Beiträge von Bubenmama

    Hallo


    Meine Schwester hatte vor ein paar Wochen ähnliche Symptome. Bei einem US kam heraus, die ihre Aorta vergrößert war. Sie kam sofort ins Krankenhaus mit Verdacht auf Aortenaneurysma.


    Beim CT hat sich bestätigt das die Aorta größer ist als normal, aber zum Glück kein Aneurysma. Es wird beobachtet.


    Ich fände ein Ultraschall auch angebracht bei Dir.

    Hallo


    Ich brauche mal Eure Einschätzung, Erfahrungswerte, Tipps?


    Mein 6 Jähriger matscht wahnsinnig gerne. Ich versuche ihm soviel Matschangebote wie möglich zu geben. Er darf im Waschbecken mit Seife schmieren, er bekommt Rasierschaum in die Wanne und darf dort schmieren, er darf im Garten mit der äußerst schmierfähigen Lehmerde matschen.


    Aber ich bekomme so langsam echt die Krise wenn er beim Essen ständig die Finger in die Butter bohrt, die Wurst zwischen den Fingern knetet, seine Popel futtert, die Kirschen mit dem Händen zerpflückt um den Kern herauszuholen, sich den Milchreis bis in die Haare schmiert, unter den Stuhl, an die Schulter vom Pulli #sauer.....


    Ich schäme mich wenn wir in der Öffentlichkeit sind und er etwas ißt. Eis essen - Katastrophe! Entweder ich bin ständig am wischen und meckern, oder ich nehm Wechselklamotten mit.


    Als Baby / Kleinkind habe ich ihn essen lassen wie er wollte. Beim Ersten Kind habe ich ständig gemeckert und kritisiert und wollte den Fehler nicht nochmal machen. Aber anscheinend war das auch nicht der optimale Weg.


    Wie schaff ich es, dass er halbwegs anständig ißt und vorallem damit aufhört wirklich ALLES anzufummeln. Wenn ich mit ihm einkaufen bin macht er das im Laden auch. Mal testen wie fest die Erdbeeren sind - ups - zermatscht. Kann man in den Deckel der Schlagsahne mit dem Finger reinbohren? Er löchert auch liebend gern die Verpackung vom Klopapier. Daheim darf er das, aber im Laden natürlich nicht.


    Er hebt auch alles auf was er so findet, egal wie eklig es aussieht. Sieht es halbwegs anständig aus und ist essbar, wird es an Ort und Stelle vertilgt.


    Ich habe schon an Ergotherapie gedacht. Wir sind nur bei einem normalen Allgemeinmediziner mit den Kids, der die Us auch macht. Darf der so ein Rezept überhaupt ausstellen? Die Kinderärzte hier kann man leider vergessen. Da bekommt man rein gar nix.


    Danke.

    Also beim Brei kann ich ihr soviel füttern bis ich das Gefühl habe es wäre ausreichend #schäm


    Beim stillen sehe ich es ja nicht. Ich will nur 1-2 Stillmahlzeiten durch Brei ersetzen, also von den Mahlzeiten her wird es gleich bleiben. Den Vorteil vom Brei sehe ich darin, dass ich sehe was sie ißt und mir somit weniger Sorgen mache ob es genug war.


    Öfters anlegen ist gar nicht so leicht, da sie sich sehr schnell ablenken lässt. Ihr öfters einen Brei anzubieten ist leicher, da sie beim Brei essen dennoch umhergucken kann. Beim stillen hört sie dann einfach auf wenn sie schauen will, obwohl die letzte Mahlzeit vielleicht sogar 6 Stunden her ist.


    Sie ist beim Stillen, genaso wie mein Mittlerer auch, sehr ungeduldig. Die Milch die beim Milchspendereflex fließt wird weggesüffelt und danach ist sie fertig. Ich vermute, sie bekommt die fetthaltige Hintermilch auch nicht ausreichend. Sie trinkt max. 1-2 Minuten.


    Danach ist sie nicht mehr dazu zu bewegen weiterzutrinken.

    Ihr habt ja recht, eigentlich ist es doof zuhause zu wiegen....


    Aber sie wirkt einfach so klein, sie hat seit 4 Monaten die gleichen Klamotten an, Windelgröße 3 passt immer noch gut und die Leute schätzen sie viel jünger.


    Deshalb die wiegerei #schäm......


    Aber vielleicht sind Mädchen einfach zierlicher. Sie hatte bei der U5 immer noch deutlich weniger Größe und Gewicht als meine beiden Jungs bei der U4. Ich bin ein Vergleichsmensch - ich muss es lassen ;)

    Ich danke Euch!


    Ich möchte mehr Brei geben anstatt zu stillen, da ich mir nicht sicher bin, ob sie beim Stillen noch genug Milch bekommt.


    Entwicklungstechnisch hat sie schon Fortschritte gemacht. Sie robbt nun, auch wenn es nur mm-weise vorwärts geht. Vom sitzen, hochziehen oder krabbeln ist sie allerdings noch weit entfernt.


    Ich habe vornhins nochmal nachgemessen. Sie ist seit der U5 3cm gewachsen und jetzt stolze 67cm klein :D


    Dann werde ich mich wieder etwas zurücklehnen und auf mein Bauchgefühl hören. Das sagt nämlich eigentlich ganz klar das es ihr gut geht.

    Hallo


    Meine Kleine ist jetzt 8 MOnate alt und steht seit ca. 10 Wochen mit ihrem Gewicht bei genau 7600gr, gewogen mit unserer Personenwaage zuhause.


    Vor 4 Wochen hatten wir U5, da wog sie beim Doc 7400gr., ebenfalls auf der Personenwaage.


    Zuhause wog sie damals aber auch schon 7600gr.


    Sie ist eher klein ( ca. 65cm ), wirkt daher keinesfalls zu dünn. Sie hat Speckbeinchen und Ärmchen, ist fit, robbt.


    Seit ca. 2-3 Wochen ißt sie endlich etwas Gemüsebrei Mittags oder Alternativ Getreide-Obst Brei einmal am Tag. Ansonsten wird sie gestillt. Wir kommen so auf ca. 6-9 Stillmahlzeiten in 24 Stunden.


    Windeln sind immer naß, Stuhl kommt auch täglich.


    Gewichtsentwicklung bisher:
    Geburt: 3500gr
    9 Tage: 3700gr.
    6 Wochen: 4600
    U4: 6200
    U5: 7400 ( 7600 zuhause )


    Sie trinkt ein paar Tröpfchen Wasser aus dem Becher oder der Schnabeltasse.


    Was sagt ihr dazu? Der Kinderarzt ist eher von der lockeren Sorte und macht sich weniger Gedanken als ich. Allerdings bin ich mir meiner Waage auch nicht ganz so sicher ob sie wirklich 100%ig richtig wiegt.


    Ich will jetzt versuchen ihr mind. 2mal täglich Brei anzubieten und weniger zu Stillen. Sie fordert Essen nicht unbedingt ein. Wird sie gestillt ist sie zufrieden, gibts Brei ist sie auch zufrieden. Sie ißt soviel Brei wie ich ihr gebe. Höre ich nach der Hälfte auf ist sie ebenfalls zufrieden. Mach ich nochmal eine Portion ißt sie die auch.


    Daher kann ich schlecht einschätzen ob sie satt ist oder nicht.


    Danke!

    Hallo


    Wir haben 18 Monate Altersabstand bei den beiden Großen und ich würde es nie wieder tun #schäm


    Könnte ich die Zeit zurückdrehen, würde ich anders entscheiden. Die Babyzeit war in Ordnung, kaum Probleme. Aber als Nr. 2 laufen konnte war es mit dem Frieden vorbei. Seitdem fliegen hier die Fetzen, es wird gestritten, die Nudeln auf dem Teller gezählt, geprügelt usw....


    Klar, sie spielen auch schön miteinander, dennoch wiegt es im Moment die Streiterein nicht auf.


    Es geht gewaltig an die Substanz und an manchen Tagen bin ich froh wenn sie frühs aus dem Haus und Abends im Bett sind.

    Hallo


    Sagt mal, machen das Eure Kinder auch? Töchterlein ( 8 Monate ) kneift mich sehr häufig in die Oberarme ( innen - wo es besonders weh tut ) wenn ich sie trage.


    DAs tut höllisch weh! Mein erster Sohn hat das auch gemacht, der zweite nie.


    Beim Ersten hab ich dann aufgehört zu tragen weil mich das wahnsinnig gemacht hat. Töchterlein will aber ständig getragen werden und brüllt sofort los wenn ich sie woanders hin lege oder setze.


    Verstehen tut sie es ja noch nicht. Hören die irgendwann wieder damit auf? Oder soll ich Handschuh anziehen :D

    Hallo ihr Lieben Raben,


    unsere Nachmittage sind schon länger sehr frustrierend für alle Seiten.


    Als ich Kind war, gingen wir einfach auf die Straße, klingelten bei Hinz und Kunz und nach 5 Minuten war jemand zum Spielen gefunden.


    Heute ruft mein Sohn fast täglich irgendwelche Kinder aus seiner Klasse an, quatscht auf den AB aber bekommt nie einen Rückruf. Erreicht er doch mal jemanden, hat der keine Zeit wegen, Flöte, Fußball, Geige oder anderweitigen Verabredungen.


    Ab und zu ( ca. alle zwei Wochen einmal ) schaffen wir es etwas zum Spielen auszumachen. Ich frage mich was wir falsch machen.


    Jeden Tag graut es mir davor wenn er von der Schule heim kommt und der alltägliche Telefonmaraton startet, gefolgt von einem frustrierten Kind.


    Unsere Nachmittage sind langweilig, stinklangweilig. Ich versuche schon soviel wie möglich mit ihnen zu unternehmen. Aber jeden Tag geht das auch nicht. Zumal Spielplatz oder Radausflug im Moment genauso beliebt sind wie Zimmer aufräumen :(


    Meinen Kindern ist langweilig mit mir und mir mit meinen Kinder. Ich habe einige Freundinen mit gleichaltrigen Kindern. Nur verstehen sich die beiden nicht mit denen. Wobei es eher an der 3er Konstellation liegt vermute ich. Denn diese Freundinen haben alle nur jeweils 1 Kind im passenden Alter. Treffen mit mehreren Müttern auszumachen ist unmöglich.


    Was tut man mit 6-7 Jährigen Jungs, die sich zudem ständig nur in der Wolle haben und einen Anfall bekommen wenn der eine mehr Dreck unter den Fingernägeln hat als der andere? #confused


    Der Kleine hat etwas mehr Möglichkeiten zu Verabredungen was den Großen wieder frustriert.


    Wie ist das so bei Euch? Wie oft sind Eure Kinder außer Haus oder habt ihr Freunde da? Was machen Eure Kids sonst so unter der Woche? Wir haben noch einmal Fußball und Schwimmkurs, aber die anderen 3 Tage ziehen sich wie Kaugummi.

    Ich verkaufe sie bei Amzon. Einfach die ISBN Nummer eingeben und dann siehtst Du ob man dafür gebraucht noch etwas bekommt.


    Habe in den letzten paar Wochen massig Bücher dort verkauft. Man muss keine Fotos machen, keine Texte schreiben und das Geld bekommt man von Amazon direkt übewiesen.

    Hallo ihr Lieben Raben,


    ich brauche ganz dringend Input, Tipps, Anregungen was wir anders machen können bzw. was schief läuft.


    Wir hatten bis vor 2 Jahren keinen TV, einfach weil uns die Zeit und der Platz dazu fehlte. TV geschaut haben die Jungs dennoch bei de Großeltern.


    Nun haben wir TV und sie dürfen meistens am Wochenende oder schlechtem Wetter schauen. Das sind dann auch mal 1-2 Stunden am Stück weil sie unter der Woche nicht schauen. Aber nicht jedes Wochenende. Im Winter natürlich öfters, im Sommer teilweise Wochenlang gar nicht.


    Der Große jammert nun schon seit Monaten täglich er will unbedingt einen Nintendo DS oder ähnliches. ALLE seine Freunde hätten sowas, nur er nicht.


    Sie dürften am Computer ab und zu mal ein Spiel machen, bisher auch nicht regelmäßig. Nun wollen aber beide Kinder immer häufiger an den PC und fragen schon beim Aufstehen danach.


    Es gibt kein anders Thema mehr und mich nervt es gewaltig. Sie sind aggressiv wenn ich sie nicht spielen lasse, sind sind aggressiv wenn ich das Spiel irgendwann wieder abbrechen muss weil die Zeit rum ist.


    Das Thema PC und Spiele ist absolut negativ besetzt, dass ich schon Schweißausbrüche bekomme wenn sie das Wort nur in den Mund nehmen. Es ist der Wurm drin, ein großer Wurm und ich weiß nicht wie ich ihn raus bekomme.


    Der Große ließt absolut ungern und ließ sich durch PC Spielen gut zum lesen animieren. 10 Minuten lesen, 10 Minuten PC. Nun geht der Kleine aber noch nicht zur Schule, kann folgedessen auch nicht lesen. Ich kann ihm aber nicht plötzlich das PC spielen verbieten.


    Ich kann den Großen absolut verstehen das er es ungerecht findet. Aber das ist im Moment die einzige Möglichkeit ihn überhaupt mal zum lesen zu bewegen. Das wiederum schürrt die eh schon stark vorhandene Geschwisterrivalität noch mehr.


    Sie wollen auch beide unbedingt ein Nintendo. Ich finde, sie sind noch zu jung. Auf der anderen Seite können wir bestimmte Freunde kaum noch besuchen, weil sie wie besessen dort Nintendo spielen und für wirkliches spielen mit den Kindern keine Lust haben.


    Sie müssen den Umgang ja irgendwann irgendwie lernen. Nur wie? Ich stecke in einer Sackgasse und komm irgendwie nicht mehr raus. Es läuft irgendwas schief, aber ich weiß nicht was.


    Ich mag nicht mehr jeden Tag Terror im Haus haben nur wegen diesem sch..... spielen. Ich mag auch nicht jedes mal aufs neue Diskutieren ob man heute statt 20 Minuten nicht doch 25 spielen könnte. Und das nächste mal dann 30 min usw...


    Wie läuft das bei Euch? Haben die Kids freien zugang?

    Ich war am Wochenende auf einer Ausstellung, Babytochter im Manduca vor dem Bauch.


    Bin eine ganze Weile hinter zwei älteren Damen hergelaufen die ständig nur am jammern und meckern waren. Dies ist schlecht, dass ist schlecht, das gehört sich aber nicht so, guck mal da - sowas schlechtes usw.....


    Irgendwann habe ich dann mal überholt und höre wie die eine zur anderen sagt: "Das sind die Mütter die ihre Kinder schon von anfang an verwöhnen und sich dann wundern warum nix ordentliches dabei heraus kommt"!


    Da war ich erstmal kurz sprachlos. Dann drehte ich mich um und sagte: "komisch, meine anderen zwei Kinder sind auch was geworden".


    Im Nachhinein hätte ich was ganz anderes sagen können, aber das fiel mir erst zu spät ein :P


    Auf die Frage ob sie noch genügend Luft bekommen ( zumindest dann wenn sie zickig gestellt wird ) kommt die Antwort:


    "Die hat 9 Monate keine Luft bekommen, die 2 Stunden muss sie aushalten können"


    oder auch neulich irgendwo gelesen:


    "nö, wir üben gerade für ihre Apnoe-Taucherausbildung"

    Ich finde es wird auch immer dreister und heftiger.


    Bei meinem ersten Son vor 7 Jahren hat es niemanden interessiert was gemacht wurde und was nicht.


    Das NGS hat die Hebi gemacht, ich habe eine Datenübermittlung auch nicht zugestimmt und nie wieder was davon gehört.


    ABER wir bekamen einen eher unfreundlichen Brief vom Gesundheitsamt das das Hörscreening und der Hüftultraschall durchzuführen und nachzuweisen sind. 4 Wochen nach der Hausgeburt. Wir hätten es auf jeden Fall noch gemacht, waren nur noch nicht soweit fit, da ich einen hohen Blutverlust hatte und Wochenlang nicht auf die Beine kam.


    Außerdem noch ein Hinweis, dass wir bei nicht durchführung zu einem Beratungstermin ins Gesundheitsamt müssen.


    Ich frag mich manchmal echt wo das noch hinführt. Ich finde es ja in Ordnung das diese Untersuchungen angeboten werden und finde es auch richtig. Dennoch muss eine Familie 4 Wochen nach der Geburt, quasi noch im Wochenbett, nicht schon so einem Briefeterror ausgesetzt werden.

    Ich rieche auch am Duschgel oder Weichspüler wenn dadurch der Verschluss nicht kaputt geht. Hatte schonmal einen Weichspüler den ich wegkippen musste, weil er so stank.


    Allerdings probiere ich nichts aus, keine Cremes oder andere Kosmetik.

    Und ich nehme auch immer das hinterste :D

    Hallo liebe Raben,


    meine Schwester heiratet standesamtlich im Dirndl. Für unsere Jungs haben wir Lederhosen und co, nur für das Mädl nicht.


    Wer kann uns mitte Juli für einige Tage ein Dirndl in der Gr. 74 oder 80 leihen?


    Wäre schön wenn sich jemand findet.
    Danke!

    Hallo


    Mein Mittlerer geht auch nur sehr ungern auf Fremdklos und pieselt dort auch nur im stehen ohne irgendetwas anzufassen.


    Ich würde es erstmal mit Tüchern probieren um das Klo sauber zu wischen oder eben so Auflagen.
    Und natürlich mal nachfragen was er an fremden Klos nicht mag.

    Liebe Kathi,


    auch ich hatte bei allen drei Kindern genau dieses Problem auch. Auch wenn ich mich mit ihr nicht sonderlich gut verstehe, muss ich dennnoch zugeben, dass sie sehr gute liebevolle Großeltern sind bei denen die Kinder wirklich Kind sein dürfen.


    Sie erziehen unsere Kinder nicht wie es meine Eltern versuchen zu tun, sie dürfen dort beim Essen krümeln, mit dem Wasser am Waschbecken panschen usw.....


    Sie nehmen sich einfach nur Zeit für die Kinder wenn sie dort sind, spielen die ganze Zeit mit ihnen. Mein Verhältnis ist dadurch nicht anders geworden, aber ich kann es gut akzeptieren das sie dort sind und freue mich für sie das sie einen schönen Tag haben dürfen.


    Für mich war der Weg, Mann geht mit Baby allein hin, am leichtesten auszuhalten. So ab einem Jahr ging es dann auch gut wenn ich dabei war. Dennoch würde ich Ihr Dein Kind nicht vorenthalten. Versuche über Deinen Schatten zu springen.


    Sie ist auch Mutter, genauso wie Du. Sie liebt Deinen Mann, so wie Du Deinen Sohn liebst. Und sie liebt natürlich auch das Kind ihres Sohnes, sieht vielleicht Ähnlichkeiten zu ihm, hat ihr Baby quasi in klein erneut vor sich und darf es nicht anfassen. Das ist sehr hart.....


    Nehm Dir irgendetwas vor was Du schon länger mal wieder machen wolltest, ohne Baby. Sauna, Schwimmbad, Kosmetikerin, da findet sich bestimmt was. Und dann schick Mann mit Baby weg. Das schaffst Du #knuddel