Beiträge von mausejule

    Ginger, der Kragen sieht tatsächlich etwas kurz aus. Hast du noch Stoff um ihn neu zu machen? Falls nicht, dann würde ich sagen, das muss so und einfach lassen! :)

    Ginger, wegen der Belege:
    Ich habe schon mehrere Pellwürmer genäht, aber nur zweimal mit Belegen. Was soll ich sagen? Fleece würde ich wirklich nicht nehmen, dann wird es vieeeeeel zu dick. So dick, dass Snaps nicht mehr reingepresst gehen (ich oller Reißverschlussschisser ^^).


    Es geht mit Webware und bis zur Dicke von richtig kuscheligem Interlock. Den Jersey kannst du also nehmen. Schneide nur eine Nahtzugabe von 0,5 cm an und nähe trotzdem bündig. Dadurch ist der Beleg ein wenig unter Spannung und wellt sich nicht. Ähm, ich sehe gerade, dass ich da nichtmal Vlieseline draufgebügelt habe...upps... :D Hm, bei Jersey würde ich das dann aber machen!

    Ach herrje, ich habs auch vergessen! Mönsch, der andere Wettbewerb war doch erst letzte Woche...hm...eins hätte ich ja fertig, nicht so retro, wie ich es für den Wettbewerb genäht hätte...das war die Probevariante...ich geh noch in mich, ob ichs einsende


    Menno, dabei find ich das Thema echt klasse... :S

    Eigentlich waren es in der Nacht zu 37+0 starke Schmerzen, die mich ein bisschen am Schlafen gehindert haben. Am nächsten Tag bin ich dann ins Krankenhaus. Die Cerclage wurde entfernt und der Muttermund ging sofort ein Stück auf und Wehen setzten spürbar ein.


    Was mir noch einfällt, ich hatte die ganze Zeit recht starken Ausfluss. Das fand ich unangenehm.


    Ansonsten hatte ich eher ein Gefühl von: "Ich habe jetzt alles mir Mögliche getan, um die Schwangerschaft lange zu halten."


    Mein zweites Kind war ein Frühchen bei 32+0 und bis zu dieser Woche wollte ich es mindestens schaffen. Danach bin ich erst wochen- dann tageweise meinem Wunschziel näher gekommen.


    Ich weiß natürlich, dass ich das nicht alleine gesteuert habe und dass Mutter Natur mir geholfen hat und auch die Kleinen ihren Anteil hatten! :)

    aus mehreren gründen ^^


    wehen,
    bereits ein kaiserschnitt,
    mein krankenhaus hat zwei monate vorher die schotten dicht gemacht und meine hebamme hatte noch keinen vertrag mit dem alternativen kkh,
    von vornherein wurde dort die spontane entbindung abgeblockt und ich war auch nicht mehr in der verfassung für diskussionen...naja, wenigstens habe ich die große tochter spontan zur welt gebracht

    Ganz spontan hätte ich einen sehr unfreundlichen Satz zu deiner Bekannten gesagt! #schäm


    Wenn ich vorher mein Gehirn eingeschalten hätte, wäre meine Frage gewesen, ob gern mal eine Woche zuschauen möchte, wie Zwillinge zu händeln sind.


    Meine Kleinen gehen, seit sie ungefähr zwei sind, halbtags in den Kindergarten. Ich genieße die Ruhe, denn wenn sie da sind brauche ich meine ganze Kraft um bei ihnen zu sein. Das ist nötig, weil jede Unaufmerksamkeit von mir in einer kleinen Katastrophe endet...


    Die beiden großen Geschwister dürfen nicht zu kurz kommen und ich und mein Partner natürlich auch nicht.


    Da helfen drei Stunden Ruhe am Vormittag schon richtig viel weiter.


    ...auch wenn ich im Moment nach der Übergabe und dem Abholen fix und fertig bin, weil die beiden halt drei sind und diskutieren und wütend werden und oft nicht im Traum daran denken einfach mal zu machen, weil ich etwas sage... #augen :)

    Paulinche, guck doch mal in den Nähkonsumentenfred. Da findest du uns Suchtis! :D


    Du bist herzlich willkommen!


    Meine *mussichunbedingsmalnähen* - Liste hat inzwischen die Ausmaße einer Klopapierrolle erreicht (gefühlt).


    Teile für die Tonne (liebevoll TfT oder TfdT abgekürzt) passieren mir auch hin und wieder. Schlimmer sind Ufos (UnFertigeObjekte). Die lauern hier und da und gucken mich vorwurfsvoll an, dabei wollte ich doch nur ganz schnell eben noch EIN Teil dazwischen schieben und MORGEN geht es bestimmt weiter! ^^

    Sommerwind, wenn ihr nicht unbedingt in den Urlaub fahren wollt, dann reicht ein Zafira von Opel. Meistens brauchen wir die Notsitze im Kofferraum gar nicht, da nur ganz selten alle 6 im Auto sitzen.


    Als ich mit allen 4 Kindern alleine im Urlaub war, habe ich mit einem Dachgepäckträger auch alles transportieren können, auch den Zwillingskinderwagen.

    Das isses ja...meine Verwandten haben den Anbieter gewechselt. Die alte Festnetznummer geht noch, wird aber bei Anrufen von ihnen nicht übertragen, sondern diese doofe Handynummer. Ich weiß also erstmal nicht, wer das ist...gehe nicht ran...höre dann "du gehst ja nieeeee ans Telefon"...und werde irgendwann informiert, dass der Anbieter gewechselt wurde...muss zwei Nummern einspeichern...Speicher ist voll...bla...bla...bla...


    Ich glaube, ich muss diesen blöden AB doch mal anstellen...


    Ach Menno, ich telefoniere so schon nicht gerne und dann muss ich mich mit sowas beschäftigen... #augen :D


    PS: ich weiß, dass es weder schlimm, noch ein richtiges Problem ist! :)

    Mauselchen, der Kleine im großen Bild hat richtig viel Ähnlichkeit mit dem großen Bruder in deinem Avatar *find*...sehr, sehr schöne Fotos!

    Langsam nervt es mich wirklich, ja!^^


    Wir haben, wie so viele, ein Festnetzttelefon, welches die Nummern anzeigt, die anrufen. Ist ja an sich 'ne feine Sache und dank Flatrate kann man bei unbekannten Nummern mal eben einen Rückruf machen.


    Jetzt haben hier so viele ihren Anbieter gewechselt und es werden nur noch diese blöden Handynummern angezeigt. Ich weiß nie, wer angerufen hat und habe bei Unbekannten noch nicht mal Lust ans Telefon zu gehen.


    Theoretisch müsste ich von den Betreffenden zwei Nummern einspeichern, bloß soviel Speicherkapazität hab ich nicht....ahhhhhhh...


    Dann muss ich noch aufpassen, dass ich die "richtige" Festnetznummer anrufe, weil es sonst Geld kostet....nochmal...ahhhhhhhhhh


    Können die Anbieterwechsler das nicht einstellen, welche Nr. angezeigt wird?

    Nabend in die Runde!
    Bei uns lebt eine Katze namens Susi. Wir haben erst ihren Bruder und dann sie als verlassene Babys auf unserem Komposthaufen gefunden. Die Mutter war eine Streunerin und kam einfach nicht wieder.


    Der Bruder wurde sehr schnell handzahm, nur die Susi brauchte etwas. Sie ist heute noch eher zurückhaltend.


    Der Bruder wurde leider überfahren und auch sein Nachfolger lebte nicht leider nicht lange. Er wurde vermutlich vergiftet. Nur die Suse ist uns bei jedem Umzug gefolgt.


    Sie hat nur noch drei Beine, weil unser damaliger Nachbar Katzen nicht Katzen sein lassen konnte und doch tatsächlich ein Tellereisen in seinem Garten aufgestellt hatte.


    Achja, sie ist eine gestromte/gestreifte/getigerte (keine Ahnung was richtig ist) zarte Persönlichkeit.


    Seit wir unseren letzten Umzug hinter uns haben, ist sie auch wieder Freigängerin. Wir leben zwar in der Nähe einer recht stark befahrenen Straße und die Angst, sie könnte unter die Räder kommen, geht immer mit, aber sie hat sich einfach nicht mehr drinnen halten lassen. Sie wollte raus, raus, raus... :)

    Ich bin für die kommentarlose Windel. :)


    Mein kleines Mädel tut sich mit dem großen Geschäft eher schwer und wenn ich ihr dann noch sagen würde, dass sie die Toilette benutzen soll, wäre es wieder aus...sie könnte nicht mehr...der Stuhl wird noch fester...sie quält sich...hat Angst, weil es weh tut...oje, das ginge nicht.


    Vielleicht verspürt er den Druck, der auf dir lastet (mit zwei Windelkindern)? Oder er "wehrt" sich gegen das "großwerden", dass er durch euren weiteren Nachwuchs ja zwangsläufig durchmachen wird?

    La-Luna, um den Kindern das Mithelfen zu erleichtern, habe ich eine ziemlich gute Schrankordnung. Damit auch alle Großen wissen, was wohin kommt, steht auf den Regalböden sowas wie: Kaffee/Tee, Nutella/Honig...die Kleinen können sich das sogar ohne Lesen merken! ^^


    Sämtliches Geschirr, welches regelmäßig für den Tisch gebraucht wird, ist in den untersten Schränken in Kleinkindhöhe untergebracht.