnell gehen
    - nicht so ein Riesentrumm, also platzsparend
    - und v.a.: es sollte hinterher leicht zu reinigen sein (am bsten spülmaschinentauglich


    Preislich wäre natürlich was günstiges lieber aber wahrscheinlich muß man für was hochwertiges doch bissl was hinlegen?!


    Ja, würde mich freuen, wenn ihr mir da weiterhelfen könntet :)

    Wow, das mit den geimpften Kindern ist ja interessant. Klar können die Windpocken auch mal heftiger verlaufen, aber in der Regel ist es doch eher harmlos. Meine beiden hatten nicht mal Fieber, J. nur sehr wenige Pocken und S. dafür aber überall und sehr viele; sie hat auch drei Narben im Gesicht zurückbehalten (witzigerweise haargenau an den Stellen, wo ich auch WiPosnarben habe).
    Baden und auch waschen würde ich ganz lassen. Wir haben die kinder komplett in Ruhe gelassen damit und erst wieder gebadet, als die Pocken sicher verkrustet waren. Es soll ja auch nix reinkommen und sich entzünden.
    WecesinPuder ist bestimmt auch nicht schlecht, da aber gut aufpassen, daß es nicht in die Nähe zum Gesicht kommt oder gar eingeatmet wird.
    Mitzl, das mit Bauernhofurlaub klingt wirklich gut :)
    Ah ja, falls doch mal ne Narbe zurückbleiben sollte gibt es von Wala eine Narbensalbe. Sie hat leicht Besserung bei uns gebracht, aber sehen tut man`s trotzdem noch.

    Ja, das ist wirklich traurig, daß der Vater kein Interesse an seinem Sohn hat, wo er ist und was er macht. Früher oder später wird er merken, daß was falsch läuft. Hoffentlich nicht zu spät :(


    Mir ist da noch ein Gedanke gekommen: bist du denn so sehr darauf angewiesen, daß sie den ganzen Tag über deinen Sohn betreut? Was ist denn mit Kita oder KiGa (weiß jetzt nicht wie alt dein Sohn ist)? Und bei deiner Ma bist du dann halt immer/ meisten dabei und kannst kontrollieren, was er da auf dem Klo macht und ob man ihn jetzt über der Schüssel abhalten muß oder auf die Brille setzt. Dann wäre auch die TV-Frage zu Gunsten deines Sohnes geklärt.


    Ich selber habe mit der Geburt meines Sohnes einen schlimmen Hygienefimmel entwickelt und auch so meine Probleme mit bestimmten Verwandten gehabt. Es lief dann so, daß die Besuche hauptsächlich bei uns stattfanden. Da war es auch schwierig, über ds Thema Sauberkeit und Hygiene zu reden. Einfach, weil sich jeder was anderes darunter vorstellt. Was für den einen völlig normal ist, findet der andere extrem eklig und siffig. Jemand hatte weiter oben was von Wahrnehmungsproblem was Hygiene betrifft gesprochen: das kann gut sein bei deiner Mutter. Und es ist ihr einfach nicht so wichtig. Deshalb wirdt du sie dahingehen vmtl. nicht ändern können.


    Die Familiensituation im Hause deiner Ma ist so sehr verfahren, pass du nur gut auf deine "kleine Familie" auf. Du hast auch so schreckliche Dinge erleben müssen - ich hoffe, du hast das aufarbeiten können!? So vieles steckt so tief, das braucht lange lange um zu heilen.
    So, aber jetzt will ich nicht weiter am Thema vorbeireden ;)

    ohhh wie schön #herzen
    Der Geburtsbericht liest sich anstrengend, aber auch wunderschön. So eine Hausgeburt hätt ich auch gerne mal :)


    Herzlichen Glückwunsch an die Großfamilie zum Söhnchen- und Brüderchennachwuchs #luftballon #luftballon


    und
    #luftballon #luftballon #luftballon ganz herzlich Willkommen kleiner Mann #luftballon #luftballon #luftballon

    Alias, fühle dich bitte nicht angegriffen von mir, so war das nicht gemeint. ich sehe auch, daß die ganze Situation, das Leben deiner Familie sehr sehr festgefahren ist und nur schwer da wieder rauszukommen. V.a. wenn man Scheuklappen trägt wie dein Stiefvater. Ich wollte dich nicht provozieren und du bist auch niemandem Rechenschaft schuldig. Dein Vorschlag mit der Familienberatung finde ich sehr gut, sehr traurig, daß der Stiefvater da nur einen Lacher für übrig hat. Es leiden eigentlich alle unter der Situation, lediglig er hat sich damit abgefunden und hält die Füsse still, obwohl es an ihm wäre, endlich Verantwortung zu übernehem und zu handeln. Daß sein Verhalten, und eben dieses Desinteresse an seinem eigenen Sohn einen Grund haben muß ist mir auch klar.
    Es ist aber eben alles miteinander verbunden: das Leben deiner Mutter, deine eigene Kindheit, die Geschichte deines Stiefvaters und die seines Sohnes. Dir ist es wichtig, mit ihnen einen guten Kontakt zu haben, auch für deinen Sohn, und deshalb ist es mMn wichtig nicht wegzushen, was du ja nicht tust.
    Gibt es denn garkeine Möglichkeit, an ihn zu appelieren, endlich aufzuwachen, was seine Sohn betrifft? Er bindet ihn nicht fest, aber was er macht ist auch eine Art von (seelischer) Grausamkeit.

    ohje, so ähnlich ist es bei uns auch. Du hast mein volles Mitgefühl. Es ist nicht ganz so extrem wie bei euch (er raucht nicht im Auto und "draussen" raucht er keine Kette) aber mich stört dieses Gestinke auch sehr wenn er vom Balkon reinkommt. Und es wird leider immer öfter.
    Also für uns: ich glaube nicht, daß ich da viel ausrichten kann. Es ist ne Sucht, und da muß er wirklich selber drauf kommen es sein zu lassen. Da bringt alles reden, drohen, meckern etc. nicht viel. Er weiß auch, daß Passivrauchen und der Geruch an den Kleidern und Händen für die Kinder eklig ist, aber er kann`s trotzdem nicht sein lassen.
    Vielleicht kannst du ihn wenigstens bitten, daß er in Gegenwart der Kinder nicht raucht, bzw. einen gewissen Abstand hält? Wenn er zu Hause darauf verzichten kann, vielleicht gelingt es ihm ja in Anwesenheit der kids ebenfalls?! Vom Qualm abgesehen hat er ja auch eine Vorbildfunktion, ich hatte oft den Eindruck, daß Kinder aus "Raucherfamilien" später ebenfalls leichter zur Zigarette greifen.

    Auch wenn es darum hier nicht geht, aber der Junge tut mir wahnsinnig leid. Kein Wunder, daß er sich "unmöglich" benimmt, ja sogar vielleicht mit Absicht (?) am Klo daneben zielt. Und selbst da sagt dann niemand was? Er muß ja das Gefühl haben komplett Luft zu sein, er kann sich alles erlauben und niemand nimmt ihn zur Kenntnis. Was ist bloß mit diesem "Vater" los???
    Und ich will jetzt keine schlafenden Hunde wecken, aber liebe TS, wenn dieser Mann sich sooo gut mit deinem Sohn versteht und offensichtlich "liebt" und sich mit ihm beschäftigt, hast du keine Angst, daß das Pulverfass auf dem der Junge sitzt irgendwann mal exlpodiert??


    Oh man oh man, das sind wirklich traurige Aussichten. Das dreckige Bad ist da "nur" die Spitze des Eisbergs. Und ich finde, deine Mutter kann da garnicht oft genug "meckern", sie hat da völlig recht.

    Sorry, ist jetzt ein ganz anderes Thema, aber hast du keine Angst, daß dein Sohn die ganzen Sendungen von früh bis spät auch mitbekommt? Oder schaltet sie ihren TV sicher aus, wenn er da ist?


    Mit dem Dreck: ich kann das sehr gut nachvollziehen daß dich das ekelt. Würde mir auch so gehen. kannst du nicht so beiläufig was sagen, nach dem Motto:
    - meinst du nicht, daß das Handtuch mal in die Wäsche gehört?
    oder mit dem Stiefsohn reden, daß er sich hinsetzt?


    Verstehe schon, daß du deine Mutter nicht vor den Kopf stoßen willst, aber die Hygiene ist dir sehr wichtig. Vielleicht kannst du es auch in Ich-Botschaften rüberbringen ("ich ekel mich, wenn da was neben der Toilette liegt...")
    Daß sie alles pikobellosauberputzt wird sicherlich nicht passieren, aber vielleicht wird sie besser darauf achten, wenn sie weiß, daß es dir wichtig ist. Eben für deinen Sohn.
    Hoffentlich könnt ihr einen guten Kompromiss finden.

    echt, suuuuper thread #super


    ist zwar nicht von uns, aber ich find´s soooo süß:


    Eine Bekannte von uns hatte zum Nikolaustag den Nikolaus und Krampus organisiert, damit er ihre beiden Kinder besucht. Jemand fragt danach M. (nicht ganz 3 Jahre): „Sag mal, war der Nikolaus bei euch?“ Er: „JaaA ......... und seine Frau auch“

    Hallo,
    also ich finde nicht, daß das Wasserstoffperoxid brennt, wir haben 3%iges. Calendula brennt allerdings schon, deshalb soll man es nicht unverdünnt auftragen, sondern vorher mit abgekochtem Wasser mischen. Also für unterwegs nicht so ideal.


    Ich tipp mal ab, was Dietrich Grönemeyer in seinem Buch schreibt zum Thema Wasserstoffperoxid:


    "Seit Jahrzehnten wird diese farblose Flüssigkeit erfolgreich zur Desinfektion von Wunden als 3%ige Lösung und verdünnt im Mund und Rachenraum zum Gurgeln benutzt. Mit Eiweiß der Wunde in Berührung gekommen, perlt und schäumt es auf. Auf diese Weise kann man beispielsweise Erde aus Wunden herauswaschen und festgeklebte Verbände und Verkrustungen schmerzlos ablösen. Wasserstoffperoxid wird nur noch selten in der Schulmedizin angewandt. Hier werden Betaisadonna oder ähnliche Substanzen verwendet."


    (aus: Dietrich Grönemeyer, Der kleine Medicus, 2005, S. 147)


    unsere Hebamme hatte das WSP auch zur Nabelwundversorgung für unseren Sohn benutzt.
    Als ich das Zeug mal in der Apotheke kaufen wollte, war denen das total fremd, verlangte sonst wohl niemand. Aber auf meine Bitte hin, füllte man es in ein Pumpfläschchen. Wen`s interessiert kann sich ja mal eine kleine Menge geben lassen, ist recht günstig und bei sich selber ausprobieren, ob`s brennt. Also ich fand`s nicht. Schäumt bloß total auf.


    Ab und an gibt`s übrigens bei Aldi med. Aktionstage, wo es dann auch Sprays zur Wunddesinfektion gibt. Ist recht günstig und brennt auch nicht.

    Daß Tetanuserreger im Staub zu finden sind hab ich noch nie gehört, wohl aber, daß sie in Erde und Pferdemist vorkommen können.
    Wir haben bei solchen Sachen immer mit Wasserstoffperoxid und Calendulaessenz gereinigt, sowie Ledum als Globuli gegeben. Allerdings, als eine Katze ihre Zähne in den Arm meines Sohnes gerammt hat, haben wir die Simultanimpfung machen lassen.
    Übrigens sieht man es einer Wunde an, ob da was reingekommen ist. Also die Wunde auch gut beobachten.