Beiträge von nycssonicyouth

    Zitat

    Original von KalteSchnauze


    Dabei habe ich festgestellt in was für einem Chaos wir wohnen. in den Küchenregalen steht alles kreuz und quer - alles Griffbereit etc. und die Küche bei der Familie war sowas von BLITZEBLANK ... wie im Fachhandel für Küchen.


    unsere küche ist total verkeimt... #augen

    Zitat

    Original von jascha69


    aber es waren doch 2 oder 3 Mitarbeiter tatsächlich mit Ehec infiziert?


    3 mitarbeiterinnen - hab ich vorhin gelesen. "Fest stehe, dass die drei Kolleginnen nacheinander am 6., 11. und 12. Mai erkrankten. Bei einer von ihnen habe man definitiv EHEC festgestellt. Möglicherweise habe eine der Frauen "den Erreger in den Ablauf des Betriebes eingespeist", sagte der Sprecher. Dafür spreche der frühe Zeitpunkt der Erkrankungen. Zudem hätten die Teilzeit beschäftigten Frauen Sprossen verpackt. Die Frauen könnten sich aber auch erst in dem Betrieb mit dem Erreger infiziert haben."


    man findet den erreger auf dem biohof bisher nicht? also wo haben sich diese frauen angesteckt?


    ich find die idee mit dem "outbreak" aus dem bundeswehr-b-waffen-labor in munster nicht komplett abwegig.


    arbeitet man in munster, wohnt man vielleicht in lüneburg (die distanz ist pendelbar und in LG wohnt man am schönsten-attraktivsten in der region), der bio-hof hat das gros seiner kunden in lüneburg - da gibt's schön direkten kunden-bio-händler kontakt. die damen vom marktstand nehmen vielleicht auch schön die öffentliche toilette aufm rathausmarkt an den markttagen...auch gern von vielen rote rosen touristen ausm ganzen land benutzt...


    dazu passen würde auch, warum russland gleich so "krass" reagiert hat mit dem importstop jeglichen gemüses aus europa. ich würde denken, russland ist gut im bilde woran hier so geforscht wird und können 1 und 1 zusammenzählen, wenn solch eine rarität an erreger umgeht. er ist bei rindern noch nie(!) festgestellt worden (lt. deutschlandfunk heute) - insofern ist gülle wohl nicht die quelle...


    das mit dem labor würde auch erklären, warum merkel das thema weitestgehend ignoriert. weil sie das ergebnis der quellensuche mindestens den kopf kosten würde...vielleicht...


    und warum man keine b-waffen-spezialisten offiziell(?) hinzuzieht. die müssen doch die aktionspläne in der schublade haben, falls sowas mal passiert? jetzt passiert ja von den auswirkungen her nix anderes- ist ja egal, ob das nun geplant war oder nicht...


    ich hätt's schön gefunden, wenn sie die professionellen militärischen pläne angewendet hätten zum besseren eindämmen der epidemie, anstatt "nur die opferzahlen zu notieren"... *das ist jetzt böse* (hut ab vor den rotierenden medizinern & opfern, die das ganze 24/7 ausbaden müssen)


    aber ach, da merkt man mal wieder, dass z.b. an merkel keine mutter verloren gegangen ist...und was bundeswehr-insider grad so denken, das tät mich ganz arg interessieren- die strategen muss es doch jucken inne finger? das volk retten und so? also wär ich kanzlerin...dazu hätte ich das militär gern bemüht... :S


    vielleicht könnte putin klartext sprechen, falls es klartext zu sprechen gibt? dann käme madame schnarchnase mal ausm quark?



    ICH BIN LINKSHÄNDER - ICH HABE ZUVIEL PHANTASIE #schäm

    Zitat

    Original von Lanzelot



    Mal eine Frage: Was heißt denn "mitten im Gebiet"? Hamburg klar, aber gibt es da auch Stadtteilhäufungen oder so etwas?


    ich wohne 10 autominuten von dem hof #pfeif


    ich bin heute über unseren wochenmarkt geschlendert...ich hab mich gefühlt wie die mama von rapunzel...hatte so einen heißhunger auf alles grüne...*aber nix gekauft*


    vielleicht kauf ich bald das alles und hau es in unseren dünsteinsatz für 10 Minuten? mangels eigener vorstellungskraft: wie sieht/schmeckt der salat dann? lieber lassen?


    hab's mir nicht ganz durchgelesen...ich bin müde, ehec dauert schon zu lang.


    wenn da was dran sein sollte, sag ich: sollte die bundeswehr clean that sh*t/mess up.


    hoffentlich ist es bald vorbei. wir wohnen quasi mittendrin in den fällen...

    Zitat

    Original von Sunnhild
    Leute, lasst euch nicht verrückt machen.


    Ich war gestern mit meinem Ältesten beim Kinderarzt - er hat mal wieder so einen ominösen fieberhaften Infekt aus dem KIGA mitgebracht, der nach 72 Std wieder vergessen ist und ich brauchte für gestern den Kinderkrankenschein. Unsere KiÄ meinte, dass sie in den letzten Tagen etliche (Klein)Kinder mit Brechdurchfall hatte, die jetzt auch labordiagnostisch per Stuhlprobe untersucht wurden (Sicher wäre sicher, sie ist da eh sehr gründlich). Es waren zu 100% Noro- oder Rota-Viren! Die ollen Biester gehen zumindest hier in OS auch grade mal wieder um.


    Wieviele Tote gibt jetzt? 16? 25?
    Ich will wetten, dass sich am letzten (verlängerten) Wochenende mehr Leute totgefahren haben bzw. totgefahren wurden, weil es etliche Gehirnamputierte es nicht lassen konnten, sich besoffen hinters Lenkrad zu setzen. Redet jemand über die Einführung einer 0-Promille-Regelung? Nööö ...
    Um mal die Relationen wieder herzustellen: In D sterben pro Jahr 20000 Menschen an Infektionen, die sie sich in Krankenhäuser zugezogen haben!


    also ich kann deine gedanken nachvollziehen und teile sie auch im großen und ganzen.


    mein problem mit ehec ist, dass die folgen so katastrophal für die eigene gesungeheit sein können. es gibt wohl bislang 21 tote. und d-u-t-z-e-n-d-e, die ihr altes leben vergessen können, weil sie dialysepflichtig sind und zum teil dazu noch hirnschädigungen davongetragen haben. der chefarzt der nephrologischen abteilung des UKE meinte gestern in der ARD-Sondersendung, dass sie extra eine Reha-Station für die Weiterbetreuung der HUS-Opfer nun eingerichtet haben.


    der vergleich mit dem autounfall hinkt insofern, dass ich mir es aussuchen kann, ob ich autofahre oder nicht bzw. wie weit ich am verkehr teilnehme. essen MUSS ich.


    ich meine es auch so verstanden zu haben: mit blutigem durchfall zum arzt. bis dahin: still halten und versuchen zu entspannen. #cool noro und vor allem rota geht hier auch grad rum...hatten wir wohl auch...



    @aktienkurs: wie hat sich der von Eculizumab entwickelt? *bin grad zu faul das selbst zu googeln*


    ich glaube, das ding ist ausm labor. ich glaube aber auch, dass immer wieder masern absichtlich in den umlauf gebracht werden, um impfpropaganda-futter zu generieren...


    @sprösschen: die hatten ja verfallsdatum 24.04. - das könnte ja auch noch eine nicht-belastete charge gewesen sein. die ersten durchfälle traten am 01.05. auf. bei inkubationszeit bis durchfall 3-4 tage, müsste es eine packung sein, die später produziert wurde und mindestens bis zum 28.04. haltbar hätte sein müssen. wenn ich im späten grundschulrechnen aufgepasst habe. der erkrankte mann soll auch noch woanders - später - sprösschen verdrückt haben. wie das halt so bei sprossen-liebhabern ist :) sherlock-ende ;)

    Zitat

    Original von Bricheton
    Was ich zum "an der Hand laufen" noch berichten kann: Unser Schlumpf macht das sehr gerne und fordert einen ständig dazu auf.


    nee, genau, deshalb gar nicht erst zeigen am besten. sonst kommen sie auf den geschmack und drin ist man in der misere...


    ich wollt gern quellen haben, weil eine ehemalige arbeitskollegin (mit kind das 3 monate jünger als unseres ist) ihn schon in der karre sitzen hat (unser kann noch gar nicht selbst in den freisitz kommen *nee kann er schon, aber er balanciert sich noch nicht gut aus. ich warte stündlich drauf #yoga---aber wir hätten auch eh keine karre) und sie üben ganz fleißig das laufen 8I der ist noch viel zu jung *finde ich*


    ich bin mal wieder aufm missionars-trip, kinderrückenrettungstrip. aber ich brauche einen link zu wissenschaftlicher oder physiotherapeuten-literatur oder einen gut recherchierten artikel in einer kinderzeitschrift...


    die rückenprobleme kommen ja erst stark zeitlich versetzt...jahrzehnte später...


    ahhh, #stirn, jetzt hab ich dich verstanden. ich = bisweilen einfaches gemüt. das ist ein interessanter gedanke... damit im hinterkopf erträgt man vielleicht das SPON forum... #cool


    gibt jetzt gerade eine sondersendung auf ard zu ehec...


    was ich mich frage, ist, warum er das selbst zu den behörden schleppen muss, nachdem er aus dem krankenhaus entlassen wurde #confused


    ich hatte irgendwas gelesen von "die behörden checken die kühlschränke der patienten" #motz wohl nicht von jedem patienten? nö, warum auch... ach, stimmt ja, nach lüneburg war ja keines der teams des rki entsandt worden, die sollten ja lieber nach HH...


    könnte man ehec für das rki nicht in "masern" umbenennen? #tuppern dann gäb es vielleicht die maximale mobilisierung... :S


    ja, natürlich, subversion und diskreditieren ist das ziel. *ich muss an der stelle mal sagen, dass es sehr schön hier bei den raben ist, weil wir hier fast komplett verschont davon bleiben #top


    bei der bahn gab's sowas ja mal vor einigen jahren:
    http://www.welt.de/wirtschaft/…eime-Medien-Maschine.html


    die pharma-, agrar- und atomindustrie wär ja schön blöd nicht auch so zu arbeiten, zu agieren.


    wo wir grad dabei sind: mich würde mal interessieren, wieviel man da so verdient... ich denke, solche aufträge müssten ja normalerweise pr-agenturen bekommen. wieviel verdient man da so? wahrscheinlich kann man auch super von zuhause aus arbeiten oder halt wireless von jedem hippen café aus...

    Zitat

    Original von FangBanger
    Sprossenproben waren negativ #augen


    #augen


    ich glaube zutiefst, sie sind dort trotzdem richtig...es passt einfach alles zu gut zusammen...

    Zitat

    Original von huehnchen69


    Wie viel Mist in manchen Köpfen rumspukt und dann als Tastaturdurchfall in so einem Forum landet, ist wirklich beachtlich. Und von dem, was du zitierst, fühle ich mich in der Meinung mal wieder bestätigt.


    Liebe Grüße,


    mann muss dazu auch wissen, die komplett verrückten anti-grün, pro-impfen, etc. schreiberlinge sind von der industrie bezahlte, professionelle schreiber...das sind keine privatleute.

    meine erfahrungen:


    - mach nichts gegen dein bauchgefühl


    - baby geht vor (das ist aber irgendwie automatisch so- wo mich das stillen bei der großen manchmal nervt, ist das stillen von dem kleinen total schön


    - bei uns gibt's seit einiger zeit nur noch abendlich stillen für das größere kind. selten öfter - nur in ausnahmefällen (wenn untröstlich z.B.). oder wenn krank - bei fieber kehren wir manchmal wieder zum vollstillen zurück auch beim größeren kind - da mach ich muttermilch zur medizin und stillen zum trost.


    - hatte sie auch schon mal eine woche abgestillt, weil ich keinen bock :-/ mehr hatte. das stillen hat sich dann aber wieder eingeschlichen. find ich auch total okay.


    - flexibel und locker bleiben (und trotzdem nichts gegen das bauchgefühl machen): es entwickelt sich


    - baby trinkt (bei uns) die brust immer zuerst und so lang es will (ich stille immer nur jeweils eine seite pro malzeit) - größeres kind darf den rest der angetrunkenen brust leeren...


    - toll ist ein noch nicht abgestilltes größeres kind auch, wenn das kleine mal schlecht stillt (wg. zähnen oder rs-virus oder so)- eine bessere lebende pumpe und milchstau verhinderer (sie hat mir echt oft geholfen, als sich knoten bildeten - ich konnte ihr immer genau sagen, trink mal hier bitte, trink mal so, guck mal da) gibt es gar nicht :) und das größere kind freut sich, wie an weihnachten ob der milchmengen...perfekte symbiose sozusagen.

    Zitat

    Original von Katrin

    Zitat

    Original von Maimami
    Ich esse Erdbeeren beim pflücken immer direkt, auch Himbeeren, Walderdbeeren etc. Bzw. bislang auf jeden Fall, vielleicht überdenke ich da meine Handlungen mal.


    Es ist ein deutlicher Unterschied, ob Du die Erdbeeren selber vom heimischen Strauch pflückst und gleich ißt oder ob Du sie irgendwo kaufst, wo sie irgendwer gepflückt hat, sie mal sonstwo runtergefallen sind usw..


    trotzdem kann da n vogel oder ne Schnecke raufgek***t haben oder die ist vorher schon sonstwo längsgekrochen, oder n fuchs raufgepieselt haben- beim städtischen anbau, z.B. in Berlin Mitte auf der Upperclass-Loft-Dachterasse der Feinstaub der Stadt sich auf das junge Obst und Gemüse legen...ich glaube, es ist schon "Gold-Standard" die Dinge immer zu waschen, bevor man sie verzehrt...nur oft macht man's nicht, um nicht überpingelig zu sein...oder päpstlicher als der Papst...oder komisch aufzufallen ;)


    Maimami: das hätt mir auch passieren können. ich bin z.b. nicht eingeschritten, als unser junior auf dem handy und dem schlüssel der kinderklinik-kinderärztin rumlutschen durfte 8I 8I 8I 8I 8I 8I im klinikum (damit er bei der sono abgelenkt ist)--- das war an dem tag, als die ersten fälle von ehec dort eingeliefert wurden. auch kinder. in ihrem dienst. ich glaub, man muss immere voll da sein und sofort einschreiten/unterlassen. ich wünschte ich wär so direkt und nicht so zögerlich und überredbar - manchmal. oder die erdbeeren halt nicht essen, wenn sie nicht gewaschen wurden. egal wie komisch es der erdbeeren-anbieter findet...


    (btw: unser kleiner hatte dann eine woche wässrigen (nicht-blutigen) durchfall. ich hatte noch nie mit meinen stillkindern durchfall...hab ihn die woche wieder vollgestillt...)


    ich nehm mir jetzt mal vor noch pingeliger zu werden, Konfliktscheuheit abzulegen und mehr spontan "I-N Y-O-U-R F-A-C-E!" zu sein und es mir vornehmen, dass es mir egal ist, wenn sie mich bescheuert finden


    moment mal - also pauschalisieren finde ich hier jetzt auch nicht korrekt. es gibt sicherlich unterschiede zwischen EG öko-"bio" und naturland "bio" oder demeter "bio". KONKRET zu diesem hof steht auf deren website:


    "Aus dem vegetarischen Gedanken, keine Nutztiere zu halten und zu töten, benutzen wir keine tierischen Düngemittel wie Gülle, Mist oder Horn, sondern setzen auf einen pflanzlichen Bodenaufbau. Die Grundlage unseres Anbaus ist die Dreifelderwirtschaft mit einem Brachejahr in jedem dritten Jahr."

    Zitat

    Original von dicke Bohne
    Gruselig ist ja die Info, daß das auch in dem Keimen stecken kann.
    Daß heißt doch, daß man auch dann nicht auf der sicheren Seite ist, wenn man Sprossen zu Hause selbst keimen läßt.
    Falls es die Sprossen wirklich sind, hoffe ich, es klärt sich auch, wie der EHEC-Erreger da draufgekommen ist.


    das habe ich auch schon gedacht. mit selber zuhause keimen lassen, wär dann ja auch problematisch.


    wenn es in den keimen steckte, müssten aber auch andere regionen in der welt betroffen sein, oder? die hersteller beliefert doch nicht nur den gärtnerhof in bienenbüttel??? vielleicht wurden ja auch noch andere sprossenerzeuger beliefert in norddeutschland...könnte mir auch vorstellen, dass sie nicht die einzige quelle sind...


    ich hoffe, das das jetzt die einizige quelle ist... die gruselshow braucht ein ende...

    Ich meine das mal irgendwo aufgeschnappt zu haben, dass "laufen üben" nicht gut ist. Aber finde keine "seriösen" Artikel dazu.


    Von Gehfrei und Hopser wird abgeraten - ziemlich unisono. Ich meine aber auch ständig an der Hand laufen lassen bzw. das an der Hand laufen zu ermutigen und sogar "Lauflern"wagen werden kritisch gesehen, weil das Laufen durch diese Hilfsmittel für den Rücken zu früh kommt?


    Weiß da jemand einen gute Fachquelle/Fachartikel? Gerne auch in Verbindung mit "Kind nicht hinsetzen, wenn es sich noch nicht selbst hinsetzten kann". Ich find nur Threads mit "gefährlichem" ;) #cool Halbwissen oder mit hyperintelligenten Aussagen wie: "mein dreijähriger hat auch so laufen gelernt und hat auch keine Rückenprobleme. macht also nix" #augen


    Danke!

    Zitat

    Original von Bremag
    Das ist doch echt komisch, wenn sie selbst getestet haben und alle Tests negativ waren... Ich bin wirklich gespannt was wirklich bei der Sucher herauskommt. :S


    haben sie die sprossen getestet? oder "nur" blattsalate, gurken und tomaten?