Beiträge von apurq

    Wir bekommen unser Obst und Gempüse von einem Bio anbieter geliefert. Da wuir uns für die regionalkiste entscheiden haben hauptsächlich Dinge die Saison haben und aus der Umgebung stammen. Aber gerade bei Obst wird es schnell eintönig und dann darf es auch mal was anderes sein und nach ein paar Monaten wird auch das Wintergemüse irgendwann zu viel. Da wird dann auch mal was anderes mitbestellt was nicht regional oder bio ist

    Tochter 1 hat außer frischem Knobi alles vertragen, bei unserer kleinen hab ich in 5 Monaten noch nichts entdeckt was nicht gehen würde. Ich denke auch man muß wirklich selber austesten. Wenn du sagst es spielt keien Rolle was du ißt und die Blähungen sind immer gleich stark, da liegt ja die Vermutung nahe, dass es nichts mit der Ernährung zu tun hat. Ich hab das bei unserer Großen sehr schnell und sehr eindeutig gemerkt dass es am Essen lag. Das war ganz anders als normale Bauchweh und Blähungen

    Also wenn es weiter nichts ist außer für dich zu beten, dann sollte das doch sehr gut machbar sein.


    Unser Große (bald 3 Jahre alt) fängt jetzt selbert an zu beten. Bisher haben wir es so gemacht dass wir abends im Zuge des Einschlafrituals gebetet haben. Sie hat gesagt was sie toll fand am Tag oder auch gar nicht schön war und wir haben das dann in ein freies Gebet verpackt. Inzwischen will sie das selber machen.

    Unser Lieblingsitaliener arbeitet auch definitiv ohne Fertigprodukte. Den können wir uns aber auch nur 1-2 Mal im Jahr leisten (Hochzeitstag oder so). Der hat auch nur 20 Plätze, eine Tageskarte von der man sich überraschen lassen muß (und die im Laufe des Abends immer kleiner zusammenschrumpft), weil eben nur gekauft wird was zum einen Saison hat zum anderen in guter Qualität frisch zu bekommen ist und z.B. Fisch kann man sich vorne in der Vitrine selbst aussuchen. Dafür zahlen wir aber mit 3 Gängen zu zweit auch bequem 100€ und das ohne Wein oder ähnliches.
    Was mich vor ein paar Tagen überrascht hat, war als wir in einem eher niedrigpreisigem Kneipenverschnitt uns noch ein bißchen nen netten Abend machen wollten weil der Babysitter noch Zeit hatte. Da hätte ich nie gedacht dass die wohl tatsächlich zumindest teilweise frisch kochen. Mein Mann ist ja auch einer von den Allergiegeplagten und auf Nachfrage was in der Soße drin ist, kam der Koch persönlich raus und fragte welche Bestandteile denn nicht drin sein dürfen, ob er dieses durch jenes ersetzen soll oder ganz weglassen, letztendlich hat er dann eine komplette Neukreation bekommen, die mit allem was auf der Karte stand so gar nichts zu tun hatte...


    Ich finde aber auch wenn man selbst gerne frisch kocht, ein bißchen Erfahrung hat dann schmeckt man vieles oder sieht es den Sachen an. Ich mache meine Hollandaise z.B. auch selber und das ist einfach ein Himmelweiter Unterschied allein schon in Farbe und Konsistenz zu dieser dicken Fertigpampe. Auch Salatdressings sieht man das eigentlich sofort an, da braucht man nichtmal probieren. Und eben wenn schon in der Zusatztofflegende bei jedem zweiten Bestandteil des Gerichts Farb-, Konservierungs und Aromastoffe ausgewiesen sind.

    Hallo


    nachdem ich mir vor kurzem einen Rüffel von einer Bekannten eingefangen haben (was mir im Grunde ziemlich schnurz ist), wollt ich mal fragen, was eure Babys so zu Hause an Kleidung tragen. Bei uns hat es sich nämlich irgendwie so ergeben, dass unsere Zuckerschnecke (4 Monate) nur Kleidung an bekommt, wenn wir raus gehen und zu hause eigentlich meist nicht mehr als eine Windel trägt (und da teilzeit Windelfrei oft nicht mal die), manchmal einen Body, aber mehr eigentlich nie. Bin ich da wirklich so exotisch oder gibt es wenigstens unter Raben welche die ihre Babys auch mal nackig lassen?


    LG
    apurq

    Nochmal zum KiA: wir sind auch bei Dr. Bingert und fühlen uns da sehr gut aufgehoben.


    Ich bin das nächtliche Abstillen so angegangen das erstmal unser normales einschlafritual umgestellt wurde. Früher gab es nach Zähneputzen udn Schlafanzug eine kurze gute Nacht Geschichte und dann noch einschlafstillen bei einem Schlaflied. Das stillen beim Schlaflied haben wir dann auf stillen nach dem Schlaflied verschoben. Gesungen hab ich solange bis sie anfing maulig zu werden. Da war sie dann meist schon so müde dass sie nurnoch 1-2 Minuten gestillt hat. Das ganze hab ich dann auch nachts so gemacht. Erst singen, dann stillen. Nach ein paar Tagen ist sie dann schon wärend des singens wieder eingeschlafen.

    Wir hatten eigentlich eine richtige Weltreise nach dem Studium geplant. Dann nahm der Kinderwunsch überhand und die Reisepläne wurden verschoben. Ich würde sofort Mann und Kinder einpacken und wenigstens ein Jahr lang reisen. Und dann würde ich wiederkommen und ein tolles Familienzentrum aufmachen mit ganz vielen Kursen zum rabigen Elternsein meinem eigenen kleinen Trageladen,...

    Zitat

    Original von Nachtschattengewächs
    Ui, jetzt hab ich noch eine ganze Kiste Kinderkleinkrusch dezent an den spielenden Kindern vorbei in den Müll gebracht. :D


    Das ist finde ich eine wirklich sehr gute Leistung!


    Bei mir ist seit gestern der Schreibtisch dran. Wenn ich fertig bin gibt es es ein Vorher/nachher Bild

    klingt im ersten Moment gigantisch, aber es ist erschreckend wie wenig das doch eigentlich ist. Man glaubt gar nicht was z.B. Papier wiegt, oder ein dutzend häßlicher geerbter Blumenübertöpfe (25 kg). Allein den Badezimmerschrank einmal durchforsten hat knappe 3 kg "Abfall" ergeben. Und spätestenes wenn man dann noch das Gerümpel im Keller mitzählt, kommt man ziemlich schnell auf das Gewicht.


    Was ich immer erschreckend finde ist das was ein Freuind immer sagt: der deutsche durchschnittshaushalt besteht aus 1,5 Mio Einzelteilen von denen nur knapp 250.000 tatsächlich gebraucht werden. mein eigentliches Ziel ist es ja irgendwann bei den 250.000 Teilen anzukommen die hier tatsächlich nur gebraucht werden.

    Ich war schon auf Grillfesten zu unterschiedlichsten Gelegenheiten (Hochzeiten, Taufen, auch eine Kommunion) und das waren immer rundum schöne Feste. Das beste was man den Gästen bieten kann, ist doch die Erinnerung an ein paar fröhliche Stunden. Ob es dazu nun Rinderfilet oder eine Bratwurst gab, spielt doch keine Rolle.

    Ich bin dabei. Hier sammelt sich auch viel zu viel Krams an der dann in irgendwelchen Rumpelkisten gelagert wird. Besonders schlimm sind Küche und Schreibtisch dran. Und Kinderklamotten. Wir haben so viel geschenkt und vererbt bekommen und darunter Sachen die ich entweder nicht leiden mag und meinen Kids deswegen nie anziehen würde oder die einfach immer zur falschen Jahreszeit passen.
    Aktuell bin ich an unserer Aktenablage dran. 25 dicke Schnellhefter, 11 Schiebeordner, 3 Schubladen und 6 große Kisten. Die KÖNNEN einfach nicht alle tatsächlich sinnvolles und nötiges Zeug enthalten. Problem ist aber auch dass mein Mann und ich noch immer getrennte Aktenablage haben und das nach fast 11 gemeinsamen Jahren. Also ist fast die Hälfte der ordner doppelt vorhanden. Statt einem Ordner mit Versicherungsunterlagen gibt es 3, jeder hat einen Odner für Steuerkram obwohl wuir eh zusammen veranlagt sind,... soein Blödsinn.


    Jahresziel für 2011: 2011kg Krams entrümpeln

    Bei mir war es so. war ein ziemlich trubeliger Tag gewesen (morgens hebamme zur Vorsorge, dann mit Tochterkind zum Kia, dann weiter zu einer Geburtstagsparty,...)
    Als ich dann abends ins Bett bin, Tochterkind und Mann friedlich schliefen und ich es gerade nochmal so richtig genossen habe, wie ruhig und friedlich alles ist, verliebt meine beiden Schätze anguckte und mich fragte wie lange es wohl noch dauert bis wir zu viert in diesem Bett liegen kamen die Wehen.

    Ich bin auch so eine, dei zu schweren Kindern eigt. Und da meine beiden beim ersten US in der Früh SS immer deutlich hinterher waren und ich gern eine Woche zurückgestuft wurde (wobei eben dank NFP und leider nur wenig Gelegneheiten zu fruchtbarere Zweisamkeit sicher wußte, dass diese errechneten Termine nie stimmen konnten). Im letzten Drittel hatten sich die Zwerge dann immer "Riesenbabys" gemausert (wobei der US bei meiner ersten Tochter eine Spanne von 1600g vom leichtesten zum schwersten Gewicht ausgespuckt hat und das innerhalb vn 3 Tagen). Geboren wurde die große dann mit 4200g und die kleine mit "nur" 3700g. Zucker hatte ich bei beiden nicht.

    Noch nicht, aber ich bin die Notfallbesetzung bei meiner besten Freundin, die in den nächsten Wochen ihr Baby bekommt. Der Papa ist auf Montage und nur am Wochenende zu Hause. Wenn das Krümelchen wie seine großen Brüder 3-4 Wochen vor ET schlüpft und nicht gerade am Wochenende gehe ich mit.
    Bin mal sher gespannt, meine eigene Maus ist ja dann gerade erst 3-4 Monate alt und die Geburt ist mir noch sehr gut in Erinnerung

    Ich hatte erst einen Wehentropf "damit es endlich vorangeht" und nach 10 Stunden eine PDA. Während die lag wurde der Wehentropf nochmal voll aufgedreht.
    Ich durfte zwar laufen mit PDA aber letztendlich war der Streß für meine Maus zu groß, ich hab reichlich Nebenwirkungen bekommen und letztendlich wurde es nach zwei Stunden mit PDA ein KS

    Hallo


    meine beiden Töchter waren in den ersten 12 Wochen immer 7-10 Tage hinterher auch wenn ich den Zeugungstag genau kannte und dank NFP auch den ES sher dicht einkreisen kann. es ist aslo wirklich noch alles drin und soein schlagendes Herzchen ist doch erstmal ein wunderbares Zeichen