Beiträge von Bunter Engel

    Zitat

    Original von Mohnblume
    Und was das Thema Geld angeht: Meine Freundin reißt sich das Bein aus, um zuhause über die Runden zu kommen, zahlt komplett alles für Haushalt, Kinder, Strom u.a., während er fast sein ganzes Gehalt für sich allein hat (mittlerweile nach ewigen Diskussionen gibt er 250 Euro Haushaltsgeld ab), Alleinentscheidungen trifft (ein neues Auto für sich, ein Fahrrad für 2000 Euro, Unmengen für Vitamin-Mineraldrinks für sein Bodybuilding usw.) und lieber zwölf Bier am Fußballplatz versäuft als Zeit mit der Familie zu verbringen...


    #weissnicht ....da wär ich als frau schon lange weg...


    doofe situation für dich....ich kann dir da auch nix raten....


    ich denke, ich würde ihn geschickt auffliegen lassen.

    hallo,


    ich mach 20 stunden, verteilt auf montag+dienstag+mittwoch bis 12.30 uhr und donnerstag 8 stunden verteilt von 8.30 bis 18.30.


    wir stehen verdammt früh auf (um 6.00 uhr rum) und da schaff ich ne menge bevor ich um 8.15 uhr aus dem haus muss (2 kinder, 7 und 3 jahre und mich fertigmachen, aufräumen, spülmaschine bestücken usw).


    wer mittags was warmes will bekommt was was schnell geht (nudeln, pfannekuchen usw). sonst gibt es mittags auch gerne mal nur brot.
    dafür wird dann abends warm gegessen.


    mein mann hilft nicht mit. entweder ist er schon aus dem haus oder er schläft noch (wechselschicht).


    ich kaufe immer ohne kinder auf dem weg von der arbeit nach hause ein.


    am besten läuft es bei uns morgens wenn ich am abend vorher zumindest wohnzimmer und küche aufgeräumt hab. dann muss ich morgens nicht hetzen und kann noch selber in ruhe frühstücken #cool


    ach ja, ich würde mich immer für das arbeiten am stück entscheiden. einmal angefangen ist man schnell mit durch und hat dann für ein paar tage den kopf frei.

    aus reichlich eigener erfahrung :S kann ich sagen, dass 3-5 tage gängig sind. 1x waren es auch nur 24 std.


    meist ist es nach 1 tag oder 24 std. vorbrei. flau fühlt man sich oft noch länger.


    ich drücke euch die daumen!
    besorg dir doch vorsorglich (nicht unbedingt für jetzt sondern generell) elektrolyte aus der apotheke.
    für den nächsten MD-infekt bist du gerüstet und mit dem zeug geht es einem nicht ganz so schlecht.

    ich guck mir schon lange keine wettervorhersage an - das wetter ist so unberechenbar geworden, da sind *plötzliche* änderungen keine seltenheit.
    außerdem - machen kannste eh nix.


    und - na klar kann man jeden tag zu ikea #cool

    ich hab auch immer das gefühl ich schaff überall nur 80%...


    ich arbeite 20 stunden/woche, hab 2 kinder (3 und fast 7), haus, garten, soziales umfeld, welches ja auch bedient werden will.


    ich bin immer an meinem persönlichen limit. manchmal macht mein mann mir vorwürfe - dass dinge liegen bleiben....ich hinterfrag mich dann immer..."warum schaff ich das denn nur nicht (auch noch)?"....


    je länger das so geht je besser schaffe ich es, mich an die 80% überall zu gewöhnen...ich kann nicht auf sovielen baustellen gleich viel schaffen.
    aber ändern lässt es sich auch nicht.
    ich agiere immer ums burn-out herum - meist schaffe ich es vorm nächsten "zusammenbruch" zur homöopathin. die baut mich wieder auf.
    richtig ist das alles so nicht....aber die kinder werden grösser. dann wirds sicher besser #cool

    dein mann arbeitet unter der woche bis 19.oo uhr und erledigt dann noch dinge für dich wenn du ihn bittest...
    und ihr streitet euch allen ernstes um das katzenklo?! 8I


    entschuldige bitte, aber ich finde den titel des threats auch unglücklich gewählt....ich hab an schläge oder sonst was gedacht.


    arbeitest du? oder bist du z.Zt. zuhause?
    natürlich kann man als schwangere zusätzliche hilfe von seinem mann erwarten - versteh(t) mich bitte nicht falsch - aber ich denke, du verlangst zu viel von ihm....er arbeitet lange, hat eine (schwangere) frau und kind zuhause. da würde ich jetzt nicht noch weitere wunder erwarten ohne das der hausfrieden schief hängt....


    klar kannst du dich über die laminatsache oder den schrank ärgern aber in meinen augen nicht über das katzenklo oder ein nicht gewischtes waschbecken....
    das mach mal ruhig selber. ;)


    wenn du körperlich total eingeschränkt bist oder z.b. vorzeitige wehen hast ist das natürlich was anderes. aber vielleicht lässt sich dann doch jemand anderes für solche dinge finden - wie wäre es mit ner haushaltshilfe o.ä. für eine gewisse zeit?

    Zitat

    Original von Freilandrose
    Warum bist Du hier in diesem Forum und nicht in einem der anderen Elternforen?


    früher war ich noch bei qualimedic. heute allerdings nur noch hier.


    gelandet bin ich hier vor vielen jahren, weil stillen (später langes stillen), familienbett, tragen und nicht ferbern hier groß geschrieben wurde bzw. wird.
    auch dass die mehrheit hier ahnung von alternativer medizin u.ä. hat hat mir gefallen bzw. gefällt mir immer noch.


    ob die mütter hier nun netter oder toleranter sind....hm...ich bin auch hier schon das ein oder andere mal angeeckt und auch so manche userin ist mir vom schreibstil her nicht sooo sympathisch - aber ich denke schon, dass die gemeinsamkeiten hier irgendwie verbinden und das forum samt seiner userinnen was besonderes ist.

    wir reden doch hier von masern und nicht von windpocken, oder?!


    masern übertragen sich durch tröpfchen. das kind muss schon von recht nah angehustet haben oder deins muss irgendwas in den mund gesteckt haben was das andere kind vorher wenigstens angefasst oder besser in den mund genommen hat.


    man muss sich den übertragungsweg wirklich vor augen führen - meinst du, dass eine der von mir beschriebenen möglichkeiten in frage kommt? dann kannst du dir unter umständen sorgen machen. aber selbst dann muss sich dein kind nicht angesteckt haben.
    anderenfalls wird es zu keiner ansteckung gekommen sein. zumal noch ein gewisser nestschutz besteht.


    ich kann mir vorstellen, dass du dir sorgen machst! aber SO leicht steckt man sich nun auch wieder nicht an :)


    wenn ich überlege - als wir zur hochzeit 80 patienten täglich mit grippesymptomen in der praxis hatten (etliche haben sich auch per abstrich als schweinegrippe bestätigt) und ich mit dem chef den ganzen tag mitgelaufen bin hab ich mich mit nix angesteckt - und ich bin nicht geimpft....

    Zitat

    Original von daikiri
    Ich hab nochmal nachgedacht und bin zu dem Schluß gekommen, dass es legitim sein muss, wenn Frau irgendwann nach jahrelangen Diät-Versuchen, die vielleicht auch noch nur immer dicker machen, beschließt, dass das Leben zu wertvoll ist, um sich ständig nur Gedanken ums Essen oder nicht essen zu machen.
    Ich würde das nicht unbedingt mit aufgeben gleichsetzen.
    LG


    ich denke, genau das ist es.


    schlank sein möchte doch eigentlich jede. wenn die grundvoraussetzungen aber nicht gegeben sind ist es einfach unheimlich schwierig schlank zu sein, werden, bleiben.
    wenn du nach jeder schokolade sofort zugenommen hast, wenn du aufgrund deiner hormonsituation beim stillen zu- statt wie fast alle anderen abgenommen hast, wenn du nach den kindern nicht einfach so zu der alten figur zurückfindest...


    wenn sich einfach mehrere faktoren wie langsamer stoffwechsel, anfälligkeit zur gewichtszunahme durch hormone und was weiß ich nicht noch alles in einem körper vereinen hat diese frau es einfach sehr viel schwerer schlank zu bleiben oder werden als andere frauen.
    das heißt nicht, dass es ihr nicht möglich wäre! aber es ist dann schon eine lebensaufgabe. ist sie dann auch noch eher vom undisziplinierten typ wirds gleich noch schwerer.


    und selbst wenn es dann eine art abfinden ist....hauptsache, frau fühlt sich endlich mal wohl und hübsch. denn wenn das gegeben ist nimmt einem das auch die umwelt ab.

    Zitat

    Original von Öko-Tante

    Zitat

    Original von Bunter Engel
    80 (!) haben kinder unter 5 geschlagen? das finde ich erstaunlich dafür, dass das hier das rabenelternforum ist..... 8I


    Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber hast du deine Kinder nicht mal geferbert und dies auch vehement als notwendig verteidigt? Nur mal so als Aktennotiz.


    ich korrigiere dich hiermit. wie kommst du darauf?

    möglich ist auch, dass du nun eine stirnhöhlenentzündung hast und/oder die ohren betroffen sind. das kann diesen schwindel machen, da im ohr ja das gleichgewichtsorgan liegt.


    ich würde das auf alle fälle abklären lassen. mit nasenspray (nase und ohren sind verbunden) kannst du vielleicht etwas druck von den ohren nehmen und ich persönlich würde vielleicht auch was entschleimendes nehmen - acc hochdosiert oder so.


    hast du eine/n homöopath/in? wenn ja würde ich da mal anrufen.


    rotlicht auf die stirn ist auch immer eine gute sache wenn du meinst, dass es eine stirnhöhlensache sein könnte.


    ich habe eine solch hohe zahl hier einfach nicht erwartet.
    affekt- oder überforderungshandlungen? nur aus diesen gründen ist es auch mir schon passiert und auch ich finde es nicht richtig.


    geschönte postings sind total daneben. wenn ich anderer meinung bin dann sage ich das auch auf die gefahr hin anzuecken (sollte ich da aus erfahrung sprechen? #cool)

    ich trinke oft am tag nur 1 oder 2 tassen tee - sonst gar nix...
    erst wenn mir schwindelig wird und ich mich nicht mehr konzentrieren kann merke ich das...
    von allen seiten hör ich immer, dass ich UNBEDINGT mehr trinken muss....


    da ich das aber nur bedingt schaffe (und sehrwohl weiss, wie wichtig es eigentlich ist) denke ich, dass es bei mir vielleicht einen grund hat, dass ich so durstlos bin.


    ich mache mich nicht mehr verrückt und trinke dann wenn ich durst hab (also quasi nie #cool) und bemühe mich ab und an mal ein paar schlucke mehr zu trinken wenn ich denn dann mal was trinke ;)