Beiträge von roxi

    Unser Zwerg hat schon bei beiden Grosseltern übernachtet und er gehört wirklich nicht zu den guten Schläfern. Meine Gefühle waren zweigeteilt. Einerseits habe ich mich sehr über den freien Abend und die ruhige Nacht gefreut und andererseits war ich auch etwas skeptisch wie das klappt.


    Es war absolut kein Problem. Die Grossmütter sind beide voller Freude nachts aufgestanden, haben ihn liebevoll getröstet und gefüttert und er ist sofort wieder eingeschlafen.


    Das wird schon :)

    Zitat

    Original von Piewielotta
    :) Das ist die "Acrobatics", ne? Danach hab ich auch meine Treckerhose für den Zwerg genäht.


    Genau. Hast du die auch mit dem transparenten Gummiband an den Beinbündchen genäht? Das gabs bei uns tatsächlich zu kaufen, aber wirklich gut gings ja nicht. Ich überlege das nächste Mal gewöhnliches Gummiband zu brauchen oder gleich zu kräuseln... (könnte das ja gleich mal mit der Ovi versuchen...)


    Seronie
    Ja genau, da war noch was... ich geh gleich den Ausdruck aus meiner Bürotasche holen :) Morgen wird die Froschhose nachgenäht :)


    edit:


    aaah, die Claire! Einfach genial... Taschen nähe ich ja auch gerne (wobei bisher nicht so aufwendige..), aber mir fehlt das Design-Händchen. Diese Tasche gefällt mir nun wirklich sehr - das schaffe ich nie.

    Bei uns waren die Milben wirklich auf einen Schlag da *seufz*


    Gemerkt habe ich es daran, dass viele kleine Tierchen auf meinem Arm herumgekrabbelt sind, nachdem ich die Eier ausgenommen habe *brr*
    Danach habe ich mal in die gängigen Verstecke geschaut (Ritzen / Kotbrett / Stange) und ziemlich viele gefunden.


    Offensichtlich kann es auch sein, dass die Hühner weniger legen, wenn sie Milben haben (ich nehme mal an wegen der Blutarmut). Das ist bei uns nicht der Fall, ich denke wir haben sie früh genug entdeckt.


    Achja, apropos in den Stall gehen. Unsere weigern sich jeden Abend und würden lieber draussen schlafen (aktuell im abgesicherten Hof wegen der Füchse) - aber seit dem Massaker lasse ich das nicht mehr zu.
    Habt ihr Erziehungstipps? Ich treibe sie momentan jeden Abend in den Stall...

    Zitat

    Original von Jea
    total süß die Hose, sowas möcht ich auch machen. Wo gibt's denn da nen Schnitt für?


    Die ist aus der Ottobre 1/2011 - superfix genäht, da aus einem Teil (+ Bündchen). Und sitzt beim Zwerg prima. Die Bündchen an den Beinen sind super - endlich mal eine Hose, die beim Tragen nicht hochrutscht. (dass ich da nicht früher drauf gekommen bin...)

    Meine Overlock ist da, jipiie...


    Der Zwerg war so nett und hat heute morgen ausnahmsweise 2h geschlafen - wie toll. Dafür hat er nun eine neue Hose:



    Ein Shirt für den Mann ist auch schon fertig. Es geht ja sooooo viel schneller zu nähen (wenn nur die *%&&* Säume nicht wären...), ich bin richtig begeistert. Allerdings muss ich noch viel üben, damit alles ordentlich aussieht ;)

    Zitat

    Original von Daroan
    Daneben benutzen wir einen Spray mit Tetramethrin und ein Pulver auf Silikatbasis.
    Wir vertreiben das Zeug ja, also haben wir davon genügend ;)


    Tönt vielversprechend - schickst du mir dazu mal eine PN?
    Der Spray mit Permethrin, den ich benutze, hilft etwa so viel wie die Milben anzulächeln *seufz*


    Wir haben im Stall keine Wildvögel, aber vermutlich haben es die neuen Hühner eingeschleppt (zu doof, dass ich nicht daran gedacht habe, sie vorher zu behandeln! Den Stall haben wir nämlich behandelt und er war vor einem Monat auch noch Milbenfrei...)


    Extrem gut belüftet ist der Stall schon nicht (ein kleines Fenster, immer offen und das Schieberloch), aber daran lässt sich vermutlich schlecht was ändern. Aber ich könnte ja jeden Morgen eine zeitlang den Stall lüften und die Türe offen lassen (und die Hühner in den Hof sperren - momentan kann ich sie wegen der Füchse noch immer nicht raus lassen..)


    Die gängigen Milbenverstecke habe ich jeweils beim Misten eingepudert, aber sie haben sich diverse neue in den Sinn kommen lassen und ich bin nicht sicher, ob ich schon alle gefunden habe. Der Stall ist halt in Sachen Ritzen etc. auch ein wahres Paradies für Milben, aber das lässt sich auf die Schnelle nicht ändern.
    Meine Schwiegermutter hatte hier die letzten 13 Jahre Hühner und hatte nie so ein Plage wie wir gerade. Vermutlich liegt es schon auch am Wetter.


    Besonders schlimm war es in den Nestern. Wir haben ein Holzgestell mit 4 Nestern, darin legen wir ein Stück PVC zum einfacheren Reinigen und darauf Stroh. Unter dem PVC hat es nur so von Milben gewimmelt, trotz Pulver..


    (Wie macht ihr das in den Nestern? Nur Stroh oder noch was drunter?)


    Zum Thema Legen muss ich meine Junghühner mal loben (ok, es sind Hybriden): Ich habe sie mit 18 Wochen gekauft und sie haben innerhalb von 10 Tagen angefangen zu legen. Normalerweise habe ich von 8 Hühnern 7 Eier am Tag, heute sogar 8 :)

    Sagt mal, ihr Hühnerhalter, habt ihr auch Hühnermilben? Was tut ihr dagegen?


    Bei uns ist der ganze Stall voll und ich habe nach x Reinigungs- und Giftaktionen echt keinen Plan mehr, was ich noch tun soll... *seufz*

    Zitat

    Original von > Nayda <
    und ich frag einfach mal - sichert ihr eure treppen alle ab? und/oder wie handhabt ihr den achtsamen umgang mit treppen mit euren zwergen?


    Ja, hier ist in der Wohnung die Treppe abgesichert. Er ist einfach zu unvorsichtig und krabbelt locker direkt über die Stufe raus und fällt dann auf die Nase. Bei einer Treppe wäre das ziemlich schlimm...


    Nun fängt er so langsam an ein Gefühl für Abgründe zu erhalten. Letztes Wochenende hat er zum ersten Mal vor einer Stufe angehalten und ist nicht gleich runter gefallen.
    Wir üben auch fleissig das rückwärts absteigen.

    Zitat

    Original von MeNeMa
    ein tipp von mir zum selberessen - so wenig wie möglich anziehen (bei uns meist nur body, vorhin gerade sogar komplett nackt 8I, danach gründlich waschen ;)), geht natürlich nur zu hause


    Dafür sollte es bitte endlich wieder Sommer werden. Wir haben gerade den Ofen eingefeuert ;)


    Ach, die Wimpelkette ist toll (und natürlich Baby & Foto auch!) - so eine steht schon laaaange auf meiner ToDo Liste...


    Das Halsausschnitt-Bündchen Problem kenne ich. Das Shirt damals hat sich problemlos retten lassen, indem ich das Bündchen deutlich gekürzt habe (also abgetrennt, gekürzt und wieder angenäht). Je nachdem wie viel man kürzt, wirds aber dann nicht mehr schön. Da ist die Kapuzenlösung sicherlich besser.

    Sputnik, das tut mir sehr leid mit dem Abstillen. Aber ich finde es einfach nur toll, dass du so gekämpft hast, dass dein Krümel eine möglichst lange Stillzeit hat. Super!


    Unser Beissproblem beim Stillen hat sich auch schon wieder gelöst (zumindest temporär - bin mal gespannt wie das bei den nächsten Zähnen wird..). Er beisst mir nur momentan immer in die Schulter, wenn ich ihn auf der Hüfte trage (und was anderes ist aktuell fast gar nicht möglich, man sieht einfach zu wenig!) - ich hoffe das hört auch wieder auf ;)


    Der Stillstreik ist so gut wie überwunden und ich habe entschieden mir wegen der Zufütterung keinen Stress mehr zu machen. Ich habe im Moment fürs Abpumpen einfach keinen Nerv und keine Zeit. Wir stillen einfach so viel wir können und der Rest bekommt er aus der Flasche. Aktuell stillt er wieder ganz Mahlzeiten und Zwischenmahlzeiten, was ja prima ist und akzeptiert auch Wasser zum Durstlöschen.
    Dafür will er nun den Brei nicht mehr, er ist ja nun schon gross ;) und will vom Tisch essen. Alles ist super, selbst die Zutaten im Brei, wenn sie noch ganz sind. Ach, er wird wohl wirklich gross ;)


    Der Abhaltestreik wiederum hält an. Eigentlich ein klein wenig mühsam, ich bin mir gar nicht gewöhnt 2 Mal am Tag den Zwerg komplett zu reinigen und teilweise umzuziehen, weil die Windel platschvoll ist. Er macht auch in die Windel, wenn er 2 Minuten vorher auf dem Topf sass...
    Liane, irgendwelche Tipps ausser Abwarten und immer wieder probieren?
    (In der Nacht und nach dem Aufwachen geht immerhin das Pipi noch in den Topf, aber nur unter leichtem Protest bzw. mit Ablenkung wenn er etwas in den Händen hält..)


    cloudy
    Ich bin auch eher schlampig in vielen Bereichen. Z.B. beim Stillen, das sollte ich langsam echt einführen, da er einfach mit dem Kopf in meinem Ausschnitt rumwühlt als Zeichen. Die Leute amüsieren sich meist sehr darüber ;)
    Er macht allerdings nun schon das eine oder andere Zeichen (aber keines, das ich geziehlt eingeführt hätte) wie z.B. wenn er auf den Arm will. Oder er winkt, wenn er sich freut jemanden zu sehen. Ausserdem reisst er beide Arme in die Höhe, wenn jemand sagt "der Zwerg ist ja soooo gross" (sieht echt süss aus :D )
    Alle Zeichen, die ich regelmässig mache (z.B. Fertig, wenn er auf dem Töpfchen sitzt oder die Zeichen für Hund + Katze) macht er selbst noch nicht.

    Ich schau hier auch regelmässig rein und drücke die Daumen. Alles Gute für die (hoffentlich noch lange..) Schwangerschaft!


    Wegen Eisen und Verstopfung: Das Problem ist offensichtlich sehr häufig vorhanden. Ich bekam nach dem KS Eisen wegen dem Blutverlust und bekam dazu gleich noch Colosan. Das ist ein natürlicher Ballaststoff - keine Ahnung, obs den in D auch gibt. Für mich hat es sich absolut bewährt und wenn ich wieder mal Eisen nehmen muss, werde ich das sicherlich gleich wieder dazu nehmen.

    Ich schleiche mich hier mal kurz rein, weil das Thema grad passt ;)


    Gestern war der Zwerg dermassen unzufrieden, das habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Er hatte leichte Temperatur, machte aber nicht wirklich einen kranken Eindruck. Einfach unzufrieden und jammerig. Ich vermute ja die nächsten Zähne.
    Auf jeden Fall habe ich mich auf die Nacht besonders gefreut #augen


    Mein Mann übernimmt ja normalerweise die Nächte (ist er nicht ein Schatz? und schnarchen tut er auch nicht...), aber heute hat er mich um 00:15 Uhr geweckt, völlig am Ende, und gefragt, ob ich heute nicht beim Zwerg schlafen möchte (also auf seiner Seite, er liegt im Beistellbett). Der Zwerg ist immer dann erwacht, wenn er gerade dabei war einzuschlafen.. (so alle 5 Minuten..)
    Hab ich natürlich gemacht und er Zwerg ist nur noch um 2:30 Uhr erwacht und liess sich problemlos trösten. Dann um 5:30 Uhr zum Stillen.
    (Er ist momentan extrem auf mich bezogen, vielleicht hat er dann ruhiger geschlafen, als ich direkt neben ihm lag..)


    Aber das ist ja noch völlig harmlos, wenn ich eure Schilderungen lese... Ich bin echt froh, dass mein Mann bei der Betreuung (auch in der Nacht) mithilft. Auch wenn er das nicht kann (z.B. wenn der Zwerg stillen will), dann versucht er mich möglichst zu entlasten.
    Am Wochenende wechseln wir uns ab mit Ausschlafen, der Zwerg ist ja immer schon um 5 Uhr wach ;) Er nimmt ihn dann nach dem Stillen mit und spielt mit ihm.
    (Am Wochenende schlafe ich auch manchmal noch den Früh-Morgens-Schlaf mit dem Zwerg von ca. 8-9 Uhr - an den Wochentagen nütze ich den zum Arbeiten...)


    So, nun ist ein Windelwechsel fällig. Der Zwerg verweigert momentan das Töpfchen (wir sind ja teilzeit-windelfrei)...
    (Ausserdem hat er ein halbes Knäckebrot auf dem Teppich verteilt *hihi* muss wohl gleich die Hunde zum Aufräumen rein lassen..)

    Zitat

    Original von Enaira
    Hallo Roxie,
    ihr wohnt aber nicht zufällig in ZH Seebach oder? Hier stromert jeweils eine dreifarbige, fette Katze ohne Schwanz rum (oder hab ich den Schwanz auf den Bildern nicht gesehen?) Übrigens tolle Kinder-Katzen-Bilder. Hier gibts leider keine Haustiere, unsere Mitbewohnerin mag keine :(


    Nein, im Berner Oberland ;) Unsere Flicka hat tatsächlich keinen Schwanz mehr, seit sie einen Zusammenstoss mit einem Marder oder Fuchs hatte. Das behindert sie im Alltag allerdings gar nicht - sie hat immer noch das selbe Gleichgewichtsgefühl wie früher und Mäuse (und Vögel #augen ) fängt sie immer noch.


    Wir haben hier allerhand Tiere (Schafe, Pferd, Hühner, Katzen, Hunde), aber bisher hat der Zwerg vor allem mit den Katzen Kontakt.


    Sahne - wie süüüüüüüsss! Sie sieht wirklich viel älter aus, wegen den Haaren. Aber die Frisur ist ja klasse. Die Haare sehen auch gar nicht so dünn aus wie die vom Zwerg.


    Liane - bei uns sind Treppen auch sehr begehrt. Leider ist er wirklich sehr unvorsichtig und fällt überall runter, deshalb kann ich ihn in der Nähe von Stufen keine Sekunde alleine lassen. Wir üben nun immer das rückwärts runter klettern, mal schauen ob es hilft...

    Zitat

    Original von KleineRübe
    coole bermudas!!! für kind oder erwachsenen?


    Gr. 68 - in diesem Fall ist der Ottobre-Schnitt gar nicht mal so gross ausgefallen.


    Ach, die HäckTops gefallen mir super. Ich muss wohl mal einen Häkel-Auftrag bei meiner Schwiegermutter absetzen ;)

    Mal wieder neue Bilder von uns:


    Brot essen ist auch hoch im Kurs hier:


    Am allerliebsten hat er seine Katze Flicka - und sie mag ihn offensichtlich auch!




    Wer hat bloss das Chaos angerichtet? (zuzutrauen wäre es beiden...)



    Achja, und zum Schluss noch das letzte Mal erwachen in der Hängematte, danach wurde es mir definitiv zu gefährlich! (aber der Zwerg hatte Spass!)




    Ach eure Geschwisterbilder sind ja genial... da bekommt man ja direkt Lust auf ein zweites Kind ;)

    Tolle Sachen näht ihr - die Hose von KleineRübe gefällt mir auch sehr gut. Ich überlege gerade mir den Schnitt auch zu kaufen - Hosenmangel ist bei mir seit der Geburt auch (hüstel..)


    Nun, ich kann endlich auch mal wieder etwas zeigen. Um mir die Wartezeit auf die Overlock zu verkürzen, habe ich mal wieder ein wenig Baumwollstoff verarbeitet ;)



    Es ist eine Bermudas aus der aktuellen Ottobre... nur leider ist das Wetter hier nun gar nicht mehr Bermudas-tauglich ;)

    Wir haben hier genau das gleiche. Gewichtsstillstand seit gut 8 Wochen. Der Zwerg ist zwar eher zierlich, hat aber auch leichte Speckbeinchen. Mager ist er wirklich nicht.
    Er hat in der Zeit enorme motorische Fortschritte gemacht (Sitzen, Krabbeln, Stehen) und bewegt sich auch sehr viel.


    Momentan lasse ich mich davon wirklich noch nicht stressen, aber ich achte auch darauf, dass er genügend isst durch den Tag. Er lässt sich leicht ablenken und anstatt es einfach sein zu lassen, biete ich ihm das Essen später wieder an.
    Wenn sie aber gut stillt/isst, dann würde ich mir da keine Sorgen machen. Das gibt sich sicherlich in ein paar Wochen von alleine.