Beiträge von heike_sch

    Wir hatten überlegt mit einem Wohnmobil zu reisen, somit würde ein- und auspacken entfallen.
    Oder ist das wegen der Straßen nicht so eine gute Idee?
    Wie man die Entfernungen einzuschätzen hat, habe ich keine Ahnung, deswegen frage ich ja. Was würdet ihr den sagen was man so am Tag ganz gut schaffen kann?


    Mit dem fahren hat unser kleiner kein Problem. Wir fahren meist 2 Stunden und dann Pause so 45min bis Stunde. Ansonsten werden natürlich die Schlafzeiten am Tag mit genutzt um zu fahren.


    Die 6 Wochen haben wir dann durch die gemeinsame Elternzeit. Wenn wir mit der Zeit nicht ganz so hin kommen, können wir noch ein paar Tage dran hängen.


    Wenn es überhaut nicht geht würden wir uns etwas anderes überlegen, deswagen frage ich ja schon mal im Vorfeld um nicht zuviel Vorbereitung rein zu stecken.

    Hallo zusammen,


    wir wollen nächstes Jahr mit unseren Kindern (3 und fast 1 Jahr dann) 6 Wochen nach Schweden und Norwegen, also eine Rundreise, machen.
    Ist es machbar diese eingetragene Strecke "klick hier" (Bild mitte der Seite) in 6 Wochen ganz entspannt zu schaffen? Oder wird es eher Streß für alle?
    Hatte mir gedacht immer von einem Ort zum anderen, 3 Tage da bleiben und dann weiter (ca. 300-400km) fahren.
    Hat da jemand von euch Erfahrung? Würde es jetzt schon gern wissen bevor wir anfangen zu planen.


    Gruß Heike

    Hallo,


    meine Nicht konnte auch schon zeitig 2,5 Jahre Radfahren und hatte am Anfang ein 12" Fahrrad. Dieses war aber nicht lang im Einsatz und sie (Klein und zierlich) ist dann ein halbes Jahr später auf ein 14" umgestiegen.
    Ich würde dir auch raten ab ins Fachgeschäft und probieren was geht. Solltet ihr ein 12" Rad doch brauchen würd ich eins gebraucht holen, da es warscheinlich nicht so lange gefahren wird.

    So gut dir dir Helme auch gefallen, passen müssen sie sonst bringt ein Helm gar nix. Also geh einfach mal in ein Fachgeschäft und probier so ein Helm auf. Wenn es passt dann schön, dann bleibt nur noch die Frage nach der Farbe.

    Zitat

    Original von rosarot
    Warum kann/soll man denn nicht die "normalen" Kinderschlafsäcke nehmen die man auch zuhause hat? Wegen Feuchtigkeit am morgen? Sind die nicht warm genug?


    Den normalen Kinderschlafsack von zuhause kannst du schon nehmen. Es war hier ja eher die Frage nach einem Kinderschlafsack z.B. für größere Kinder, oder hab ich was falsch verstanden?
    Wir haben unseren Kleinen im Urlaub auch in seinen dünnen Babyschlafsack gesteckt und dann noch in einen Normalen, da se schon etwas frisch war. Als die Nächte wärmer wurden hat er nur noch in seinem Babyschlafsack geschlafen. Bei der Doppelvariante hat man mehr Spielraum mit der Temperatur.
    Ansonsten würd ich sagen man nimmt einfach das mit was man hat und fertig.

    Sind von unserem Campingurlaub wieder da und es hat super geklapt mit Kind.


    *aylani*


    Wir haben keinen Kinderschlafsack, haben einen normalen Schlafsack für den kleinen genommen und unten einfach mit Schnüre abgebunden, so das der Kleine nich reinrutschen kann. Hat gut funktioniert und bei warmen Temperaturen brauch man sich wegen frieren auch keinen Kopf machen.
    Wir hatten den Schlafsack (SS) noch da und haben es deshalb so gemacht, aber auch wenn wir einen neu gekauft hätten. Einen großen SS kannst du dann einfach länger nutzen.


    Und habt ihr alles zusammen?

    NiMiTho


    Könnt ihr nicht in einen Fahrradladen bei euch um die Ecke gehen und mal probieren ob das mit einem 20-er Fahrrad nicht vielleicht doch geht. Da habt ihr ja dann genug Möglichkeiten zu testen ob es nicht doch geht.


    Ansonsten kann man sich ja auch Fahrradträger fürs Auto ausleihen und dann gleich alle Räder mitnehmen. Hätten wir jetzt fast gemacht, haben aber noch einen über Nachbarn leichen können. Die zum Leihen gibt es für´s Dach, Heck und Anhängerkupplung. Ich glaub da ist man für 12 Tage mit 70€ dabei vielleicht auch günstiger kommt auf die Art des Trägers an. Die Ausleihe für die Fahrräder ist dann bestimmt auch so teuer und da weis man nie was man bekommt. Also wir leihen immer sehr ungern Fahrräder, hatten bis jetzt immen Pech oder wir sind zu anspruchsvoll was Räder angeht.


    Gruß Heike

    Zitat

    Original von Sturmkind


    heike_sch: Ich hab da ein bisschen Zweifel wegen dem Messer. Ich würde meinem auch gern eins schenken, eigentlich ist er auch schon recht vernünftig, aber bei mir sträubt sich irgendwie was wenn ich an einen 6 Jährigen, der mit einem Messer rumläuft denke


    Ich dachte ja eher für die Wanderungen mit den Eltern oder zum Pilzesuchen. Ich würde mein Kind auch nicht mit 6 Jahren mit einem Taschenmesser nur so rumlaufen lassen. Aber für bestimme Bereiche in der Freizeit unter aufsicht find ich das nicht verkehrt. Ich hatte auch schon mit 5 Jahren ein eigenes Taschenmesser aber eben nur zu den o.g. Aktivitäten.

    Zitat

    Original von aylani


    Ich habe herausgefunden, dass es wahrscheinlich im Juni bei Aldi Familienzelte gibt(hoffentlich kann man die Schlafkammern so zusammenlegen, dass wir vier nebeneinander schlafen können). Das soll es für den Anfang sein.
    Oder lohnt sich direkt eine teure Anschaffung? Wir werden bestimmt in den nächsten Jahren öfter mal Zelten.


    Nächste Woche gibt es ein Familienzelt bei Aldi Nord, Kosten 109,-€.


    *klick*


    Die Wassersäule ist ganz OK und das Gewich für den Preis auch, ansonsten muss man sich mal die Verarbeitung anschauen. Aber ich denk für die nächsten 2-3 Jahre nicht vielleicht 5 mal aufbauen im Jahr wird es schon aushalten.


    Wenn ihr wirklich für länger ecu ein Zelt zulegen wollt müsste ihr schon so ab 500€ aufwärts denken und das ist zum probieren schon recht viel Geld.


    Ansonsten gibt es noch die Möglichkeit von einem gebrauchten Zelt oder ihr schaut mal *hier*, die haben auch manchmal 20% und mehr auf Zelte und Zubehör.


    Was vielleicht noch zu überlegen ist braucht ihr wirklich so ein Großes Zelt oder sind zwei kleine vielleicht nicht doch besser für die Zukunft. Wenn die Kinder Größer werden und im eigenen Zelt schlafen wollen und nicht mehr bei den Eltern. Aber darüber habt ihr euch bestimmt schon Gedanken gemacht.


    Ich hoffe euch etwas weiter geholfen zu haben.


    NiMiTho


    Zitat

    danke, den Campingplatz Ecktannen haben wir uns wohl auch ausgeguckt - der sieht ja wirklich sehr nett aus smile .


    Den Campingplatz fand ich sehr Familienfreundlich, es gibt einen Sandstrand unterhalb des Platzes am Wasser und das Vogelgebiet fängt da an. Viele Autos waren nicht unterwegs, so das man die Kinder auch gut laufen lassen konnte. Ich würde da auch wieder hin fahren.



    Wir fahren nun doch nicht mit dem Rad sondern machen AutoCamping am Bodensee mal sehen wie das wird, bin gespannt, das Zweite mal mit dem Kleinen und gleich eine Woche, das erste mal war nur eine Übernachtung im Garten meiner Eltern zum probieren. Los geht es nächste Woche, aber irgendwie hab ich das gefühl das wichtigste zu vergessen.
    Wer also noch Tips für Campen mit Kindern hat was unbedingt mit muss dann nur her damit.


    Gruß Heike

    wir haben vor 3 Jahren in Waren an der Müritz auf dem Campingplatz


    http://www.camping-ecktannen.de/campingplatz.html


    unseren Urlaub verbracht. Die Duschen waren damals im Peis enthalten, also mussten wie keine Duschmarken kaufen wie auf anden Campingplätzen.


    Den anderen Campingplatz in Waren würde ich dir nicht empfehlen, da kommt man (oder frau) sich eher von wie auf einem Parkplatz. Wir sind da mal drüber gelaufen.


    ansonsten schau mal *klick*


    edit:


    Waren ist eine nette Kleinstadt. Die Gegend ist schön zum Radfahren und für Vogelbeobachtungen. Für schlechtes Wetter findet man auch immer was und für schönes Wetter erst recht.

    Vielleicht wäre das noch was, wenn es noch nicht da ist
    Becherlupe, eventl. noch Buch dazu
    oder für Outdoor-Kinder einen Kompass, Taschenmesser, Fernglas, Taschenlampe.


    Sicherheitsweste, -Kragen


    Geldbeutel


    Pinsel für den Unterricht


    Experimentierkasten


    so mehr fällt mir nicht ein.

    Hallo Hörnchen,


    den Coin zu behalten find ich nicht so toll. Der Besitzer diese Coins hat im sicher eine Aufgabe gegebn, die er erfüllen soll. Die Coins sind nicht zum behalten gedacht sondern entsprechen eher einem Cache. Ihr müsst ihn also auch loggen wie einen Cache und dann weiterschicken. Für eine gewisse Zeit könnt ihr ihn euch natürlich erstmal anschauen.


    Wenn ihr nicht wisst wie ihr ihn loggt hier mal ne Seite zum nachlesen *klick*
    und eine zum losschicken *klick*
    ansonsten nochmal nachfragen