Beiträge von Fürchel

    Mein Mann macht seit der Geburt des Fanten regelmäßig solche Ausflüge allein mit dem Großen, so ca. 1x im Monat. Bisher war ich "nur" neidisch, ab sofort werd ich erbittert um dieses Vorrecht kämpfen! :D

    Zähneputzen läuft mal besser, mal schlechter. Momentan ganz okay. :)


    Ich hatte heute meinen ersten Exklusivnachmittag mit dem Großen, der Fant ist bei der Oma geblieben. Wir sind ins Sealife gefahren und mein Großer war einfach nur toll. #herzen Hat gestrahlt, sich gefreut, war gut drauf - nach den letzten Tagen hat das total gut getan (er hat Streptokokken und hat echt gelitten seit Sonntag...). Ich hab ihn seit Ewigkeiten mal wieder ganz bewusst wahrnehmen können, ohne das zweite Auge auf dem Kleinen zu haben. Er ist SO GROSS geworden! 8I Hat sich in der U-Bahn mit anderen Kindern unterhalten, einfach so. Mein schüchternes Kind! 8I Hat mit meiner Schwester und deren Freunden gescherzt, richtig ausgelassen und frech war er. #cool Das hat uns beiden sehr gut getan und wird auf jeden Fall wiederholt. Kann ich euch nur empfehlen, wenn ihr mal wieder ein bisschen Bindung stärken und Kraft für den Nörgelalltag schöpfen wollt! #ja

    Doro: Schon seit gestern nimmer dank AB ;)


    Backenzähne hat er längst alle, aber vielleicht die bleibenden, die extrem früh dran sind...? Heute nacht war es jedenfalls auch besser als die Nacht davor. Vielleicht geht es ja einfach weg, ohne dass wir rausfinden müssen, was genau es ist. #yoga


    edit: Ja genau, in die Ohren ausstrahlende Halsschmerzen meinte ich. Aber mich wundert eben, dass die Ohren von außen so empfindlich sind, an der Ohrmuschel. War das bei dir auch so, liboke?


    Janima: An so was dachte ich auch schon. Grmpf. Echt schwierig, wenn man nicht im Kind steckt und weiß, wie und wo und warum etwas weh tut. :S

    Zitat

    Original von Liesabetha

    Zitat

    Original von Isis
    Mein Muttermund ging ja nichtmal unter der Geburt auf #augen :D


    Kaum zu glauben, daß Du und Dein Muttermund nicht die selbe große Klappe habt .... :D


    *pruuuuust* #lol


    Zum Thema: Möcht ich gar nicht können. Dafür liebe ich meine Lunette zu sehr.

    Ich brauch mal eure Hilfe. Der Große hat gerade Streptokokken und nimmt den 3. Tag Penicillin. Am 1. und 2. Tag ging es ihm sehr schlecht, ohne Schmerzmittel hat er es nicht ausgehalten. Vor allem über Halsweh und Ohrenschmerzen hat er geklagt, sein Allgemeinzustand war auch erbärmlich. ;( Heute ging es zum Glück besser, wir haben den Tag ohne Zäpfchen überstanden und gerade ist er friedlich eingeschlafen. :) Seltsam finde ich nur, dass sein linkes Ohr extrem berührungsempfindlich ist, obwohl die KiÄ keine Entzündung oder auch nur Rötung feststellen konnte. #confused Man sieht auch von außen nichts, aber wenn man sein Ohr egal wo auch nur leicht streift, jault er auf und wird ganz panisch. :S Er mag auch kein Brot z.B. essen, weil es dann "im Ohr wieder so zieht". Kennt das jemand, hängt das mit den Streptos zusammen? Oder ist es parallel was anderes, Nervenschmerz oder Zähne, oder Wasser vom Schwimmbadbesuch am Samstag?


    #danke schon mal im Voraus für eure Tipps.

    Ich bin ehrlich gesagt irgendwann abgestumpft und hab auf Automatik-Modus geschaltet. :I Die Dinge mechanisch erledigt und das Schreien an mir vorüberziehen lassen. Anders ging nicht mehr, er hat phasenweise (wenn er krank war und das war er leider oft) so viel geschrien, dass ich kaputt gegangen wäre, wenn ich das an mich rangelassen hätte. Helfen konnte ich ihm sowieso nicht, also hatte ich ihn eben schreiend im Tuch und irgendwann hat er ja immer aufgehört damit. :S


    #knuddel Es wird besser! #sonne #blume #rose

    Bei uns gab es auch nur eine sehr kurze Eingewöhnung, ich bin während des Kiga-Betriebs gar nicht dabei geblieben, habe den Großen aber die ersten Tage nach 2 Stunden schon wieder abgeholt. Geweint hat er gar nicht, das hat es natürlich vereinfacht. Hätte er geweint, hätte ich ihn nicht allein da gelassen. Das Weinen beim Abschied kam allerdings nach 3 Wochen... :S Da wusste ich aber schon, dass die Erzieherinnen ihm so weit vertraut sind, dass er sich trösten lässt, und so war es auch. Ich wurde die ersten Tage immer nach 10 MInuten angerufen, dass er sich beruhigt hat und spielt. Vielleicht könnt ihr so was auch vereinbaren? Ich habe den Erzieherinnen vertraut, dass sie sich melden, wenn es gar nicht mehr geht. Mittags beim Abholen und nachmittags zuhause habe ich gemerkt, wie gut ihm der Kiga tut, deshalb hat mich das Abschiedsweinen nicht weiter verunsichert. Nach einigen Wochen war auch das vorbei, wir hatten allerings dann ein sehr langes Abschiedsritual (mit am Frühstückstisch sitzen, Abschiedspuzzle machen, am Fenster winken). Das hat den Erzieherinnen irgendwann nicht mehr gepasst und sie haben versucht, Druck zu machen, dass ich das abkürze. Hab ich nicht. Ich hab drauf vertraut, dass der Große da sein eigenes Tempo hat, und inzwischen bring ich ihn hin, wir sagen tschüß, er winkt am Fenster und das war's. :)

    Ich würde uns das jetzt auch nicht antun. Der Große würde die Strecke packen, aber der Kleine hält wach max. 1,5 Stunden im Auto aus (und das nur mit mega-anstrengendem Bespaßungsprogramm), schläft aber nur noch 1x am Tag. Das lässt sich also nie so legen, dass es passt... Die 2,5 Stunden zur Oma sind momentan Maximum, ich drück mich aber auch oft davor. :S Ich freu mich, wenn der Kleine das Autofahren irgendwann mal so gut packt wie der Große (bei dem war es die ersten 1,5 Jahre auch so), dann kann ich mir längere Fahrten auch gut vorstellen. Für nächstes Jahr planen wir Urlaub in Italien, da werden sicher auch 5-7 h Fahrt anstehen. :)

    Montag Vormittag:
    Montag Nachmittag:
    Dienstag Vormittag: Julikäfer
    Dienstag Nachmittag:
    Mittwoch Vormittag:
    Mittwoch Nachmittag: Fürchel
    Donnerstag Vormittag: Julikäfer
    Donnerstag Nachmittag: Fürchel
    Freitag Vormittag:
    Freitag Nachmittag:
    Samstag Vormittag: Fürchel
    Samstag Nachmittag: Fürchel


    Julikäfer, hat dir deine Tochter erzählt, dass wir sie am Freitag auf den ASP getroffen haben? :) Wir werden da jetzt öfter sein (wahrscheinlich meistens Mi oder Do nachmittags), der Große ist jetzt genau im richtigen Alter und der Kleine hatte auch Spaß.

    Zitat

    Original von odette
    früher (80er jahre) schmeckte jegliche flaschennahrug nach vanille
    diese kinder die damit gefüttert wurden haben als erwachsene imer noch eine vorliebe für vanille (müsste ich die studie raussuche)


    deshalb schokiert mich das gar nicht


    Das find ich jetzt total süß, dass dich Vanille nicht schokiert. *kicher* Mein Vater sagt zu den mit Schokolade überzogenen Früchten auch "schokierte Früchte", dabei heißen die glaub ich schokoliert. ;) Und interessant, das mit der Vanille. Dazu müsste man mal 'ne Umfrage machen...