Beiträge von Glitzer*13*50

    Zitat

    Original von Bremag
    Dann ist es ja laut eurer Logik egal was man tut, wenn man auf Fleisch steht bzw. sich auch davon ernähren möchte.


    Ich denke es ist wichtig und richtig wenigstens irgendwo anzufangen und zu schauen was man wirklich macht und was man unterstützt. Allerdings: Wenn ich mir alle Dingen, die mir verstandesmäßig wichtig sind, wirklich zu Herzen nehmen würde und wirklich danach leben möchte, dann könnte ich mich einmotten lassen.


    Für mich ist wichtig welche Moral ich für richtig halte und was ich wirklich beeinflussen will und kann. Und um mehr geht es, meiner Meinung nach auch nicht.


    ich glaube so hat das hier kaum einer gemeint. es ist eeher so, dass ich es heuchlerisch finde, wegen der paar neidlichen fohlen einen aufstand zu machen und mit dem moralfinger auf die bauern zu zeigen und gleichzeitig supermarktfleisch zu kaufen. denn was mit den fohlen passiert ist grausam keine frage. sie werden nur zur belustigung gezüchtet und danach verwurstet.
    tatsache ist aber auch, dass diese tiere dennoch ein unendlich viel besseres leben haben als das normale schlachtvieh, über das sich keiner mehr aufregt.


    es geht nicht um alles toll finden oder vegan. damit machst du es dir zu einfach bremag. aber man sollte seine werte gerecht auf alle tiere verteilen. schweine zb sind intelligenter als hunde. die leiden höllenqualen bis zur schlachtung. und wer dort seine schwerpunkte legt, nämlich bei artgerechter tierhaltung (was nicht unbedingt viel mit biorichtlinien zu tun hat) der kann mehr bewegen als jemand, der sich über einen bauern aufregt, der die wünsche des etwas verfremdeten großstadtmarktes bedient.


    ich glaube, wenn man sich über so etwas aufregt, dann macht man es sich zu einfach. ganz egal, wie dämlich ich diese fohlenzüchterei finde. wie ich schon schrieb bin ich eh sehr kritisch bei der übertriebenen zucht von schoßtieren.

    Zitat

    Original von neonbeige
    Ahh ok.
    Produktion wegen Niedlichkeit? Ne tut mir leid find ich ekelhaft und zwar egal um welche Tiere es sich handelt. Man sollte sich einfach keine saisonhaustiere anschaffen.


    ja klar, dann sollte man aber auch weiter denken. denn überproduktion gibt es ja nicht nur bei süßen fohlen. denkt doch mal weiter an hunde, katzen, minischweine...


    die werden auch wie blöd produziert - aus kalkül - und die tierheime quillen über. die würden auch in der wurst enden, wenn die jemand essen würde.


    ja isis, ich sage es auch noch mal: der verbraucher/konsument ist da einfach der hauptschuldige mit seiner falschen einstellung zum tier als lebewesen. wer sich in der großstadt einen riesen jagdhund zulegt denkt doch auch nur wenig ans tier. der bauernhof wird nach aussehen ausgesucht und ebenso der hund.
    was da alles mit dran hängt, das will der einzelne leider oft nicht wissen, sondern bastelt sich lieber eine etwas unrealistische, kitschige halbwahrheit zurecht.

    Zitat

    Original von Isis


    ich auch nicht. Aber ich finde es nicht wertschätzend, Tiere dafür zu züchten, dass sie einen Sommer als Streicheltiere herhalten müssen und dann - weil man mit ihnen nicht mehr weiß, wohin - sie zum Schlachter zu bringen. Das ist keine _vernünftige_ Tierproduktion. Der Ferienhofbesitzer vermehrt die Tiere aus Kalkül und nicht, damit er ihr Fleisch verkaufen kann. Und ich kann nach wie vor nicht nachvollziehen, wo es einen Markt für Fohlenfleisch geben soll.


    aber sieh es doch mal ganz nüchtern. doch die bauern wissen, wohin mit ihren fohlen nach der saison: zum schlachter oder zu irgendjemandem, der das tier sonst haben will.
    und willst du tatsächlich einem bauern vorwerfen, dass er seine tiere aus kalkül vermehrt??? ich dachte immer, das sei sein job #augen
    und die sache mit dem markt für fohlenfleisch wurde doch geklärt. italien, schweiz, österreich - nur eben nicht berlin.


    ich finde du fährst hier einfach eine doppelmoral. und mich wundert nicht, dass de leute dich hier entlarven wollen, so wie du anfangs hier ausgeteilt und dich als heilige aufgespielt hast. mich hat das auch genervt, da es so wenig sachlich war und nur dazu dienen sollte, zu zeigen, wie toll deine art des konsums ist. und nur weil das nicht alle finden, müssen sie ja nicht alle idioten sein.
    wenn du dir weiter einreden möchtest, dass die tiere, die du isst ein recht auf leben hatten, dann tu das doch, aber stell nicht die anderen als unfähig dar, wenn du von ihnen fakten hörst, die nicht in deine welt passen.
    meiner meinung nach kann man gerade geflügel unter deiner prämisse eigentlich gar nicht essen! höchstens suppenhühner.


    ich unterschreibe mal sonst faulerweise bei talpa :)

    hallo,
    ich glaube nicht, dass eine d12 potenz dir ausschlag bereiten kann ( ist ja quasi kein molekül außer zucker mehr drin :D )


    ich hatte allerdings tatsächlich mal eine starke allergische reaktion auf ein homöopathisches mittel. apis + beladonna in d4 (es ist also noch nachweisbar vorhanden). es hat gegen die erkältung auch brav gewirkt, aber leider habe ich eine bienengift-allergie. und da hatte ich wie du nesselsucht am ganzen körper - 2 wochen! ich musste dann insgesamt 3 wochen tabletten nehmen (cortison und antihistamin)


    das hat dann meine einstellung zur homopathie geprägt #augen

    ich weiß ja nicht sehr viel über eure situation. aber ich dachte an eine situation zwischen mir und meiner mutter:


    wir redeten über eine befreundete familie, deren kinder in meinem alter sind und zudem einen großen verwandtenkreis, den ich noch gar nicht genau kannte. meine mutter erzählte mir, dann als erstes, dass eines der 6 kinder der tante eine trisomie hätte ( also sie sagte mongölchen #augen) und das sie das ja ewig nicht gewusst habe. die haben das nie erzählt. und der läuft bei feiern auch einfach da mit rum, was sie ganz niedlich fand.
    ich wiederum fragte sie dann, weshalb ihre bekannte von dem kind mehr erzählen sollte als von den anderen etwa 20 nichten und neffen. für sie sei es ja anscheinend völlig unspektakulär.
    da war meine mutter sehr erstaunt, weil sie so nie gedacht hätte.


    das hat mir noch mal sehr klar gezeigt, wie sehr viele menschen, sogar meine eigene mutter einen menschen auf eine einschränkung, besonderheit oder merkmal begrenzen können.
    und wie gut ich es finde, dass es menschen gibt, die diese grenzen nicht sehen und es eben dem leben zugestehen können, dass jeder anders ist :)


    nur so als gedanke hingeschrieben, weil ich das besser grad nicht hinbekomme.
    also in die richtung. erzähle den leuten die dich dabei "nerven" nur die dinge deines kindes als kind. und erwähne sonst groß nichts, damit sie lernen können, das ihr vor allem eins seit - eine familie. und die themen, die die behinderung deines sohnes betreffen, lass bei leuten, die ehrlich mit eurer lebenssituation mitfühlen können. ebenso, wie talpa es beschrieb.


    aber ich würde auf eine beleidigung eines dreijährigen (!) eben so reagieren - aahja und abgehakt, ganz authentisch :) . nur weil du dich von einer solchen beleidigung gekränkt fühlst, geht es doch längst nicht jedem so. und das würde ich ja nicht des kindes wegen so sehen. sondern weil ich als erwachsene das so gar nicht persönlich nehmen würd.
    wieso legst du so viel gewicht und angst in solche aussagen isis? trifft dich so etwas wirklich? darf dein kind auch nicht sagen "ich hasse dich" ? oder gibt es da auch sanktionen, weil das verhalten unangemessen ist #augen


    ich glaube mich würde eine mutter mit so einem entschuldigungstrara total nerven. da müsste ich dann unauthentisch lächeln um der mutter das schlechte gefühl zu nehmen. das ist doch albern!


    ich hätte wohl in der situation schon der ärztin klar gemacht, dass ich das nicht lustig finde, was mein kind da sagt. ist es ja auch nicht.
    und dann hätte mich interessiert, wo es diese beleidigung her hat. denn dicke menschen abzuwerten wird das kind sich nicht ausgedacht haben. da würde mich als mutter die quelle interessieren. das fände ich wichtig. dem kind klar zu machen, dass dicke menschen nicht blöd sind und ich würde ihm wohl auch sagen, dass ich sein verhalten unhöflich fand und ich das nicht möchte.

    hallo,


    erster tip: hör auf zu wiegen! solange sie fit wirkt und die windeln feucht ist doch alles supi :)


    und dass sie momentan nicht zunimmt ist doch recht normal. sie fängt bestimmt an sich zu bewegen?
    und sie bekommt nun brei. und der hat einfach viel weniger kalorien als die milch. und sie bekommt bestimmt genug von der milch, sonst würde sie sich melden.


    also einfach nicht so verkopft rangehen. solange kind glücklich ist, kann es so schlimm nicht sein.

    für mich klingt das so, als ob er auf eine echte reaktion von dir wartet. ich kann mir vorstellen, dass er ziemlich genervt ist von der engelsgeduld. denn du sagst ja selbst, du würdest ihm gern eine kleben.


    also bei uns waren solche phasen immer erst beendet, wenn ich auch ausgerastet bin. also ganz in den konflkt. ohne tricks, ohne kompromisse, ohne vorschläge.


    solche konflikte haben ja oft einen ganz anderen boden. schau einfach, was die themen sind und was da für euch beide da gerade thema sein könnte.


    er scheint da etwas mitteilen zu wollen und will wohl vielleicht nicht abgelenkt oder beschwichtigt werden.


    ich wünsche dir weiterhin viel kraft.

    hallo,


    mein beileid, mein sohn war genau so. und es hat auch echt gedauert, bis es sich gebessert hat. etwa ein halbes jahr. ich wünsche dir eine kürzere zeit!


    wir waren auch beim ostheopathen - nix.
    er war unzufrieden. immer. wenn man einmal nicht 100% gegeben hat, wie schaukeln, stillen und laufen zugleich, dann war nichts mehr gut. und er hatte auch nie einen sättigungszustand erreicht in der zeit. also nach dem prinzip: lange schaukeln, lange stillen und irgendwann kann er dann auch mal 1 stunde zufrieden sein.


    egal was wir tate, ich hatte den eindruck es ist falsch oder nicht genug :(
    das fand ich am schlimmsten. ich wollte doch seine erwartungen ans leben erfüllen. ich kam mir so mies vor.


    aber: :)
    als es dann irgendwann besser wurde merkte ich, dass die bedürfnisse wohl doch erfüllt wurden. endlich konnten wir merken, dass er alles angenommen hat. er war so sicher und erfüllt.
    wir waren da und haben alles für ihn getan. "gedankt" hat er es uns später als absolut erstaunliches baby und kleinkind. er ist toll!!!


    also durchhalten und nicht verunsichern lassen!

    ich finde solche geschenke einfach unpassend, weil tendeziös und eventuell verunsichernd für frauen, die gerne stillen, aber von außen druck bekommen abzustillen.


    gerade weil wir hier in einem land leben, wo der nächste supermarkt nie weit ist, braucht man keine beeinflussenden CARE-Pakete vom arzt.
    ich würde mich einfach bei der entsprechenden praxis beschweren und fragen, warum sie diese dinger verteilen. vielleicht wissen sie es ja gar nicht #augen

    wenn ich bus fahre beobachte ich auch gern leute.
    ich mag busfahren.
    besonders allein.
    man sitzt in einem kleinen mikrokosmos und kann einfach das leben beobachten, das sich 1m entfernt abspielt. total nah dran.
    ich mag das. und das hat nichts abwertendes oder neidisches. meist wirklich nur kurz anteilnehmen. zuhören und sich kurz gedanken über das leben des menschen mir gegenüber machen.


    ich erfahre so viel. toll, wenn ich dann noch ins gespräch komme.


    vielleicht hat dich ja so eine mensch angeguckt :)

    trapezförmig meint, dass das band an der hüfte, also unten weiter ist als an der taile, eben oben. also eine rockform hat.
    und wenn du einen elastischen stoff hast, dann musst du vorne garnicht mehr stoff einrechnen.


    lass dir die hüftweite geben (breiteste stelle überm po) und dann mach es oben ein stückel schmaler (ich würde ein wenig mehr als taillenweite nehmen, damit es auch bequem sitzt)


    und dann eben zwei trapeze zusammen, versäubern, fertig! :)

    meine faule tochter hat sich 13 monate nicht bewegt. bis sie laufen wollte. zu allem anderen war sie zu zufrieden.


    lass dich bitte nicht verrückt machen. sich sorgen ist ja normal, das habe ich auch viel bei meinem sohn. aber nicht auf alles hören, was ärzte so vor sich hinmurmeln.


    mein sohn dagegen ist motorisch superfix gewesen und fängt nun mit 2,5 so langsam an zu sprechen. die ärzte wollten schon polypen entfernen und die logopädin prophezeite mir, dass er zwar in die schule kommen wird, aber wohl ein außenseiter werden könnte #sauer


    und während der frühschwangerschaft hatte ich grippe. alle ärtze haben lange gesichter gezogen, weil doch da die neuronalen entwicklungen stattfänden und bei solchem fieber. na das ist ja schlimm. schwerste entwicklungsstörungen. also mein sohn ist fit und wirklich helle. und sprechen tut er nun ja endlich auch. aber sorgen habe ich mir zeitweise reichlich gemacht. kann dich also sehr gut verstehen.


    es stresst sehr. aber warte vielleicht noch ein wenig. und ja, ich fand es auch schade, dass meine tochter nie gekrabbelt ist.
    fühl dich gedrückt, wenn du magst #liebdrück

    hallo,


    ich habe eine scheinbar ewig währende blattlausplage auf meinem balkon :(


    ich habe sie schon zweimal komplett (na scheinbar doch nicht) entfernt. letzten herbst und diesen frühling.


    ich bin mit wasser und spülmittel in der sprühflasche vorgegangen und habe die blätter einzeln abgewischt - mehrfach.


    aber nun sind sie schon wieder da. nun muss etwas anderes her.


    habt ihr tipps oder erfolgsstorys? #hilfe