Beiträge von Coccinella

    Hallo,


    das ist ja beruhigend, dass viele von Euch auch genervt sind von einigen dieser über-pädagogisch-super-lehrreichen und dabei verdummenden Kinderbüchern.


    Ich bin da inzwischen (bei Kind Nr.3) ziemlich unbeugsam, Bücher, die ich schrecklich finde, kaufe ich auf keinen Fall, wenn wir so eins geschenkt bekommen, lese ich es äußerst selten vor und manche, die ganz schlimm sind, lege ich nach einer Weile auch beiseite...


    Bobo Siebenschläfer, Prinzessin Lillifee, Conni-Bücher, Leo Lausemaus und natürlich Benjamin Blümchen gehören dazu. Auch den Regenbogenfisch will ich hier nicht haben (Danke, Totoro, was Du geschrieben hast, trifft es so auf den Punkt).


    "Hatschi" würde ich vielleicht noch aushalten, aber wer weiß, wie lange :P
    Aber, wenn es mich stören würde, würde ich das erklären und begründen; vielleicht mag es ja jemand anders vorlesen....
    Ansonsten sorge ich schon für ausreichend viele Bücher, die uns beiden gefallen und die viel Spass machen beim Vorlesen; meine Tochter weiß auch ganz genau, welches Buch ich auch noch nach der "letzten" Geschichte noch vorlesen würde... ;)

    "Der kleine Hobbit" von Tolkien?
    Oder das Roald Dahl Buch von Danny ("Danny oder Die Fasanenjagd"? Oder "Hexen hexen"? Oder "Die Zwicks"???


    (Wir sind Roald Dahl Fans ;))


    PS.: Von Cornelia Funke gibt es auch mehrere schöne, vorlesegeeignete Bücher für 10-12jährige, die wurden ja schon genannt.

    Ich verstehe, was Du meinst....



    Ich wuerde auch etwas Persoenliches (z.B. Gitarrennoten, neue Gitarrensaiten, ein Plektrum, Angelzubehoer, ein gut ausgesuchtes Buch - kann man irgendwie immer brauchen) mit etwas Geld kombinieren.


    Auch wenn ich Jugendweihe an sich total doof finde.



    Ich auch ;)
    Aram sam sam kannte ich damals gar nicht...

    Von den schon genannten Namen gefaellt mir am besten ELIAS!
    Ich mag diesen Namen wirklich sehr :)
    Sebastian wuerde auch gut zu den anderen Namen passen.


    Ich wuerde auch bei -ias bzw. -ian bleiben, das ist wirklich schoen.


    Jeremias?
    Korbinian?
    fallen mir noch ein.


    Benjamin hat auch etwas (fuer den juengsten Sohn)

    Bei meiner Tochter (inzwischen 4) stehen zZ alle Hörspiele von "Dr. Döblingers geschmackvollem Kasperletheater" sehr hoch im Kurs; sie sind auch für Erwachsene gut zu ertragen ... #top,
    sind aber zum Einschlafen eher nicht geeignet, weil zu spannend....

    Bei uns hilft am besten, meine Tochter, wenn sie so jammerig und quengelig drauf ist, fest in den Arm zu nehmen und ihr dadurch eine Extra-Dosis Liebe, Sicherheit und Wärme zu geben, die sie durch ihren Jammerton ja offensichtlich einfordert. Danach geht es ihr und mir viiel besser....


    Außerdem habe ich noch "Quengelfilter" :), wenn ich die in den Ohren habe, kann ich Sachen, die mir in einem bestimmten Ton gesagt werden, einfach nicht hören.....

    Hier noch eine Stimme für's Bobbycar (mit "Flüster"rädern).
    Das wird wirklich lange genutzt, wir haben es immer noch (in der Wohnung) , und meine Tochter, inzwischen 4J., fährt immer noch gern damit, und manchmal sitzt sie auch nur darauf und denkt nach :)


    Ich glaube, mit einem Bobbycar können Kinder eher etwas anfangen als mit einem PukyWutsch, und wenn sie "reif" für's PukyWutsch sind, können sie auch fast schon ein Laufrad haben...

    Bei uns war es so, dass wir zu Hause vor allem die Diktat-Situation üben mussten.
    Also, still sitzen, zuhören, sich konzentrieren und mehrere Sätze hintereinander schön aufschreiben.......


    Ich kann mir nur wenige Kinder vorstellen, denen das in der 2. Klasse leicht fällt ;)
    Aber ich dachte auch, Noten gibt es erst ab der 3. Klasse?

    Bei uns wird es wohl auch der Sprudler von Sodastream werden.
    Ich finde auch gar keinen anderen :S :S :S


    Jedoch finde ich den doch ganz schön teuer, da muss ich noch eine Weile überlegen.


    Wo bekommt Ihr denn dann die Nachfüll-Patronen her? Gibt es auch die bei R*O*S*S*mann?


    Und dann wirst Du vielleicht sehen, dass es gar nicht so gruuuuuslig sein muss, wie Du jetzt vielleicht denkst ;)
    Ich habe schon sehr schöne Computerspielnachmittage erlebt (auch bei uns zu Hause...) - allerdings waren die Kinder da schon größer; das hat mich davon überzeugt, dass Computerspielen nicht automatisch unsozial und aggressiv machen muss (im Gegenteil). Und da es heute sowieso zur Kindheit gehört ...


    PS.: Die Kindergeburtstage mit Gameboys waren ziemlich lang und hatten viele Highlights, die Krönung war reihum die Übernachtung beim Geburtstagskind, zu der eben jeder Gast seinen Gameboy mitbrachte
    Oje, vor ein paar Jahren hätte ich auch nicht geglaubt, dass ich so was mal schreibe 8I

    Was mein Schwager und meine Schwägerin gemacht haben, war so: die Familie hat zu Weihnachten einen Nintendo DS bekommen und jedes Kind ein Spiel. Und dann durfte jedes Kind pro Tag (oder auch nur am WE) immer eine Weile sein Spiel spielen; da der Nintendo DS jedoch allen gehörte, mussten sie sich einigen, wer wann dran ist, und keiner konnte stundenlang spielen...
    Das hat eigentlich ganz gut geklappt.


    Und wenn man nicht ständig neue Spiele kauft, ist es nach einer Weile auch nicht mehr sooooo spannend, und die Kinder können wieder etwas anderes spielen.


    Ganz verbieten finde ich schwierig und auch ziemlich hart;
    bei uns gab es sogar Kindergeburtstage, wo jeder seinen Gameboy mitgebracht hat und alle gegeneinander gespielt haben #augen
    da dann keinen zu haben, ist für ein Kind sicher sehr schwer.


    PS.: Wir mussten hier allerdings auch SEHR klare Regeln zur Bildschirm-Nutzung einführen; das sind solche Zeitfresser.......

    Hat jemand von Euch Erfahrung mit Trinkwassersprudlern, bei denen man Glasflaschen verwenden kann?
    Ich würde gern Glasflaschen verwenden für unseren Wassersprudler, gibt es welche, die zum normalen "Wasser Maxx" passen?
    Oder habt Ihr einen Tip für einen neuen, nicht zu teuren, zuverlässigen Wassersprudler mit Glasflaschen????


    Ich würde mich sehr über Tips von Euch freuen,
    ich möchte keine Plastikflaschen mehr verwenden, aber auch nicht hunderte von Euros für den Wechsel ausgeben müssen....

    Zitat

    Original von carlotta
    meint ihr eigentlich, dass das zwischen sheldon und amy auf dauer halten kann? - sofern es überhaupt was ist... eine frau, die star trek für billige literatur hält? tststs... disqualifiziert in meinen augen.


    Trotzdem hat das mit Sheldon und Amy was........
    Kennst Du schon die Folge, wo sie ihm sagt, dass er so gut nach Babypuder riecht??? ("sexy toddler") :) :) :)
    Ich finde soooooo toll, wie sie sich kennengelernt haben :D :D :D
    Überhaupt, die ganze Derie ist einfach nur #top #top #top #top #top


    Erfahrungsgemäß sagen das immer die Eltern, deren Kinder nicht gerade in der Aussenseiterrolle stecken...


    Meiner Meinung nach ist Eingreifen trotzdem oft besser, aber möglichst so, dass man seine eigene Betroffenheit und Verletztheit nicht zeigt .
    Noch wichtiger ist natürlich: zu Hause das Kind darin bestärken, es selbst zu bleiben. Irgendwann im Leben begegnet es ganz sicher Gleichaltrigen, die "zu ihm passen" und unter denen es nicht Aussenseiter ist.

    Geht denn jemand von Euch am Mittwoch ins Vamuki zum Gerhard-Schöne-Konzert?
    Es gibt, scheint's, noch Karten, und ich würde so gern, weiß aber noch nicht, ob wir das von der Zeit her auch schaffen.


    Schade, dass es nicht am Wochenende ist.


    Liebe Grüße,
    vielleicht schaffen wir es ja und lernen ein paar Raben kennen?