Beiträge von chris-p

    Ich habe gerade die neue Auflage bekommen. Erstaunt hat mich, dass Tomaten und Kuhmilch in kleinen Mengen im Brei (außer bei Allergierisiko) empfohlen werden, es ein Rezept mit Mandeln und eins mit Zwieback gibt, Kiwis und Erdbeeren ok sein sollen und vor allem Glutenhaltiges zwischen dem 4. und 6. Monat zur Senkung des Allergierisikos empfohlen wird. Hat sich das was geändert?
    Mich erstaunt, dort so viel anderes zu lesen, die Autorin solllte doch Expertin sein?

    Ich habe heute die Trage nochmal getestet und zwar lediglich den Hüftgurt tiefer eingestellt und auf den dicken Ledergürtel verzichtet. Und schon war es deutlich bequemer! Ich war mit Pausen über 3 Stunden unterwegs und habe bestimmt eineinhalb Stunden am Stück getragen (plus vorher und später nochmal ne halbe). Und meinem Nacken und Rücken ging und geht es PRIMA!!!!
    Danke für Eure Tipps!
    Schönen Abend
    Chris


    PS. Wie lange kann ein Kind eigentlich im Tragetuch oder der Tragehilfe bleiben? Nach welcher Zeit sollte es sich wieder mehr bewegen dürfen?

    Hallo!
    Vielen Dank für Euren vielen Tipps. Ich werde jetzt erstmal den Hüftgurt verändern. Ich glaube, er saß auch halb auf dem Gürtel, da hält er natürlich nicht so gut. Auf Rückentrage würde ich ungern umsteigen, da ich den Kleinen gerne sehen würde und er mich auch ansehen können soll. Wenn's gar nicht geht, werde ich doch nochmal das Tragtuch probieren (evtl. auch mit einer anderen Bindetechnik ? Mache die Wickel-Kreuz-Trage...) oder versuchen, überkreuz zu tragen, das war schon bequem.
    Die Idee mit dem langsamen Gewöhnen finde ich auch nicht schlecht, beim Wanderrucksack hatte ich anfangs auch leichte Rückenschmerzen.
    Ich werde die Manduca morgen nochmal testen!
    Viele Grüße
    Chris

    Ich hoffe ganz fest, dass ich die Manduca nicht umsonst gekauft habe, ich fand sie so klasse im Laden. Bequem und schnell angezogen. Aber dort hatte mir auch die Verkäuferin alles eingestellt. Überkreuz ist es bequemer, aber dann bekomme ich die Trage erst recht nicht alleine an und aus ...

    Hallo,
    ich brauche Hilfe bzgl. der Manduca. Im Geschäft fand ich sie superbequem, zu Hause kämpfe ich mit dem Modell. Teilweise hatte ich nach kurzer Zeit ziemliche Nackenschmerzen. Der Kleine (ca. 8 kg, fast 6 Mon.) pennt gerade in der Trage, das Problem ist mehr mein Rücken und vor allem Nacken... Auch finde ich es sehr schwer, die Trage selbst einzustellen. Ich bin nicht sehr gelenkig und schaffe es nicht, die Bänder vom Schultergurt nach hinten zu ziehen. Hat da jemand Tipps zu? Könntet Ihr so nett sein und Euch mal die Bilder ansehen, ob das so gut eingestellt ist?

    Weiß jemand, wie es mit Weichmachern in Trinklerntassen und Babylöffeln aussieht? Die haben doch oft extra weiche Teile... Ich habe nur einen Ökotest aus 2003 gefunden. Gibt es da was Neues? Ich wüßte gerne, welche Firmen/Produkte ich kaufen kann.
    Grüße
    Chris mit Sohnemann, 5 Mon.

    Wir baden 1 x pro Woche. Er schläft im Schlafanzug im Schlafsack. gewickelt wird nicht, er trägt eine Nachtwindel, die hält fast immer bis morgens - dort ist in der Regel auch nur Pipi drin
    Chris mit Sohn, 5 Monate

    Hui wie gut, wir sind nicht alleine, sehr tröstlich. Meiner (5 Mon.) schläft erst gerade, dafür schläft er dann bis 10 Uhr. Er wacht nachts zum Teil im Moment alle 2 Stdn auf und wird gestillt, mal hat er auch 3 oder sogar 5 Stunden geschafft. Vor allem sucht er in letzter Zeit immer Körperkontakt, so dass er jetzt fast immer im Elternbett liegt.


    Tagsüber schläft er so eine halbe bis eine Stunde am Stück auf dem Arm, im Kinderwagen auch mal länger, auch im Tragtuch kann er schlafen, meist muß er aber erstmal rundum schauen und ich muß länger gehen. Insgesamt kommt er auf rund 2 Stunden (mehr wenn er sehr fertig ist).


    Haben noch mehr von Euch die Erfahrung gemacht, dass es dann irgendwann von selbst geht, dass das Kind im Bett alleine schläft?


    Meiner schläft dort (oder woanders als auf dem Arm/an der Brust) nicht ein und wacht viel schneller auf, wenn ich ihn ablege.
    Ich finde das im Arm halten noch ok, aber mein Rücken schimpft etwas und natürlich wäre es schön, auch mal Zeit zu haben, in der ich etwas beweglicher bin.

    Hallo, ich bin Chris und habe mich schon kreuz und quer durch Eure Seiten gelesen. Mir gefällt, dass die Inhalte fundiert und differenziert sind und ich mir meine Meinung bilden kann. Ich freue mich, nun dabei zu sein, und werde Euch mit Fragen löchern (und natürlich auch beitragen, soweit ich kann).
    Mein Sohn ist 5 Monate alt, voll gestillt, er schläft im Elternbett und Anstellbettchen. Ich übe Tragetuch tragen und habe eine Manduca.

    Hallo Stella und Jaelle,
    danke für Eure schnellen Antworten.
    Mein Sohn ist natürlich 5 Monate alt - ich war gestern abend etwas müde. Er trinkt teilweise (vor allem abends) auch mal alle 2 Stunden, so dass ich nicht weit weg gehen kann oder mein Mann mit dem Kinderwagen ums Kino läuft ;)
    Auf der Anleitung zum Sauger steht, dass er ab 0 Monate ist und für Stillkinder jeden Alters, also müßte die Größe ja ok sein. Auf die Trinklerntasse komme ich, weil eine Feundin das probiert, bei ihr klappt es aber auch nicht so gut.
    Viele Grüße
    Chris

    hallo!
    Ich habe ganz viele Fragen:
    Ich möchte abpumpen, damit mein Mann meinen 5 1/2 jährigen Sohn füttern kann und ich mal etwas rauskomme. Das Abpumpen klappt recht gut, allerdings hat er heute (1. Versuch) die Flasche nicht genommen. Ist evtl der Sauger zu klein (Avent, kleinste Größe)? Ist ein Trinkbecher einfacher oder was könnte mein Mann noch probieren? Oder sollte ich es einfach nochmal probieren bzw. drauf vertrauen, dass er die Flasche nimmt, wenn es nichts anderes gibt (ich wäre natürlich in der Nähe)? Mein Sohn kaut nur auf dem Sauger herum. Bei einem 2ten Versuch verzog er das Gesicht: ob die Milch zu kalt oder nicht mehr gut war (knapp 24 stdn alt und im Kühlschrank gelagert, einfrieren kann ich nicht). In der Milch waren schon am ersten Tag Flocken, so wie wenn sich Sahne absetzt?!
    Mein Sohn wurde übrigens anfangs zugefüttert und nahm recht problemlos die Flasche, jetzt wird er voll gestillt.
    Vielen Dank für die Hilfe!
    Chris