Beiträge von husky

    Leider nur kurz, weil Baby heute krank: super, ich danke Euch für die weiteren Infos!


    Annaclara, hast Du einen Clip oder einen Clip+? Und inwelcher Grösse? Ich meine gelesen zu haben, dass der Clip+ in 8GB seltsamerweise mit Hörbüchern NICHT gut klarkommt, sonst käme der für meine Zwecke super in Frage.


    Ansonsten, wenn es der Shuffle auch tut, der ist ja auch erschwinglich.


    Merci!

    Hallo Tisi,


    danke für Deine Antwort! Welchen Ipod hast Du denn, mit dem man Hörbücher gut hören kann? Reicht da auch schon der shuffle? (Ich seh mich noch in den sauren Apple ;) beissen...) Ich finde nämlich irgendwie im Netz keine Reviews von anderen guten Playern für diesen Zweck. Kann Dein Ipod denn Ordnerstrukturen? Ich dachte, für die nimmt man immer Itunes, was ja seine eigene DB auf dem Player ablegt?


    Was Itunes angeht, scheint es die Menschheit in zwei Lager zu spalten. Vom Fach sind war zwar auch, also beide Programmierer, aber die Bedienung, na ja... Aber ich würde es wohl schon hinkriegen.


    Da audible seit einer Weile zu amazon gehört, vermute ich, dass alle Hörbuch-Downloads bei amazon auf audible verweisen, hab aber noch nicht genauer danach geguckt.

    Hallo,


    ich bin totaler Neuling auf dem Gebiet, - kann mir bitte jemand ein paar Tipps geben?


    - welche Anbieter gibt es ausser audible? Benutzen alle dasselbe Format?


    - welchen Player mit mind. 8 GB könnt Ihr mir empfehlen? (Einen Ipod möchte ich ausdrücklich nicht.) Er sollte eine gute Bookmark- und Resume-Funktion haben.


    - ist es wichtig, ob ein Player mit Ordnerstrukturen wie auf dem PC arbeitet? Wenn ja, warum?


    - ich habe schon so oft gelesen, dass Leute Itunes schrottig finden. Mein Mann findet es mittlerweile gut, kann mir aber die Bedienung nicht gut erklären. Vor dem Windows Media Player verzweifeln wir beide. Welche Alternativen gibt es, den Player zu betanken?


    Ich verneige mich vor jedem, der mir ein wenig Licht ins Dunkel bringt... #schäm

    Warum das bei Euch so toll klappt, weiss ich zwar nicht, finde es aber mit Dir klasse. :D


    Wir haben die Regel auch. Ich empfinde das im Übrigen nicht als Erpressung, sondern versuche den Kindern vernünftig zu erklären, dass der Körper eben gesundes Essen dringender braucht als Süsses.


    Auch da wohl wieder Typsache: meine Grosse hat irgendwie noch nie so richtig das Potential zum Cookie monster bzw. Süssigkeiten-Allesesser gezeigt, meine mittlere dagegen ist süchtig nach allem Süssen, das ihr in die Finger kommt.

    Hallo Ihr Lieben,


    ich danke Euch für die Anregungen! Ich hätte noch dazu sagen sollen, dass es kein besonders guter Freund von S. ist; ich finde auch, dass das noch mal die Situation ändert.


    Hm, was mache ich denn jetzt das nächste Mal...
    - ich finde schon, dass S. alt genug ist, mit auszusuchen; sie hat es auch vehement eingefordert. Es wäre ihr glaube ich peinlich gewesen, einfach irgendwas Mama-Ausgesuchtes abgeben zu müssen.
    - Geschenkekörbe gibt es bei uns leider nicht
    - es hätte in meinen Augen Alternativen gegeben, die den gleichen Spielwert gehabt hätten und kein Ramsch waren; allerdings fand Tochterkind das nicht.


    Daher die Idee, wenn sie so darauf besteht, dann eben mit Taschengeld dazu, denn sie soll ja auch lernen, was Geld überhaupt ist etc. (Ich muss dazu sagen, dass sie grad recht viel gespart hatte und daher mit den 3 € nicht auf 0 ging). Sie musste es ja auch nicht so machen, es war ihre Entscheidung, nicht statt dessen was anderes zu suchen.


    Eigentlich fand ich das so ok; der Papa guckte mich zuhause allerdings an, als wäre ich ein Alien, das hat mich dann doch etwas verunsichert und zu Euch als Ratgeber geführt. :)


    edit weil vergessen: nein, die Regel will ich das hier nicht werden lassen, sonst müsste ich wirkich ihr Taschengeld erhöhen. Das scheint mir wie bei Trin ab dem Teeniealter sinnvoll.

    Hallo,


    ich bräuchte bitte mal Eure Meinung zu einem Thema, das wir hier heute nachmittag hatten. Ich bin mir noch nicht sicher, wie ich das das nächste Mal handhaben will.


    Tochter1 ist morgen auf den Geburtstag eines Schulkameraden eingeladen. Wir hatten vor dem Besuch im Spielwarenladen ein Budget von 10 € ausgemacht. Sie tat sich schwer, überhaupt etwas für ihn zu finden, weil wir uns mit angesagtem Jungsspielzeug nicht auskennen; sie wollte dann etwas für 13 € für ihn kaufen.


    Hättet Ihr
    a) dazu einfach ok gesagt, obwohl das Budget überschritten war?
    b) sie gefragt, ob sie den Rest von ihrem Taschengeld dazu tun will?
    c) abgelehnt und etwas anderes gesucht?


    Die Beträge sind natürlich nur beispielhaft. Es gibt sicher Familien, die andere Obergrenzen für ein Geschenk festlegen. Mir geht's jetzt um das Übersteigen der Grenze, egal wo sie liegt.


    Danke für Euren Input.


    edit: Tippfehler :)

    hallo alias,


    ganz spontan kam mir die idee, ob du nicht an genau dem wochenende dort in die nähe einen staedte-trip machen könntest, um im notfall näher bei ihr zu sein. gut, der notfall tritt mit hoher wahrscheinlichkeit nicht ein, dann hattest du eben ein schönes ausflugsziel und hast in der zeit was für dich getan. :)

    Lieber Buecherwurm,


    oh je, erst mal ein #knuddel, wenn ich darf. Mir schiesst durch den Kopf, ob es eine gute Idee wäre, Deinem Noch-Partner einen langen Brief zu schreiben mit all Deinen Gedanken und Sorgen? Ist er in der Lage, sowas durchzudenken?


    Ansonsten denke ich wird Dich die neue Arbeit sicher auch ablenken und dem Gedankenkarussel eine Pause verschaffen. Vielleicht öffnet sich dadurch auch irgendwo eine neue Tür.


    Alles Gute, und ich denk morgen an Dich!

    Huhu,


    ich kann verstehen, dass Du Dich über die Verkäuferin ärgerst. Das ist ja alles andere als unabhängige Beratung, was die Frau da macht. (Ich wusste nicht, dass die Uhrenfirmen ihre eigenen Leute dort platzieren, dachte, es seien "normale" Karstadt-Angestellte).


    Jedenfalls würde ich da am Montag hingehen, falls dieselbe Frau da ist, ihr sagen, dass sie bzgl. der Armbandpreise wohl nicht richtig informiert ist (Schelm, wer Böses dabei denkt) und Deine Traumuhr kaufen.


    Viel Spass!
    Patricia