Beiträge von annalin

    phuuu, mir wäre das viel zu stressig.
    Sind Deine Kinder so autofest? (meine Kleine hat in dem Ater IMMER gespuckt)


    Und alle 3 Tage packen und fahren....
    Gerade, wenn sie sich an einem Ort etwas orientiert haben, geht´s weiter.
    Ich fände weniger Wegstrecke und längere Aufenthalte kindgerechter. In dem Alter ist ja das absolute Nahumfeld interessant (Wasser, Wiese, Tiere, Klettern....)
    Vielleicht jew. 1-2 Wochen an der Westküste, in den Bergen und an einem See.


    Ich glaube, Dein Vorschlag ist eher eine Reise für Euch Erwachsene, Kinder können in dem Alter nix mit "Landschaft" anfangen.



    Bin aber schon ziemlich neidisch! 6 Wochen!!



    300-400km sind in Norwegen auch nicht in 4 Stunden zu schaffen, das sind mit Kindern schon Tagestouren (oder nachts). Wobei nachts fahren in kurvigem Gelände nicht so entspannt ist wie Autobahn in D.

    Ich lasse mal die EHEC-Problematik hier raus, wiel ich meine, die hat mit der Entscheidung fü oder gegen Bio/regional nix zu tut. Das ist (EVENTUELL, noch ist ja nix geklärt) eine Verunreinigung, die in JEDEM Betrieb passieren könnte, unabhängig, ob hier oder in Spanien, bio oder nicht bio (am ehesten noch in roher Milch beim Bauern nebenan....)


    Ich kauf immer bio, zertifiziert (genau DAS ist ja der Sinn, daß ich persönlich die Anbaimethoden nicht nachprüfen kann, deshalb gibt es die Bio-Verbände, die dies für mich tun)


    Meist im im Bioladen nebenan, aber auch mal im Supermarkt (bio).


    Ich esse alles, was geht mit Schale, wieso nicht?



    Und ich kaufe auch momentan Gurken.

    wow, das sieht ka klasse aus! An der Birka, das war Blitzschlag? Interessant, daß das nicht schwarz wurde (stell ich mir immer so vor).


    Und ansonsten: schön wuchert es da bei Dir!! Ich muß mal vorbeikommen.

    Knuddelkinder!!! so süß!


    und immer schön knuddeln!




    ZUm Rock hab ich noch eine Frage: Das Trapez ist aber schon unten abgerundet, oder?
    Sonst wird der Saum an der Seitennaht doch mit Knick.



    sieht jedenfalls suuuuuper aus!!!!!

    zum Mulchen funktioniert Rasenschnitt super! (wieso sollte das da dann wachsen? Dadurch, daß der Boden komplett bedeckt ist, keimt da nix an. Ich mache das immer so)
    Besonders die Beeresträucher freuen sich.


    Im Herbst nehme ich dann Laub ganz dick.



    Die Oberfläche des Bodens trocknet nicht aus, selbst bei heißem Wetter ist es unter der Mulchschicht immer etwas feucht.

    Zitat

    Original von cosmea
    8I diesen Betrieb kenne ich und vertraue ich...wir wohnen nur wenige Autominuten entfernt. Ich kann das gar nicht glauben. Und warum sollen sich ausgerechnet da zwei Erregerstämme gekreuzt haben?!


    ...
    Oje...dieser beschauliche, nette, kleine Biohof...


    :S


    ja gell, das Böse traut man dann doch immer gerne dem schlimmen schlimmen Großbetrieben und Importgemüse zu... völlig irrational.




    EHEC hat man sich bis dato am ehesten in nicht abgekochter Milch beim netten, seit jahren bekannten und vertrauten Bauern nebenan geholt!



    Sosehr ich regionales Einkaufen befürworte: In einer solchen Infektions-Geschichte kann das genauso vom regionalen Bauern kommen.

    klasse!!!
    Ich liebe diese ersten Geschichten! Ich hoffe nur, daß die Schule diese Begeisterung nicht zuerstört (ich war leider als Kind schon bald sooo gehemmt. Es mußte ja in der Schule immer allses "richtig" sein, und immer hat jemand korrigiert, schade)



    Hier die erste Geschichte meiner Kleinen (sie ist 5):


    UNSERE KAZE SIEGEBOREN BEI DOLE UNT BUDI.
    SI HEISEN HANI UT KATI.
    EINES TAGES BRACHHANISICH DAS BEIN. MEINE MAMA HAT HANI INDI KLINENIK GEFAREN ALS SI WIDA GESUUT WAR HT MAMA SI WI DA AB GEHOLT.



    Und vom Großen, da war er 6:


    DER LÖWE
    DER LÖWE ER MUSTE DI BURK FINDEN ER LIF LOS. DA SA ER DI BURK ER GING REIN ER SA EIN BILT. ER FASTE ES AN UND FIL HINEIN UND WA BEI DEN SCHWAZEN RITER DER RITER SAKTE SOL ICH DICH AUFSCHPISEN NAIN SAKTE DER LÖWE UND RANTE WEK ER RANTE UND RANTE UND RANTE.


    (Wortzwischenräume von mir. war noch in einem Zug geschrieben.)

    Wenn jemand Sauerteig benötigt- ich habe immer welchen abzugeben.


    Der kommt ursprünglich von Fritz Mühlenbäckerei in München und ist wahrscheinlich mindestens 25 Jahre alt.


    Der ist sehr tolerant und geht immer!


    Bitte einfach PN an mich.


    Ich kann immer nur 1-2 Portionen je Woche abgeben, evtl. also bitte un ´m etwas Geduld, bis ich wieder backe.


    Ich führe reinen Roggensauerteig, immer mit Bio-Vollkorn.

    mein Großer hat keinen Stift in die Hand genommen, bis er fünf war.


    Das war wirklich kein Problem!!


    Interessanterweise hat er aber dann (bei der U z.B.) in etwa "altersgerecht" gemalt, also mit den erwarteten Details bei den Figuren etc.


    Laß Dich nicht verrückmachen. Man kann auch alles als Problem sehen. Klar, es gibt ja auch jede Menge Therapieangebote.

    stell doch genau diese Frage der Motivation am nächsten EA!


    Übrigens können erfahrungsgemäß die Caterer-Portionen auch geteilt werden für Krippenkinder.
    Dann sprechen wir auch über einen anderen Preis.


    Frag nach GANZ KONKRETEN Angeboten/Größe der Portionen, Art des Essens usw.


    Und Probe-Essen ist doch immer die beste Diskussionsgrundlage, würd eich immer empfehlen.
    Und zwar VOR einer Abstimmung!



    Ich war selber schon in der Situation, daß ich einen alternativen Caterer gesucht habe.


    Und ich fände es nicht fair, wenn Eltern, die am EA nicht kommen, so über mich denken.
    Meine Gründe?
    Ich finde 5 von 7 Hauptmahlzeiten in der Woche mit einem Essen, das ich als Beleidigung empfinde nicht tragbar. Das prägt den Geschmack, da waren Zusatzstoffe ohne Ende drin...





    (Hier ein exemplarischer Plan: Mo: Jägerschnitzel + Spätzle+ Salat Di: Milzwurst gebacken+ Kartoffelsalat+Salat Mi: Königsberger Klopse, Kartoffeln+Salat Do:Bayer. Schweinsbraten+Semmelknödel+Kraut Fr: Pfannkuchen


    Kann ja sein, daß die Eltern schon länger sich daran stören, aber das anzuleiern kostet Zeit und Nerven.
    Wieso unterstellst Du den Eltern, die eine Änderung wünschen, unlautere Beweggründe?

    wir haben zweimal geölt. ;am sollte beim ölen nämlich genau drauf achten, daß zu viel Öl wieder abgenommen wird, sonst klebt das in alle Ewigkeit. Also lieber zweimal dünn auftragen, als einmal zu dick.
    Kommt aber auch ein bißchen drauf an, wie stark das Holz saugt. wenn es nicht so stark saugt, und ihr Zeitdruck habt, würde ich nur einmal ölen.


    Viel Spaß und gutes Gelingen!



    achtgeben auf die Öl-Lappen! zum Trocknen unbedingt ausbreiten, nicht knüllen. Sie entzünden sich sonst!! Oder Öllappen in eine Blechdose luftdicht verschließen.